Rubriken

Veranstaltungsorte

  • Cafe Bar Orange (1)
  • Graz Tourismus Information (2)
  • JUFA Hotel Graz City (1)
  • MUWA Museum der Wahrnehmung (1)
  • Schauspielhaus Haus 2 (Probebühne) (1)
  • Stiftskeller St. Peter - Restaurant (1)
  • Universalmuseum Joanneum - Landeszeughaus (1)

8 Veranstaltungen gefunden
Montag, August 29, 2016

Cafe Bar Orange Jeder rote Cocktail um den ½ Preis - die ganze Nacht lang! 29.08.2016 19:00
Bloody Monday29.08.2016 19:00

Cafe Bar Orange

Jeder rote Cocktail um den ½ Preis - die ganze Nacht lang!

Details...
Vom Cosmopolitan bis zum Erdbeerdaiquiri!

WO?  Cafe Bar Orange

Cafe Bar Orange
Elisabethstraße 30
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

Telefon: 0316 327429
E-Mail: cbo@cbo.at
 

diesen Event bewerben

Stiftskeller St. Peter - Restaurant Einmalige Kerzenlicht-Konzerte mit Opernsängern in Mozart-Kostümen
Das Mozart Dinner Concert ist in seiner Konzeption und Qualität einmalig in Salzburg.Hier treffen sich Kunst und Kulinarium - der Konzertraum wird zum prunkvollen Speisesaal undumgekehrt. Sie werden in die Mozartzeit zurückverset... 29.08.2016 19:30
Mozart Dinner Konzert29.08.2016 19:30

Stiftskeller St. Peter - Restaurant

Einmalige Kerzenlicht-Konzerte mit Opernsängern in Mozart-Kostümen
Das Mozart Dinner Concert ist in seiner Konzeption und Qualität einmalig in Salzburg.Hier treffen sich Kunst und Kulinarium - der Konzertraum wird zum prunkvollen Speisesaal undumgekehrt. Sie werden in die Mozartzeit zurückverset...

Details...

Einmalige Kerzenlicht-Konzerte mit Opernsängern in Mozart-Kostümen


Das Mozart Dinner Concert ist in seiner Konzeption und Qualität einmalig in Salzburg.
Hier treffen sich Kunst und Kulinarium - der Konzertraum wird zum prunkvollen Speisesaal und
umgekehrt. Sie werden in die Mozartzeit zurückversetzt und nehmen an einem
Abend teil, der auch anno 1790 so hätte gewesen sein können.


Genießen Sie den mit Kerzenlicht beleuchteten Barocksaal, das nach historischen Rezepten zubereitete Dinner und ein Konzert mit Künstlern in historischer Kleidung. Und natürlich die Musik des Salzburger Genies Wolfgang Amadeus Mozart! Und diese Musik ist uns das Wichtigste. Wir pflegen sie. Abend für Abend.


Die Zubereitung des dreigängigen Mozart Menü erfolgt nach originalen Rezepten des 17. und 18.
Jahrhunderts.
ES WIRD IN DEN KONZERTPAUSEN SERVIERT:
• Lemonibrüh mit Topfen-Rosmarinknödel und Sahnehaube
• Brust vom gebratenen Capaun (Gefl ügel) an Portwein-Glace mit Kartoff elgrati n und
Gemüse aus Pater Priors Garten
• Halbgefrorenes Waldhonigparfait an zweierlei Fruchtsaucen


Versetzen Sie sich in das Lebensgefühl des Mozart´schen Salzburgs, mitsamt seiner farbenfrohen
Kleidung und seinen kulinarischen Genüssen.

WO?  Stiftskeller St. Peter - Restaurant

Stiftskeller St. Peter - Restaurant
St. Peter Bezirk I/IV
5020

 

diesen Event bewerben

Schauspielhaus Haus 2 (Probebühne) Eine Theatersonate von Gert Jonke 29.08.2016 20:00
Sanftwut oder Der Ohrenmaschinist29.08.2016 20:00

Schauspielhaus Haus 2 (Probebühne)

Eine Theatersonate von Gert Jonke

Details...
Gert Jonkes grandiose und wenig gespielte Theatersonate (UA. 1990, Graz) handelt vom Komponistentitan Ludwig van Beethoven zur Zeit der Entstehung seiner wichtigsten, größten und schwierigsten Sonate, der „Großen Sonate für das Hammerklavier op. 106“ in den Jahren 1817 bis 1819.

