Rubriken

Veranstaltungsorte

  • Club Q (1)
  • Congress Graz (4)
  • Feinkost Mild (1)
  • Frauenwohnheim der Stadt Graz (1)
  • FRida freD (3)
  • Ghost Walk Treffpunkt (1)
  • Graz Tourismus (1)
  • Grazer Schloßberg (1)
  • GrazMuseum (1)
  • Hanns Schell Collection in Graz (Schlüsselmuseum) (1)
  • Insel in der Mur (1)
  • Kasematten Graz (1)
  • Katze Katze (1)
  • KIZ Royalkino (1)
  • Kottulinsky (1)
  • Kristallwerk (1)
  • Kulturhauskeller (1)
  • kunstGarten (1)
  • Kunsthaus Graz (1)
  • ligne roset Einrichtungshaus (1)
  • Meerscheinschlössl (1)
  • Messe Graz (1)
  • Oper Graz (1)
  • Orpheum Graz (2)
  • p.p.c. (3)
  • Paradeishof (1)
  • Postgarage (2)
  • Schauspielhaus Graz (2)
  • Schloss Schönbrunn - Orangerie (1)
  • Skurril 22 (1)
  • Stadthalle Graz (1)
  • Steiermarkhof (eh.Bildungszentrum Raiffeisenhof) (1)
  • Stockwerk (1)
  • the smallest gallery (2)
  • Theater im Bahnhof (1)
  • Theater Lechthaler - Belic (1)
  • Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum (1)
  • Universität Graz (1)
  • Zentrum für Weiterbildung / Center for Continuing Education (1)

71 Veranstaltungen gefunden
Samstag, November 18, 2017

Katze Katze 50s and 60s Rock\'n Roll Hits + Food and drink specials 18.11.2017 21:00
Eis am Stiel Party18.11.2017 21:00

Katze Katze

50s and 60s Rock'n Roll Hits + Food and drink specials

Details...
& Euro Eintritt + Welcome Shot!

WO?  Katze Katze

Katze Katze
Schmiedgasse 9
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: + 43 (0) 316 830276
E-Mail: katzekatze@aiola.at
 

diesen Event bewerben

Postgarage Hits ab dem Millenium 18.11.2017 22:00
Boogee Basement presents „21st Worst Club“18.11.2017 22:00

Postgarage

Hits ab dem Millenium

Details...
Norman David & Reebone, the city’s favourite DJ Darlings, sind bereit für das nächste Party-Biggie und bluten für euch zu tragischen Hits ab dem Millenium aufwärts bis Vorgestern. So, no 90s Mucke this time – Britney Spears, Outcast, Lady Gaga...wir kommen!

Seid ihr auch bereit für diesen absoluten Dance-Trasher? Ihr werdet noch Monate später nach Luft schnappen ;)

WO?  Postgarage

Postgarage
Dreihackengasse 42
8020 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: 069911606604
E-Mail: office@postgarage.at
 

diesen Event bewerben

Club Q mit Happy Hour: 22 bis 00 Uhr Schankgetränke: 2 zum Preis von 1 18.11.2017 22:00
Metalsamstag18.11.2017 22:00

Club Q

mit Happy Hour: 22 bis 00 Uhr Schankgetränke: 2 zum Preis von 1

WO?  Club Q

Club Q
Luthergasse 4
8010 Graz,06.Bez.:Jakomini

 

diesen Event bewerben

Kulturhauskeller Super Musik - Super Stimmung - Super Party 18.11.2017 22:00
Super Samstag18.11.2017 22:00

Kulturhauskeller

Super Musik - Super Stimmung - Super Party

WO?  Kulturhauskeller

Kulturhauskeller
Elisabethstraße 30
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

E-Mail: kulturhauskeller@gmail.com
 

diesen Event bewerben

p.p.c. Die große Austropopparty 18.11.2017 22:00
PENSION FÜRSTENFELD (Gratiseintritt bis 23:00 Uhr)18.11.2017 22:00

p.p.c.

Die große Austropopparty

Details...
feat. Wolfgang Ambros, EAV, Falco, STS, Rainhard Fendrich, Peter Cornelius, Ostbahn Kurti, Stefanie Werger, Boris Bukowski, Wilfried, FEZZZ!, Georg Danzer, Hansi Lang, Drahdiwaberl, Bilgeri, Franz Morak, Opus, KGB und viele mehr...


Specials:
Freier Eintritt für alle aus Fürstenfeld!

AK: 8 € (für beide Floors)
mit 2 € Studentenermäßigung ab 23:00 Uhr

WO?  p.p.c.

p.p.c.
Neubaugasse 6
Graz Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 81414133
E-Mail: programm@soundportal.at
 

diesen Event bewerben

p.p.c. die extrabreite Soundportal 80er-Party
Gratiseintritt bis 23:00 Uhr 18.11.2017 22:30
Völlig Losgelöst (Gratiseintritt bis 23:00 Uhr)18.11.2017 22:30

p.p.c.

die extrabreite Soundportal 80er-Party
Gratiseintritt bis 23:00 Uhr

Details...
Die Zeitreise in die 80er mit den Hits einer ganzen Generation! 80er Klassiker und NDW-Kulthits bei der Soundportal 80er Party

Die legendäre 80ies Party mit den Soundportal DJs Drone & Lites & Shears & Joe Love

seit dem 31. Mai 2002 geht der Kultclub bereits über die Bühne und ist seitdem aus dem Grazer Eventkalender nicht mehr wegzudenken!
jeder Cocktail bis 24 Uhr Euro 6
Kein Zutritt unter 18 Jahren!

WO?  p.p.c.

p.p.c.
Neubaugasse 6
Graz Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 81414133
E-Mail: programm@soundportal.at
 

diesen Event bewerben

Kottulinsky KLUB KOTTULINSKY - each and every Saturday 18.11.2017 23:00
Klub Kottulinsky18.11.2017 23:00

Kottulinsky

KLUB KOTTULINSKY - each and every Saturday

Details...
- Eintritt 6€
- Einlass ab 23:00 Uhr und 21 Jahren
▬▬▬▬▬▬▬▬
- Registrierung vor Ort
- Lichtbildausweis !

WO?  Kottulinsky

Kottulinsky
Beethovenstraße 9
8010

E-Mail: office@kottulinsky.at
 

diesen Event bewerben

Postgarage Deep House, Tech-House, Techno 18.11.2017 23:00
Deep Space18.11.2017 23:00

Postgarage

Deep House, Tech-House, Techno

Details...
Line Up:

morgen (Groove Society)
En-Sonic (Deep Space)
Info:

2 Deejays - 1 Nacht - 100% Liebe zur Musik

Worum geht's?

Zwei Freunde mit einer Vision - eine Veranstaltung, in der es ausschließlich um gute und tanzbare Musik geht.

Deep Space steht seit vielen Jahren für anspruchsvolle und hochwertige elektronische Musik und mit En-Sonic und morgen haben sich zwei DJ's gefunden, die sich musikalisch perfekt ergänzen.

morgen

„morgen“, mit bürgerlichem Namen Dominik Gafiuk ist ein österreichischer DJ & Producer!

Seine Liebe zur Musik fand er schon in früher Kindheit und Start seiner DJ Karriere war das Jahr 1996. Seitdem ist er ein fester Bestandteil der österreichischen DJ Szene.

2015 war das Jahr der Veränderung um mit frischem Sound und neuem Pseudonym durchzustarten. „morgen“ war geboren. Sein treibender und facettenreicher Sound ist eine unausgesprochene Einladung seinen Körper im Takt zu bewegen. Genre: Techno & Tech House

Wer „morgen“ live erlebt hat weiß wofür sein Sound steht:
100% PURE GROOVE

EN-SONIC

Es gibt wohl kaum einen Künstler der sein Leben so gerne, intensiv und leidenschaftlich der Musik widmet wie Walter Fassmann alias DJ En-Sonic.

Bereits seit über 25 Jahren beschallt er regelmäßig verschiedene Events und begeistert mit seinen Sets die Partycrowd immer wieder aufs Neue. Deep House, House und TechHouse Tunes sind die musikalischen Merkmale von En-Sonic wobei er ständig nach den neuesten Trends und musikalischen Errungenschaften sucht.

Mit seinen eigenen Projekten Best of the 80's, electro_space und Deep Space in der Postgarage bzw. House Deluxe in der Generalmusikdirektion schaffte er sich zusätzlich einen renommierten Namen, und steht in der Grazer Szene auch als Event-Veranstalter in der ersten Reihe!

WO?  Postgarage

Postgarage
Dreihackengasse 42
8020 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: 069911606604
E-Mail: office@postgarage.at
 

diesen Event bewerben

Schloss Schönbrunn - Orangerie Sylt macht Lust auf Mee(h)r. Bereits zum sechsten Mal findet am 18. und 19. November die Reisemesse ReiseSalon statt, die Urlaubsdestinationen, ReisebloggerInnen und Reiselustige in das Wiener Schloss Schönbrunn, Apothekertrakt und Orangerie, einlädt. Die Nordseeinsel Sylt gastiert erstmalig auf der Messe und bietet mit echtem Sylter Strandkorb und zahlreichen Inselgeschichten Inspiration für die nächste Reise. 18.11.2017 10:00
Frischer (Nordsee-)Wind am ReiseSalon: Sylt zu Gast im Schloss Schönbrunn18.11.2017 10:00

Schloss Schönbrunn - Orangerie

Sylt macht Lust auf Mee(h)r. Bereits zum sechsten Mal findet am 18. und 19. November die Reisemesse ReiseSalon statt, die Urlaubsdestinationen, ReisebloggerInnen und Reiselustige in das Wiener Schloss Schönbrunn, Apothekertrakt und Orangerie, einlädt. Die Nordseeinsel Sylt gastiert erstmalig auf der Messe und bietet mit echtem Sylter Strandkorb und zahlreichen Inselgeschichten Inspiration für die nächste Reise.

Details...
Urlaub am Meer – bei diesem Gedanken fällt ÖsterreicherInnen meist nicht sofort das Nachbarland Deutschland ein. Doch gerade darum geht es bei der Messe ReiseSalon am 18. und 19. November im Schloss Schönbrunn: Im Gespräch mit Einheimischen, Ausstellenden und BloggerInnen können BesucherInnen neue Destinationen kennen lernen und Inspirationen für die nächste Reise finden. Mit echtem Sylter Strandkorb im Gepäck stellt sich die Insel Sylt erstmalig an der Wiener Messe vor. Am Messestand werden neben Reiseinformationen über die Insel auch gern Insidertipps für den nächsten Urlaub verraten. Sylt präsentiert sich dabei als echtes Kontrastprogramm zum bergigen Österreich: Dünenlandschaften, Leuchttürme und die typische Sylter Meeresküche sind nur einige Charakteristika der Insel, über die sich BesucherInnen im Rahmen der Messe informieren können – Fernweh inklusive.

WO?  Schloss Schönbrunn - Orangerie

Schloss Schönbrunn - Orangerie
Schönbrunner Schlossstrasse 47
1130 Wien,Hietzing

 

diesen Event bewerben

Offene Weihnachtsliedersingen18.11.2017 16:00

Grazer Schloßberg

Advent in Graz 2017

WO?  Grazer Schloßberg

Grazer Schloßberg

8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Paradeishof Opening Weekend AdventParadies am Fr., 17.11. und am Sa., 18.11., 16 Uhr – 23.30 Uhr– Paradeishof
Programm am Opening Weekend:
Freitag 17. November 20 Uhr - Alex Soulja
Samstag 18. November 20 Uhr - Chris Kent
Infos unter https://www.facebook.com/events/1655124064507740/?active_tab=about 18.11.2017 16:30
Opening Weekend Adventparadies18.11.2017 16:30

Paradeishof

Opening Weekend AdventParadies am Fr., 17.11. und am Sa., 18.11., 16 Uhr – 23.30 Uhr– Paradeishof
Programm am Opening Weekend:
Freitag 17. November 20 Uhr - Alex Soulja
Samstag 18. November 20 Uhr - Chris Kent
Infos unter https://www.facebook.com/events/1655124064507740/?active_tab=about

Details...
Im Herzen der Stadt - im Paradeishof - dem Innenhof des schönsten Warenhauses Europas, liegt eine aufregende Adventwelt.
Urban Amusement und Kastner&Öhler laden ein ins "AdventParadies"
Öffnungszeiten: 17. November bis 23. Dezember, von Montag bis Samstag von 12.00 bis 23.00 Uhr
Punschhütten, Handwerk, Süßes&Saures, Live Bands, DJ´s uvm.
Anfragen für Reservierungen/Bookings/Promotion: office@urban-amusement.com
Warum Paradies:
.) Riesenwunschbaum
.) Live Musik und DJ lines,
.) Heißer Steirischer Cider
.) Nice Food by Flan o Brien
.) Glühwein- und Punschspezialitäten
.) Silberschmuck
.) Ungarische und Kroatische Spezialitäten

WO?  Paradeishof

Paradeishof
Paradeisgasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Skurril 22 Haputpreis: 1 FL Vodka - Keine Nenngebühr! 18.11.2017 18:00
Skurril Steel Darts Turnier18.11.2017 18:00

Skurril 22

Haputpreis: 1 FL Vodka - Keine Nenngebühr!

WO?  Skurril 22

Skurril 22
Heinrichstraße 22


Telefon: 0316 225886
E-Mail: office@skurril22.com
 

diesen Event bewerben

p.p.c. & Special Guests:

BEING AS AN OCEAN
SILENT PLANET
FIRST BLOOD 18.11.2017 18:00
STICK TO YOUR GUNS - European Tour 201718.11.2017 18:00

p.p.c.

& Special Guests:

BEING AS AN OCEAN
SILENT PLANET
FIRST BLOOD

Details...
Die amerikanische Hardcore-Band aus Orange County ist wieder on Tour! Nach mittlerweile fünf Alben veröffentlichte die Truppe rund um Jesse Barnett, Chris Rawson, Josh James, Andrew Rose und George "Schmitty" Schmitz im letzten Jahr die EP "Better Ash Than Dust".

WO?  p.p.c.

p.p.c.
Neubaugasse 6
Graz Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 81414133
E-Mail: programm@soundportal.at
 

diesen Event bewerben

Messe Graz - Die aufregende Dinnershow im Spiegelpalast 18.11.2017 19:30
Palazzo Graz18.11.2017 19:30

Messe Graz

- Die aufregende Dinnershow im Spiegelpalast

Details...
Freuen Sie sich auf vergnügliche Stunden, in denen meisterhafte Kochkunst auf preisgekrönte Akrobatik trifft, erlesene Köstlichkeiten mit herzerfrischendem Humor garniert werden und Momenten genießerischen Schwelgens spannungsgeladene Drahtseilakte folgen.