Der 50jährige Beethoven ist fast völlig taub und komponiert seine großen, die Hör-gewohnheiten seiner Zeit sprengenden und noch immer „modern“ anmutenden Werke „Missa Solemnis“, die „9.Symphonie“ und eben die bis dahin längste Klaviersonate Nr 29, op 106.

In sprachtänzerischer Leichtigkeit vermittelt Gert Jonke die phantastische Gedankenwelt des bereits ertaubten Genies Beethoven. Jonkes lustvolle Worttollereien zeigen Beethoven in einer Verzweiflungsheiterkeit: das Genie, das durch seine Taubheit immer mehr isoliert von der Gesellschaft, als verblödet allwissender Dummkopf erscheint. Sein Ringen um das „Hören“ gipfelt in den aberwitzigsten Versuchen, Ohrenmaschinen zu entwickeln – Vorläufer moderner Verstärker und Hörapparate – und letztendlich im Bewusstsein, ein lebendiges Klangwesen zu sein, das sich sehnt, in Harmonie mit den Tönen, die er nur noch in seinem Kopf hören kann, zu leben.

Indem Jonke die Figuren Beethoven, Anton Schindler (Jurist und angehender erster Biograph und selbsternannter Freund Beethovens) und den Maler Ferdinand Waldmüller aufeinandertreffen lässt, vermittelt er auch ein amüsantes historisches Bild des Vormärz, das aber auch einen zeitlos allgemeingültigen Bogen spannt durch das Aufeinanderprallen der Vereinnahmungs- und Domestizierungsversuche des Genies durch den Kleingeist, und die unbändige Sehnsucht nach grenzenlosem Durchdringen des Kosmos, des seine Zeit sprengenden und damit vorantreibenden Schöpfergeistes.

REGIE Klaudia Reichenbacher
MIT Daniel Doujenis, Alexander Mitterer, Felix Krauss

WO?  Schauspielhaus Haus 2 (Probebühne)

Schauspielhaus Haus 2 (Probebühne)
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 80 08
 

diesen Event bewerben

JUFA Hotel Graz City SEGWAY versuchen? 
Heute noch buchen! 29.08.2016 11:00
SEGWAY - Schnuppertour29.08.2016 11:00

JUFA Hotel Graz City

SEGWAY versuchen?
Heute noch buchen!

Details...
Mit dem Segway durch die Grazer Innenstadt und einmal rund um den Schlossberg! Das alles geht sich innerhalb einer Stunde aus! Inclusive Einschulung und Guide! Nähere Infos auf der website!
www.segytours.at

WO?  JUFA Hotel Graz City

JUFA Hotel Graz City
Idlhofgasse 74
8020 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: 0676 / 95 30 123
E-Mail: office@segytours.at
 

diesen Event bewerben

Stadtrundfahrt mit dem Elektroshuttle29.08.2016 10:00

Graz Tourismus Information

40 Minuten Rundfahrt mit Audio-Erklärung und musikalischer Untermalung.

Details...
Termine: täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Stundentakt ab Schlossbergplatz, bei Bedarf alle 30 Minuten. Haltestellen: Schlossbergplatz & Freiheitsplatz, bei Bedarf auch Zwischenausstieg möglich Dauer: 40 Minuten Preise: Erwachsene € 8,00 | Kinder (4-12) € 3,50 | Familienermäßigung | Gruppenermäßigung ab 15 Personen € 6,50 Tickets: beim Fahrer erhältlich und in der Vorverkaufsstelle Graz Tourismus, Herrengasse 16 Reservierung: T +43/664/9535777, office@qs-e-power.at, www.graz-sightseeing.at
#
Buchung: Graz Tourismus Information, Herrengasse 16, 8010 Graz Rechtzeitige Anmeldung ist aufgrund der großen Nachfrage unbedingt erforderlich! Tel. +43/316/8075-0 oder info@graztourismus.at Das Führungsangebot richtet sich an Individualgäste, nicht

WO?  Graz Tourismus Information

Graz Tourismus Information
Herrengasse 16


Telefon: 031680750
E-Mail: info@graztourismus.at
 

diesen Event bewerben

Graz Tourismus Information Erkunden Sie in 1,5 Stunden die Grazer Altstadt! 29.08.2016 14:30
Altstadtrundgang29.08.2016 14:30

Graz Tourismus Information

Erkunden Sie in 1,5 Stunden die Grazer Altstadt!