WO?  Messe Graz

Messe Graz
Zugang über Fröhlichgasse
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8088 - 0
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Orpheum Graz Support: Kopfecho 18.11.2017 20:00
Broilers18.11.2017 20:00

Orpheum Graz

Support: Kopfecho

Details...
Die Oi- und Punkband aus Düsseldorf liebt, was sie tut: Musik mit Leib und Seele! Mit legendären Longplayern wie "Vanitas" und "Santa Muerte" etablierten die Broilers sich rasant zu einer der gefeiertsten Live-Bands der Szene. Mit dem jüngsten Charterfolg "(sic!)" im Rücken feiert die Band jetzt ihre Rückkehr ins Orpheum!

WO?  Orpheum Graz

Orpheum Graz
Orpheumgasse 8
8020

Telefon: +43 (0) 316 8008 9000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

Sarah Chaksad Orchestra18.11.2017 20:00

Stockwerk

Jazzwerkstatt Graz pres. Shortcuts:

Details...
Sarah Chaksad - alto & soprano sax, comp., Andreas Böhlen - alto & soprano sax, clarient, flute, Cédric Gschwind - tenor sax, flute, Fabian Willmann - tenor sax, clarinet, Lukas Wyss - trombone, Lukas Briggen - trombone, Lucas Wirz - bass trombone, Charles Wagner - trumpet, Jonas Winterhalter - trumpet, Octave Moritz - trumpet, Julie Fahrer - vocals, Valentin Hebel - guitar, Michael Baumann - piano, Hagen Neye - bass, Jan Schwinning - drums

WO?  Stockwerk

Stockwerk
Jakominiplatz 18
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 81 76 74
E-Mail: stockwerkjazz@chello.at
 

diesen Event bewerben

Stadthalle Graz Get Up!-Tour 2017 18.11.2017 20:00
Bryan Adams18.11.2017 20:00

Stadthalle Graz

Get Up!-Tour 2017

Details...
Der mehrfach Platin-prämiierte Bryan Adams veröffentlichte im Herbst 2015 mit „Get Up“ sein 13. Studioalbum. Produziert hat sein neuestes Werk der ELO Frontman Jeff Lynne, komponiert hat Adams mit seinem langjährigen Songwriting-Partner Jim Vallance.



„Get Up“ ist eine Sammlung wunderschöner handgemachter Rocksongs, von schnelleren Up-Tempo-Nummern wie „Brand New Day“, „You Belong To Me“ und „Thunderbolt“ hin zu sanfteren Songs wie „Don’t Even Try“ und „We Did It All“ und den - von Adams selbst produzierten – alternativen Akustik-Versionen, die Adams’ Stimme und deren Tiefgang besonders in den Mittelpunkt rücken.

Auf „Get Up“ ist Bryan Adams sehr stolz, reiht es sich doch nahtlos in die Sammlung seiner bisherigen Klassiker ein, und er fügt hinzu: „Da ist eine Unbekümmertheit rund um dieses Album, auf verschiedene Arten wünschte ich, ich hätte dieses Album vor 25 Jahren machen können.“



Seit weit mehr als 25 Jahren schon zählt Bryan Adams ohne Frage zu den größten und erfolgreichsten Musikern unserer Zeit: Der Grammy-Gewinner hat im Verlauf seiner inzwischen rund vier Jahrzehnte umspannenden Karriere weltweit mehr als 65 Millionen Alben verkauft und 21 Top-10-Hits gelandet. Bereits drei Mal wurde Adams für einen Oscar und fünf Mal für einen Golden Globe nominiert. Ausgezeichnet wurde er unter anderem mit 18 Juno Awards, einem American Music Award sowie fünf ASCAP Film & Television Music Awards.



Auch als Fotograf ist Bryan Adams mittlerweile bekannt und erfolgreich: Verschiedene Ausstellungen und Fotobände wie „Exposed“ oder „Wounded – The Legacy Of War“ legen davon Zeugnis ab.



Seine treuen Fans und auch die Kritiker schätzen ihn darüberhinaus ganz besonders für seine mitreißenden Live-Konzerte! Auch nach fast 40 Jahren im Business spielt er immer noch an die 120 davon pro Jahr. Die Spielfreude dabei - egal ob bei den akustischen „Bare Bones“-Tourneen oder jenen mit kompletter Band - ist allen auf der Bühne anzumerken, allen voran Bryan Adams selber. Und so können sich die österreichischen Fans nach einem umjubelten Wien-Konzert im Mai 2016 vor über 11.000 Besuchern wieder auf eines der großartigen, energiegeladenen Konzerte freuen: Bryan Adams kommt mit Band und seinem 13. Studioalbum „Get Up!“ im Gepäck am 18.11. endlich wieder einmal nach Graz!



Tickets sind erhältlich ab 27.1.2017 um 10.00 Uhr.





www.bryanadams.com

WO?  Stadthalle Graz

Stadthalle Graz
Messeplatz 1
8010

Telefon: 0316 80880
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Orpheum Graz  18.11.2017 20:00
Autumn Leaves 201718.11.2017 20:00

Orpheum Graz

Details...
AUTUMN LEAVES 2017
16. bis 18. November 2017
Orpheum Extra, Graz
Beginn: 20 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr

- Donnerstag 16.11.2017 -
FABER (CH)
BLACK OAK (NL)
tba

- Freitag 17.11.2017 -
SPACEMAN SPIFF (DE)
PAUL PLUT (AT)
tba

- Samstag, 18.11.2017 -
CARI CARI (AT)
ADAM BARNES (US)
ATTIC GIANT (AT)

WO?  Orpheum Graz

Orpheum Graz
Orpheumgasse 8
8020

Telefon: +43 (0) 316 8008 9000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

GrazMuseum 50 x Diebesgut und Fundstücke 18.11.2017 10:00
mp 1968/201718.11.2017 10:00

GrazMuseum

50 x Diebesgut und Fundstücke

Details...
Vielstimmige Echos aus fünf Jahrzehnten musikprotokoll sind im Rahmen der Jubiläumsausstellung im GrazMuseum zu erleben.
Seit 1968 ist das musikprotokoll im steirischen herbst der zeitgenössischen Musik in ihren vielen Spielformen verpflichtet. Über 2.000 Aufführungen in 50 Festivaleditionen – dahinter verbergen sich Geschichten, Experimente, Erfolge und Persönlichkeiten. Entsprechend vielstimmige Echos aus fünf Jahrzehnten sind im Rahmen der Jubiläumsausstellung „Diese Wildnis hat Kultur” im GrazMuseum zu erleben: Akustische Spiegelungen aus 50 Festivalausgaben und 50 Jahren Radio, objets trouvés zum Hören, Sehen und Lesen.

WO?  GrazMuseum

GrazMuseum
Sackstraße 18
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727600
E-Mail: grazmuseum@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

Meerscheinschlössl Meerschein Matineen & Abendkonzerte 2017/2018 18.11.2017 19:30
Für Quintett18.11.2017 19:30

Meerscheinschlössl

Meerschein Matineen & Abendkonzerte 2017/2018

Details...
Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett in Es, KV 452
Ludwig van Beethoven: Quintett in Es, op. 16
u. a.

Die Freitagsakademie:
Katharina Suske, Oboe
Pierre-André Taillard, Klarinette
Gabriele Gombi, Fagott
Olivier Darbellay, Horn
Edoardo Torbianelli, Hammerflügel

„Ich selbst halte es für das beste was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“: Große Stücke hielt Mozart auf sein Klavierquintett in Es aus dem Frühjahr 1784. Mit diesem Meilenstein der Klassik eröffnet das renommierte Berner Ensemble für Alte Musik, „Die Freitagsakademie“, den neuen Reigen unserer Konzerte im Meerscheinschlössl. Und setzt dem gleich Beethovens Antwort entgegen, sein „Quintett auf dem Fortepiano mit 4 blasenden Instrumenten akkompagnirt“.

WO?  Meerscheinschlössl

Meerscheinschlössl
Mozartgasse 3
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

Telefon: +43 (316) 380-2146
 

diesen Event bewerben

Theater Lechthaler - Belic Komödie von Carrie Fisher 18.11.2017 19:30
Grüße aus Hollywood18.11.2017 19:30

Theater Lechthaler - Belic

Komödie von Carrie Fisher

Details...
Die Schauspielerin Suzanne Vale ist nicht nur selbst ein Star, sie ist auch Tochter eines Stars, der Musical-Königin Doris Mann. Was die Sache nicht ganz einfach macht. Denn wenn Hollywoods Lieblinge zu Hause aufeinanderprallen, geht’s ab wie auf der Leinwand; komisch, spannend, aber vor allem herzzerreißend. Als Suzanne nach einer Überdosis Tabletten aus ihrer Traumwelt erwacht, sucht sie sich erstmals eine Managerin. Mama steht schon bereit...

„Grüße aus Hollywood“ ist eine leicht erzählte und unterhaltsame Komödie um eine spannungsgeladene Mutter-Tochter-Beziehung voller Witz und Tiefgang!

Mit: Rosie Belic & Karin Belic | Inszenierung: Nikolaus Lechthaler

WO?  Theater Lechthaler - Belic

Theater Lechthaler - Belic
Herrgottwiesgasse 4
8020

Telefon: 0316 680315 & 0650 2541499
E-Mail: lebeticket@ymail.com
 

diesen Event bewerben

Oper Graz Von Giuseppe Verdi. - Dramma lirico in vier Teilen ~ Libretto von Salvadore Cammarano und Leone Emanuele Bardare nach dem Drama „El Trovador“ (1836) von Antonio García Gutiérrez. 18.11.2017 19:30
Il Trovatore18.11.2017 19:30

Oper Graz

Von Giuseppe Verdi. - Dramma lirico in vier Teilen ~ Libretto von Salvadore Cammarano und Leone Emanuele Bardare nach dem Drama „El Trovador“ (1836) von Antonio García Gutiérrez.

Details...
Giuseppe Verdi komponierte ein Meisterwerk, das mit allen Zutaten einer großen italienischen Oper versehen ist: blutige Rachegelüste, sehnsüchtige Leidenschaft und eine grauenvolle Wahrheit, die im Todesmoment enthüllt wird. Aufgepeitschte Rhythmen verzaubern, verschrecken und tauchen die geheimnisvolle Szenerie in ein feuerrotes, grelles Licht. Das Gift der Rache und der Eifersucht durchdringt dabei Verdis Partitur, kriecht in die finsterste Ecke des Kerkers, lähmt die Figuren bis zu dem Moment, an welchem die Vergangenheit sie einholt: unvorhersehbar, unvermeidlich, tödlich! Das „Trovatore“-Team um Regisseur und Bühnenbildner Ben Baur, der an der Oper Graz bereits „Roméo et Juliette“ erfolgreich in Szene setzte, lässt diese düstere, poetisch aufgeladene Welt um zwei Brüder, die dieselbe Frau lieben und auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden sind, wieder aufleben. Unter der musikalischen Leitung von Andrea Sanguineti sind in den Hauptpartien Lana Kos als Leonora, Nora Sourouzian als Zigeunerin Azucena, Stefano Secco als Troubadour Manrico und Rodion Pogossov als Graf Luna zu erleben.

Musikalische Leitung: Andrea Sanguineti |Robin Engelen
Inszenierung & Bühne Ben Baur
Kostüme Uta Meenen
Choreographie Lillian Stillwell
Licht Severin Mahrer
Dramaturgie Marlene Hahn
Chor Bernhard Schneider

Manrico Stefano Secco Leonora Lana Kos Conte di Luna Rodion Pogossov Azucena Nora Sourouzian Ferrando Wilfried Zelinka Inez Sonja Šarić Ruiz | Ein Bote Martin Fournier ~ Grazer Philharmonisches Orchester | Chor der Oper Graz

WO?  Oper Graz

Oper Graz
Kaiser-Josef-Platz 10
8010

Telefon: 0316 8000
E-Mail: oper@oper-graz.com
 

diesen Event bewerben

Schauspielhaus Graz Nach dem Roman von Virginia Woolf 18.11.2017 20:00
Orlando18.11.2017 20:00

Schauspielhaus Graz

Nach dem Roman von Virginia Woolf

Details...
Welche Vielzahl an Erfahrungen sammelt ein Individuum im Laufe eines Lebens? Wie reich und vielgestaltig an Eindrücken und Erlebnissen ist das Dasein und wie viel aktives, kreatives Wirken kann die Lebensspanne eines Einzelnen umfassen? Es gibt wenige Figuren der Weltliteratur, deren Lebensreise eine größere Fülle zu bieten hat als Virginia Woolfs Orlando. Denn Orlando hat eben nicht nur ein Leben und eine Liebe, ist nicht in nur einem Körper und einer Kultur zu Hause, sondern lässt gleich mehrere grundverschiedene in einer Lebensgeschichte verschmelzen. Er beziehungsweise sie durchlebt im Verlauf von vier Jahrhunderten eine Vielzahl von Metamorphosen und Transformationen: Spielend und spielerisch werden die Grenzen von Zeit, Raum und sogar die zwischen den Geschlechtern aufgelöst. Virginia Woolfs berühmte Erzählung setzt in der Renaissance ein und begleitet die Titelfigur von der Jugend bei Hofe Elisabeths I. und Jakob I. von England über den Diplomatendienst in der Türkei, wo aus Lord Orlando eines Morgens Lady Orlando wird. Es folgt eine Zeit als Lebedame im aufklärerisch-aufgeräumten 18. und als Literatin im romantisch- sentimentalen 19. Jahrhundert, bis Orlando in Woolfs Gegenwart, der Moderne, anlangt. Zu ihrem vorläufigen Ende kommt die Geschichte exakt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Romans selbst – am 11. Oktober 1928.