Details...
Der Klassiker

Graz verführt Sie - enge Gassen, imposante Bauten und moderne Architektur. Genießen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch eine der faszinierendsten Altstädte Europas, die jung, frech und innovativ zugleich ist.

Termine
1. - 28. Februar 2015, Sa. 14:30 Uhr
1. - 31. März 2015, Sa. 14:30 Uhr
1. - 30. April 2015, Sa. 14:30 Uhr
1. - 31. Mai 2015, Mo. - So. 14:30 Uhr
1. - 30. Juni 2015, Mo. - So. 14:30 Uhr
1. - 31. Juli 2015, Mo. - So. 14:30 Uhr
1. - 31. August 2015, Mo. - So. 14:30 Uhr
1. - 30. September 2015, Mo. - So. 14:30 Uhr
1. - 31. Oktober 2015, Mo. - So. 14:30 Uhr
1. - 30. November 2015, Sa. 14:30 Uhr


Jänner - April & November | Samstag, 14.30 Uhr (Deutsch & Englisch) Mai - Oktober | täglich 14.30 Uhr (Deutsch & Englisch)
In den Monaten Jänner bis Juni & November werden die Führungen zweisprachig mit 1 Guide abgehalten.

Treffpunkt: Graz Tourismus Information, Herrengasse 16, 8010 Graz

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preise: Erwachsene € 9,50 | ermäßigt* € 8,00 | Kinder (6 - 15 Jahre) € 5,00 | mit Graz 3-Tages Ticket € 5,50

Buchung: Graz Tourismus Information, Herrengasse 16, 8010 Graz
Rechtzeitige Anmeldung ist aufgrund der großen Nachfrage unbedingt erforderlich! Tel. +43/316/8075-0 oder info@graztourismus.at Das Führungsangebot richtet sich an Individualgäste, nicht an Reisegruppen! Bitte beachten Sie die begrenzte Teilnehmerzahl.

(c) Foto: Graz Tourismus

WO?  Graz Tourismus Information

Graz Tourismus Information
Herrengasse 16


Telefon: 031680750
E-Mail: info@graztourismus.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Landeszeughaus Dauerausstellung 29.08.2016 10:00
Gegenwart der Geschichte29.08.2016 10:00

Universalmuseum Joanneum - Landeszeughaus

Dauerausstellung

Details...
Das Landeszeughaus gilt als die größte erhaltene, historische Waffenkammer der Welt. Es ist mit rund 32.000 Objekten Zeugnis einer konfliktreichen Zeit und sensibles Erbe, Denkmal und Museum zur Landesgeschichte, touristischer Pflichtort, restauratorische und museologische Herausforderung.

Es stellt uns heute vor die Frage, wie man dem Thema Krieg im Museum überhaupt gerecht werden kann. Wie können wir mit einer kunsthandwerklich bemerkenswerten Waffensammlung an einem hochatmosphärischen Ort ethisch vertretbar umgehen? Wie können wir verdeutlichen, dass Geschichte immer personen- und zeitgebundenes Konstrukt und häufig interessengeleitet ist? Wie können wir zur Schaffung eines historischen Orientierungswissens beitragen, wie eine ferne Zeit aufschließen, die hinsichtlich Politik und Gesellschaft, Lebensbedingungen oder Kriegstechniken weitgehend mit der uns vertrauten bricht? Wie können wir am historischen Ereignis Erkenntnisse entwickeln, die für Menschen von heute relevant sind? Welche Antworten auf diese Fragen sind möglich, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass ein nicht unwesentlicher Teil unseres Publikums Kinder sind?