Mit Orlando schuf Virginia Woolf eine der wohl charismatischsten und schillerndsten Figuren der Literaturgeschichte. Aus einer schriftstellerischen Laune heraus setzte sie mit dieser fantastischen und doch wahrhaftigen Biografie ihrer langjährigen Freundin, Geliebten und Schriftsteller-Kollegin Vita Sackville-West ein literarisches Denkmal, das mit seiner wirkmächtigen, poetischen Sprache und seinen Reflexionen über das Dasein als Mensch und als Künstler*in seinesgleichen sucht. Der Roman ist halb witzige Parodie auf die Genres der Biografie und Geschichtsschreibung, halb philosophische Betrachtung über die Zeit und das Selbst, die Liebe und die Grenzen von Geschlechterrollen. Woolf destilliert in ihrem Werk mehr als 400 Jahre europäischer Kulturgeschichte zu einer einzigen Vita. Denn jedes Individuum, so war sich Woolf sicher, hat in einem viele Leben und Alter-Egos, greift täglich zu unendlich vielen Verkleidungen und Rollen. Mit „Orlando“ reißt sie so leidenschaftlich wie humorvoll eine Debatte über Identitätskonstruktion, klassische Rollenbilder und die Möglichkeiten und Schwierigkeiten der Selbstfindung an.

Regie: Jan Stephan Schmieding Bühne: Rosa Wallbrecher Kostüme: Tanja Kramberger Dramaturgie: Karla Mäder

mit Henriette Blumenau, Mathias Lodd

WO?  Schauspielhaus Graz

Schauspielhaus Graz
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8000
E-Mail: tickets@buehnen-graz.com
 

diesen Event bewerben

Der Bau18.11.2017 20:00

Theater im Bahnhof

wie mein katholischer bürgermeister und sein nationaler vize meine stadt nachhaltig verändern

Details...
Wir spielen mit dem Murkraftwerk und nennen es den BAU.
Wir sind Graz-Geübte, stets herausgefordert durch die Politik dieser Stadt.
Diesmal wollen wir es nachhaltig, katholisch und national: Ist schon alles gesagt? Wie kam es zur Entscheidung für den BAU.
Wir zerlegen eine Debatte in ihre Einzelteile und holen weit und schwungvoll aus. Wir sehen im BAU die Weltbedeutung und wir sehen die Kleinstadt im BAU. Österreich und seine Kraftwerke - eine traumatische Geschichte.
Es geht um Versprechen und Versprochenes, Beschwörungen und Gelübde. Wut und Trauer. Wer darf noch berichten?
Wir sind die unverschämt subjektiven Dokumentarist*innen, zeigen die Wilden und die Kultivierten. Wir üben die Wildnis und arbeiten uns ab an unserer Zivilisiertheit. Wir zerreißen uns für die Schönheit der Natur, wir zerreißen uns für die Logik des Kapitals. Wir hantieren nicht ohne Pathos, letztendlich mit Waffen, wir kochen und tanzen bis zum Umfallen. Wir lassen uns nachhaltig heimsuchen vom BAU.

Mit Jacob Banigan, Beatrix Brunschko, Juliette Eröd, Gabriela Hiti, Eva Hofer, Elisabeth Holzmeister, Rupert Lehofer, Martina Zinner

Regie Helmut Köpping | Text Helmut Köpping und Team | Dramaturgie Rupert Lehofer, Michael Zinganel | Ausstattung Heike Barnard | Live-Kamera Fabian Czernovsky | Ton und Licht Moke Rudolf-Klengel

WO?  Theater im Bahnhof

Theater im Bahnhof
Elisabethinergasse 27a
8020 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: 0316 763620
E-Mail: office@theater-im-bahnhof.com
 

diesen Event bewerben

Universität Graz @wennwirallebürgerkriegen 18.11.2017 20:00
die alex identität18.11.2017 20:00

Universität Graz

@wennwirallebürgerkriegen

Details...
konzept: zweite liga für kunst und kultur text, performance: klaus meßner, omid salek, johannes schrettle bühne: vera hagemann
technik: claudia holzer
dramaturgie: barbara kramer
graphik: edda strobl

wir sind die jugend ohne hintergrund. wir sind die grenze. wir sind die einheit der elite. wir sind unsere wurzeln. wir sind die bewegung der identität. jede ähnlichkeit mit echten bewegungen ist rein zufällig. wir sind als erstes schön, als zweites jung, und als drittes reich. wir sind außerdem ganz normal und absolut gewaltfrei. wir sind die verteidigung und der sturm. wir sind offen und jeder kann mitmachen, wenn die werte passen.

WO?  Universität Graz

Universität Graz
Universitätsplatz 3
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

Telefon: 0316 3802146
 

diesen Event bewerben

Kristallwerk Komödie von Ödön von Horváth. 18.11.2017 20:00
Zur Schönen Aussicht18.11.2017 20:00

Kristallwerk

Komödie von Ödön von Horváth.

Details...
Der Hoteldirektor Strasser, der Kellner Max, der Chauffeur Karl, der Sektvertreter Müller und der Glücksspieler Baron von Stetten haben eines gemeinsam: Ihre Aussichts- und Mittellosigkeit macht sie abhängig von dem einzigen Gast des Hotels, Ada, einer älteren aber wohlhabenden Dame, die es versteht die Männer geschickt zu manipulieren.
Bis Christine das Hotel betritt, erzählt, sie hätte ein Kind von Direktor Strasser und Anspruch auf das Hotel und sie beabsichtige sofort die Wirtschaft zu übernehmen.
Ada beauftragt die Herren, die Konkurrentin schnellstens vor die Tür zu setzen. Die sauberen Herren schmieden einen fieses Komplott - behaupten, sie hätten ALLE etwas
mit der jungen Frau gehabt. Fast scheint es zu funktionieren – aber da eröffnet ihnen Christine, dass sie eine Erbschaft gemacht und eine Menge Geld besitzt – Das ändert die Situation dramatisch ...

WO?  Kristallwerk

Kristallwerk
Viktor-Franz-Straße 9
8051 Graz,13.Bez.:Gösting

Telefon: +43 (0) 316 72 02 16
E-Mail: office@dasanderetheater.at
 

diesen Event bewerben

ligne roset Einrichtungshaus von Wolfgang Bauer 18.11.2017 20:00
Woher kommen wir? Was sind wir? Wohin gehen wir?18.11.2017 20:00

ligne roset Einrichtungshaus

von Wolfgang Bauer

Details...
Immerhin, dieses Hotel ist eine Reise wert. Es ist malerisch … man könnte sich hier wohl fühlen, wenn man ein anständiger Mensch wäre … bist du einer?
Nehmen wir also an, das Stück spiele in einem Hotel. Weit weg von Europa. An diesem Ort vermischen sich Zeiten und Existenzen und die Moleküle sind in Unordnung.
Drei Paare unterschiedlichster zeitlicher und sozialer Herkunft beziehen nach und nach dieselbe Luxussuite. Sie teilen Tisch, Bett und Aussicht, ohne jedoch die jeweils anderen wahrzunehmen.
- So ist eben die Welt, die hier geschildert wird.

Als in dieser rauschhaften Flucht aus der Realität auch noch Van Gogh und Gauguin auftauchen bricht Chaos aus. Was kann da noch Ordnung ins Treiben der sich aneinander reibenden Atome bringen, wenn man nicht einmal weiß, woher man kommt?
t’eig logiert mit Wolfi Bauers irrwitziger, philosophischer Komödie im Showroom eines Einrichtungshauses und stellt energiegeladen die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest . . .

MIT Karin Gschiel, Johanna Handl, Mona Kospach, Ingrid Muner, Sebastian Mock, Christian
Ruck, Rafael Wieser, Vitus Wieser
REGIE Thomas Sobotka
AUSSTATTUNG Markus Boxler
MUSIK Raphael Meinhart
DRAMATURGIE Stephanie Liebmann

WO?  ligne roset Einrichtungshaus

ligne roset Einrichtungshaus
Lazarettgasse 39-41 (Gürtelturmplatz)


Telefon: +43 (0)316 - 72 40 52
E-Mail: info@ligne-roset-graz.at
 

diesen Event bewerben

FRida freD Eine Ausstellung über die „zusammenen“ Momente
Was Familie alles sein kann 18.11.2017 09:00
Meine Familie18.11.2017 09:00

FRida freD

Eine Ausstellung über die „zusammenen“ Momente
Was Familie alles sein kann

Details...
Familien sind ständig beschäftigt, beruflich und privat. Jeder Mensch hat eine davon. Bei manchen ist sie immer vor Ort, bei vielen aber ganz weit weg. Bei manchen ist sie klein, bei anderen wieder riesengroß. Sie kann laut oder leise sein, chaotisch oder ordentlich. Einfach etwas, worauf man stolz ist. Meistens mag man sie sehr, aber hin und wieder gibt es Streit und es fliegen die Fetzen. Dann ist sie anstrengend und man wünscht sich, dass man von Zeit zu Zeit etwas weniger Familie oder zwischendurch auch mal eine andere hätte.

Was wir unter Familie verstehen und wen wir dazuzählen ist nur auf den ersten Blick nicht besonders kompliziert:
Wir verstehen Familie als Ort, wo Menschen zusammen halten und Verantwortung für sich und andere übernehmen. Sie basiert auf Vertrauen und Verlässlichkeit - man kümmert sich einfach umeinander. Wirft man einen zweiten Blick auf das Thema wird es gleich etwas komplexer, denn eine einzige gültige Vorstellung davon, was Familie ist, gibt es nicht mehr.

Wie viele Menschen braucht eine Familie? Ist eine Familie erst mit Kindern eine „richtige Familie“. Braucht es dazu eine Hochzeit? Sind Familie die Menschen, die den gleichen Namen tragen, die die gleiche Adresse haben? Zählen auch die Verwandten dazu? Sind Familie die Menschen, die wir am liebsten haben? Die, mit denen wir die meiste Zeit verbringen? Die, die uns am besten kennen, also vielleicht auch enge Freunde?

Das Familienbild hat sich gewandelt, ist beweglicher, vielschichtiger, aber auch zerbrechlicher geworden. Familie ist immer ein Abenteuer, Familie ist lebendig, stark und zugleich auch verletzbar.

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

FRida freD die Mitmach-Ausstellung für Kinder von 3 bis 7 Jahren! 18.11.2017 09:00
Zirkus FRidanella & freDissimo18.11.2017 09:00

FRida freD

die Mitmach-Ausstellung für Kinder von 3 bis 7 Jahren!

Details...
Hereinspaziert in die Mitmach-Ausstellung für Kinder von 3 bis 7 Jahren!

Warst du schon einmal in einem Zirkus? Im Grazer Kindermuseum hat der Zirkus FRidanella & freDissimo sein Zelt aufgeschlagen! Dort bist du der Star in der Manege!
Wie tanzt man auf einem Seil, wer ist der lustigste Clown? Welche Zaubertricks funktionieren wirklich und wie leben Zirkusfamilien, die mit ihrem Zirkus mal hier und mal dort zu Gast sind?

Bestimmt kannst auch du etwas ganz besonders gut – mit welchem Kunststück möchtest du auftreten? Manege frei und Applaus, Applaus!

Eine Ausstellung des Grazer Kindermuseums FRida & freD.

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

FRida freD Fantasievolles und spannungsgeladenes Theater mit dem Theater Feuerblau! 18.11.2017 16:00
Der Grüffelo18.11.2017 16:00

FRida freD

Fantasievolles und spannungsgeladenes Theater mit dem Theater Feuerblau!

Details...
Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen. Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mir ihr zu meinen. Der Fuchs lädt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-Mäuse-Fest. Aber die Maus hat immer schon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen Grüffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht - doch dann taucht er auf einmal wirklich auf und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus! Kann die Maus durch ihren Witz, Charme und Erfindungsgeist die Oberhand behalten?

Ab 4 Jahren
€ 7,50 / Person
Kartenreservierung empfohlen!
Telefon: +43 (0)316 872 7700

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

Musik hören, lesen, verstehen: Keine Angst vor Neuer Musik18.11.2017 09:00

Zentrum für Weiterbildung / Center for Continuing Education

Wissen schaffen - VITA ACTIVA Workshop

Details...
Referent/Tutor: Studiendirektor i.R. Heinz R. Gallist; ehemaliger Fachleiter für Musik am „Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Rottweil“ (Deutschland) und Lehrbeauftragter für Pädagogik an der Musikhochschule Trossingen (Deutschland); Referent an verschiedenen Akademien der Erwachsenenbildung

Inhalt: Der Workshop verbindet kurze einführende Erläuterungen mit gegenseitigem Austausch der TeilnehmerInnen zu ihrem eigenen Musikhören und -erleben. Ziel ist es, die Teilnehmenden mit der Musiksprache der Moderne anhand einer Auswahl an KomponistInnen, Formen und Gattungen vertraut zu machen. Gleichzeitig sollen durch das mehrmalige Hören und das Sprechen über das Gehörte sowie durch den Austausch schriftlicher Äußerungen zu einzelnen Hörbeispielen (ca. vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs) die musikalische Kenntnis und das eigene Musikerleben erweitert und vertieft werden.

WO?  Zentrum für Weiterbildung / Center for Continuing Education

Zentrum für Weiterbildung / Center for Continuing Education
Harrachgasse 23


Telefon: +43 (0) 316 380 1102
E-Mail: weiterbildung@uni-graz.at
 

diesen Event bewerben

Congress Graz Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei \
Mountainfilm Graz 201718.11.2017 09:30

Congress Graz

Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei "Mountainfilm Graz 2017"!

WO?  Congress Graz

Congress Graz
Albrechtgasse 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8088400
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Bill Fontana18.11.2017 10:00

Kunsthaus Graz

Acoustical Visions of the River Mur, 2017

Details...
Acoustical Visions of the River Mur ist eine spezifisch für den Ort entstandene Installation des internationalen Klangkünstlers und Audiopioniers Bill Fontana.

Das Kunsthaus Graz ist über seine Lösch- und Kühlsysteme direkt mit der Mur verbunden, wobei tropfende und rinnende Geräusche entstehen. Fontana nutzt diese Klänge in einer ortspezifischen Installation: In den Abluftrohren des Innenhofs wird dieses Tropfen und Rinnen – um ein Vielfaches gebrochen und verstärkt –wiedergegeben.

Die Rohre werden dabei zu Musikinstrumenten im halböffentlichen Raum und rücken unsichtbare Verbindungen und Energieströme der „Kunstmaschine“ in die Wahrnehmung der Besucher/innen.

Bill Fontana ist mit Graz und Österreich eng verbunden – so war er 1988 beim steirischen herbst vertreten und hat 1990 mit dem ORF wegweisende Projekte für den öffentlichen Raum realisiert, was im Jahr 2014 zu einer bedeutenden Personale in Linz führte.