WO?  Universalmuseum Joanneum - Landeszeughaus

Universalmuseum Joanneum - Landeszeughaus
Herrengasse 16


Telefon: +43 (0) 316 8017- 9810
E-Mail: zeughaus@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

MUWA Museum der Wahrnehmung Foto-Ausstellung 29.08.2016 13:00
MARGHERITA SPILUTTINI29.08.2016 13:00

MUWA Museum der Wahrnehmung

Foto-Ausstellung

Details...
MARGHERITA SPILUTTINI
"raumräumen"

Die international bekannte Architekturfotografin MARGHERITA SPILUTTINI hat insgesamt vier Foto-Serien des oktogonalen Gebäudes Friedrichgasse 41 angefertigt, drei davon vor dem Umbau des Tröpferlbades zum Museum der Wahrnehmung MUWA (1995). Ausgewählte Fotografien der ersten Serien wurden in der Ausstellung AUGENBAD im Rahmen des Festivals steirischer herbst 1994 vor Ort gezeigt. Anlässlich des heurigen Jubiläums "20 Jahre MUWA in der Friedrichgasse 41" hat MARGHERITA SPILUTTINI erneut eine Auswahl von Fotografien in zwei Formaten (50 x 60 cm, 120 x 150 cm) für die Ausstellung "raumräumen" zusammengestellt.

SPILUTTINIS Fotografien entwickeln eine einheitliche, raumgreifende Bildsprache,
die weit über den dokumentarischen Charakter der ursprünglichen Funktion des Hauses als Volksbad hinausführt. Menschenleer und verlassen zeigen die Fotografien Raumausschnitte mit Spuren der Nutzung. Der vorgefundene, eingefrorene Zustand evoziert unmittelbar Vorstellungen eines Ortes - entweder eben noch oder im nächsten Moment wieder von Menschen belebt. „Ein Foto ist immer auch ein Bild von Abwesenheit: ... So entsteht in jedem Betrachter ein anderes Bild von demselben Foto“, so SPILUTTINI.

Der wechselnde Blick auf Architektur, Ausstattung sowie Nutzungsspuren innerhalb eines Bildes erzeugt Spannung, kein Objekt bleibt dauerhaft im Fokus: Mauerschäden, unterschiedliche Raumhöhen, Grundriss-Segmente, sich von der Wand lösende Plakate oder auch ein hängengebliebenes Handtuch. Anschließend ermöglicht das Zusammentreffen dieser präzise dokumentierten Raumausschnitte in der vorliegenden Ausstellung eine bruchstückhafte Zusammenführung und
damit eine Raum-Vorstellung - weniger als Gesamtraum als ein sich gewissermaßen im Abschreiten, Raum für Raum, erschließendes Gebäude. Schlussendlich steht dem Vergleich dokumentierter Raumausschnitte mit der aktuellen Situation nichts mehr im Weg.

MARGHERITA SPILUTTINI thematisiert in ihren Foto-Arbeiten oftmals im Wandel
befindliche Architektur, auf Vergangenes und zugleich auf den Prozess der Veränderung verweisend. Die Abbildung von Architektur ist bei SPILUTTINI keine Inszenierung, keine Dramatisierung, kein Spektakel, vielmehr zeugen ihre Fotografien von einem analytischen, abwägenden und ordnenden Blick, von "intensiver und punktueller Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit", wie sie in einem Interview erklärt - im vorliegenden Fall mit einem Ort der Körperreinigung.

Mit ihren Aufnahmen zahlreicher privater und öffentlicher Gebäude unbekannter, wie auch gefeierter ArchitektInnen gilt MARGHERITA SPILUTTINI, deren umfangreiches Bildarchiv sich seit 2015 im Architekturzentrum Wien befindet, als gefragte Chronistin nationaler wie internationaler Architektur und als eine der international bedeutendsten VertreterInnen dieses Genres.

WO?  MUWA Museum der Wahrnehmung

MUWA Museum der Wahrnehmung
Friedrichgasse 41
8010 Graz,06.Bez.:Jakomini

Telefon: +43 (316) 81 15 99
E-Mail: muwa@muwa.at
 

diesen Event bewerben



0 bis 8 von 8 Einträgen