Das Kunsthaus Graz hat sich von Beginn an immer wieder mit Klangkunst beschäftigt: Seit 2003 ist stündlich die Klangskulptur Time Piece Graz von Max Neuhaus zu hören, und mit dem Projekt Eintönen als Eröffnungsprojekt des Kunsthauses nach Abschluss des Baus im September 2003, wurde sogar das ganze Haus zum Klangraum.

WO?  Kunsthaus Graz

Kunsthaus Graz
Lendkai 1
8020

Telefon: 0316 80179200
E-Mail: kunsthausgraz@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Kasematten Graz  18.11.2017 10:00
Aufsteirern Weihnachtsmarkt18.11.2017 10:00

Kasematten Graz

Details...
Die ganz besondere Adventstimmung über den Dächern von Graz finden Sie an allen fünf Wochenenden vor dem großen Fest: kulinarische Produkte und schönes Kunsthandwerk aus der Steiermark. Ein stimmungsvolles steirisches Musikprogramm, die Turmbläser aus dem Glockenturm, das steirische Christkind und die Fackelwanderungen sorgen für besinnliche Momente, die unvergesslich bleiben. Mit der Schlossbergbahn gelangen Sie direkt in die weihnachtliche Aufsteirern-Welt und entfliehen so dem Trubel der Stadt.

WO?  Kasematten Graz

Kasematten Graz
Schloßberg
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316/8008-9000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

Insel in der Mur Monatliche City-of-Design-Führungen mit den GrazGuides 18.11.2017 11:00
Kreativrundgang rund um die Modeschule Graz18.11.2017 11:00

Insel in der Mur

Monatliche City-of-Design-Führungen mit den GrazGuides

Details...
Dieses Monat begeben wir uns auf eine spannende Tour rund um die Modeschule Graz.

Die Stadt Graz wurde 2011 als City of Design in das UNESCO-Netzwerk der Kreativstädte aufgenommen.

Jeden 3. Samstag im Monat bietet die Koordinationsstelle City of Design in Kooperation mit den GrazGuides eine spezielle Kreativtour an.

Die Touren werden individuell zusammengestellt, präsentieren Design-Hotspots und geben Einblick hinter die Kulissen eines Kreativbetriebs.

Lassen Sie sich überraschen!

WO?  Insel in der Mur

Insel in der Mur
Kaiser-Franz-Josef-Kai 14 (Zugang)


Telefon: +43 (0) 316 822660
 

diesen Event bewerben

Congress Graz Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei \
Mountainfilm Graz 201718.11.2017 13:30

Congress Graz

Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei "Mountainfilm Graz 2017"!

WO?  Congress Graz

Congress Graz
Albrechtgasse 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8088400
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Von der ebenen Erde bis knapp unters Dach18.11.2017 14:00

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum

Eine historische Spurensuche im Stammhaus des Joanneums

Details...
Rundgang mit Kurator Bernd Moser

Über 340 Jahre Baugeschichte des barocken Palais, mehr als 200 Jahre Entwicklungsgeschichte des von Erzherzog Johann gegründeten Wissensspeichers – das hinterlässt viele Spuren. Wo erfand Friederich Mohs seine Härteskala, wie löste Mathias Josef Anker das Problem der Trottoirsteine vor dem Joanneum, welche Mineralien brachte der Erzherzog mit nach Graz, wie ging man um 1825 mit dem steigenden Platzbedarf um, gab es die Erzherzog Johann-Treppe wirklich, wozu diente der kleine Balkon im zweiten Stock …?

Diese und viele andere Fragen beantworten wir bei einer historischen Spurensuche!

WO?  Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum
Joanneumsviertel, Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8017-0
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Graz Tourismus entdecken Sie Graz- Treffpunkt: Graz Tourismus Information 18.11.2017 14:30
Altstadt-Rundgang18.11.2017 14:30

Graz Tourismus

entdecken Sie Graz- Treffpunkt: Graz Tourismus Information

Details...
Graz verführt Sie - enge Gassen, imposante Bauten und moderne Architektur. Genießen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch eine der faszinierendsten Altstädte Europas, die jung, frech und innovativ zugleich ist.

Zweisprachige Führung - deutsch/englisch.

Treffpunkt: Graz Tourismus Information

Preise: Erwachsene € 10,50 | ermäßigt (Studenten, Pensionisten, Behinderte) € 9,00 | Kinder (6 - 15 Jahre) € 6,00 | mit Graz 3-Tages-Ticket € 6,50

WO?  Graz Tourismus

Graz Tourismus
Herrengasse 16
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

KIZ Royalkino MIRAKEL – EIN ENGEL FÜR DENNIS P. 10+ 18.11.2017 15:00
9. Internationales Kinder Filmfestival 201718.11.2017 15:00

KIZ Royalkino

MIRAKEL – EIN ENGEL FÜR DENNIS P. 10+

Details...
Das Kinderfilmfestival bringt von 17. bis 25. November zehn außergewöhnliche und international prämierte Filme für Kinder von 4 bis 14 Jahren in die steirischen Kinos. In Graz, Liezen und Kapfenberg zeigt das Festival im Zeitraum von 9 Tagen eine Auswahl an spannenden, humorvollen und berührenden Kinderfilmen aus den unterschiedlichsten Ländern. Unser Ziel ist es, den Kindern Filme näherzubringen, die große Unterhaltung bieten und gleichzeitig ein Bewusstsein für fremde Kulturen und Sprachen wecken.

Das Programm
Der Rolli-Roadtrip AUF RÄDERN in Brasilien, eine SCHATZSUCHE am Strand von Mexiko oder Adys Reise zu den eigenen Wurzeln nach Burkina Faso in dem starken Film WALLAY – HEIMAT. Kinder und Jugendliche ein Stück ihres Lebens zu begleiten – das ermöglicht das Internationale Kinderfilmfestival. Schon für die Kleinsten unter den Kinogehern zeigen wir heuer den Klassiker MAMA MUH & DIE KRÄHE, den fantastischen Trickfilm DIE TIERE VOM HAKKEBAKKEWALD und DER FALL MÄUSERICH, einen liebevoll gestalteten Film über Trauerarbeit und den ewigen Kreislauf der Natur. Ob aus Skandinavien oder Südamerika - die Filme des Festivals behandeln verschiedenste Themen des Alltags in unterschiedlichen Ecken der Welt. Viele dieser Filme wurden bereits mehrfach auf internationalen Filmfestivals ausgezeichnet.

Programmkalender
Graz, KIZ RoyalKino

Freitag, 17.11., 15 Uhr DER FALL MÄUSERICH 6+
Samstag, 18.11., 15 Uhr MIRAKEL – EIN ENGEL FÜR DENNIS P. 10+
Sonntag, 19.11., 11 Uhr MAMA MUH UND DIE KRÄHE 4+
Montag, 20.11., 9 Uhr DER FALL MÄUSERICH 6+
Dienstag, 21.11., 9 Uhr AUF RÄDERN 8+
Mittwoch, 22.11., 9 Uhr SCHATZSUCHE 6+
Donnerstag, 23.11., 9 Uhr WALLAY – HEIMAT 11+
Donnerstag, 23.11., 15 Uhr SCHATZSUCHE 6+
Freitag, 24.11., 9 Uhr LITTLE WING 13+
Freitag, 24.11., 15 Uhr HERZ ÜBER KOPF 9+
Samstag, 25.11., 11 Uhr DIE TIERE VOM HAKKEBAKKEWALD 5+
Samstag, 25.11., 15 Uhr HOTEL ZUR GROSSEN L 8+

WO?  KIZ Royalkino

KIZ Royalkino
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 10, 8010 Graz
8010 Graz,06.Bez.:Jakomini

Telefon: +43 (316) 821186
E-Mail: info@kinoinfo.at
 

diesen Event bewerben

Congress Graz Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei \
Mountainfilm Graz 201718.11.2017 16:00

Congress Graz

Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei "Mountainfilm Graz 2017"!

WO?  Congress Graz

Congress Graz
Albrechtgasse 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8088400
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

EUropa, Werte und Religion18.11.2017 18:00

Frauenwohnheim der Stadt Graz

megaphon uni 2017 / 18 - Bildung ohne Grenzen

Details...
Vortrag von Ao. Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Anita Ziegerhofer

Der Vertrag von Lissabon, 2009 in Kraft getreten, beinhaltet erstmals die Aufzählung von Werten. Neben der Achtung der Menschenrechte und Menschenwürde, Pluralismus und der Gleichheit von Männern und Frauen, wurde auch in Art 17 die Achtung der Kirchen und Religionsgemeinschaften festgelegt. Wie es zu diesem Werte- bzw. Kirchenartikel kam und welche Wirkung dieser hat, wird im Fokus des Vortrages stehen.

WO?  Frauenwohnheim der Stadt Graz

Frauenwohnheim der Stadt Graz
Hüttenbrennergasse 41
8010 Graz,06.Bez.:Jakomini

 

diesen Event bewerben

Filmkunst aus IRN 201518.11.2017 19:00

kunstGarten

ZimmerKINO
Eine Dokufiktion- Komödie, die das Leben feiert

WO?  kunstGarten

kunstGarten
Payer-Weyprecht-Str. 27


Telefon: 0316 262787 & 0699 11852905
E-Mail: kunstgarten@mur.at
 

diesen Event bewerben

Congress Graz Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei \
Mountainfilm Graz 201718.11.2017 19:00

Congress Graz

Von 14. bis 18. November treffen sich Filmschaffende, Bergsportler, Abenteurer und Naturliebhaber in Graz zur Vorführung und Prämierung der besten Filme bei "Mountainfilm Graz 2017"!

WO?  Congress Graz

Congress Graz
Albrechtgasse 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8088400
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Schauspielhaus Graz Posse von Johann Nestroy - Mit Liedern und Couplets von Ferdinand Schmalz 18.11.2017 19:30
Der Talisman18.11.2017 19:30

Schauspielhaus Graz

Posse von Johann Nestroy - Mit Liedern und Couplets von Ferdinand Schmalz

Details...
Als Außenseiter hat man’s schwer: Davon weiß der Barbiergeselle Titus Feuerfuchs ein Lied zu singen, sorgen doch seine feuerroten Haare nicht nur stets für Spott und Gelächter, sondern auch dafür, dass er von seinem reichen Onkel verstoßen wurde und keine rechte Anstellung findet. Darüber mag ihn auch die offensichtliche Zuneigung der ebenfalls rothaarigen Salome nicht hinwegzutrösten. Sein Schicksal wendet sich, als er einem Reisenden das Leben rettet und dieser ihm zum Dank eine schwarze Perücke als Talisman schenkt. Plötzlich reißt sich die heiratswütige Damenwelt, die gleichzeitig auch Arbeitgeberwelt ist, um den dunkelhaarigen Jüngling und ermöglicht ihm einen rasanten beruflichen und sozialen Aufstieg. Titus weiß die Gunst der Stunde zu nutzen und nimmt – mal kratzig und aufbegehrend, mal charmant und zärtlich, jedoch immer listig – Stufe um Stufe. Doch dann kommt ihm sein Talisman abhanden und ein irrwitziges Ringen gegen den Absturz zurück ins gesellschaftliche Abseits beginnt … „So kopflos urteilt die Welt über die Köpf’, und wann man sich auch den Kopf aufsetzt, es nutzt nix. Das Vorurteil is eine Mauer, von der sich noch alle Köpf’, die gegen sie ang’rennt sind, mit blutige Köpf’ zurückgezogen haben“, lässt Johann Nestroy seinen Protagonisten im „Talisman“ räsonieren und wirft damit einen kritischen Blick auf eine Gesellschaft, die von Vorurteilen, Dünkelhaftigkeit, Konkurrenzkampf, Machtwille und Geldgier beherrscht wird – eine Welt der Ausgrenzung und Diskriminierung, in der Schein mehr zählt als Sein und es einer kleinen Revolution gleichkommt, ganz man selbst zu sein.

Dominique Schnizer, der in der vergangenen Spielzeit mit „Kreise / Visionen“ erfolgreich sein Regiedebüt in seiner Heimatstadt Graz gab, wird sich Nestroys satirischer und sozialkritischer Posse rund um die wohl bedeutendste Perücke der Theaterliteratur annehmen, die auch 177 Jahre nach ihrer Uraufführung nichts an Aktualität eingebüßt hat. Eine Brücke ins Heute wird zudem der junge Grazer Erfolgsautor Ferdinand Schmalz schlagen: bekannt für seinen beißenden Sprachwitz wird er die Nestroy’schen Lieder und Couplets eigens für diese Inszenierung bearbeiten und ergänzen.

Regie Dominique Schnizer Bühne und Kostüme Christin Treunert Dramaturgie Elisabeth Geyer Musik Bernhard Neumaier, Daniel Fuchsberger

Es spielen:
TITUS FEUERFUCHS Clemens Maria Riegler
FRAU VON CYPRESSENBURG Christiane Roßbach
EMMA, IHRE TOCHTER Tamara Semzov
CONSTANTIA, IHRE KAMMERFRAU Evamaria Salcher
FLORA BAUMSCHEER, GÄRTNERIN Susanne Konstanze Weber
PLUTZERKERN, GÄRTNERGEHILFE Werner Strenger
BAUERNBURSCHE / GÄRTNERKNECHT / GEORG, BEDIENTER DER FRAU VONCYPRESSENBURG Matthias Ohner
MONSIEUR MARQUIS, FRISEUR Franz Solar
SPUND, EIN BIERVERSILBERER Franz Xaver Zach
SALOME POCKERL, GÄNSEHÜTERIN Sarah Sophia Meyer
EIN KNECHT / HERR VON PLATT / NOTARIUS FALK Rudi Widerhofer
HERREN, DAMEN, BAUERNBURSCHEN, BAUERNMÄDCHEN, BEDIENTE, GÄRTNER Pamina Dontscheff, Lukas Eigl, Martin Gerdenitsch, Susanne Pink, Gabriele Roller, Bernd Weber, Elisabeth Wondrack
MUSIKER Daniel Fuchsberger, Bernhard Neumaier, Matthias Ohner, Rudi Widerhofer

WO?  Schauspielhaus Graz

Schauspielhaus Graz
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8000
E-Mail: tickets@buehnen-graz.com
 

diesen Event bewerben

Ghost Walk Treffpunkt Der schaurig-lustige Altstadtspaziergang der etwas anderen Art. 18.11.2017 20:00
Der Ghost Walk of Grätz18.11.2017 20:00

Ghost Walk Treffpunkt

Der schaurig-lustige Altstadtspaziergang der etwas anderen Art.

Details...
Grätz und seine unrühmliche Vergangenheit! Kurpfuscher, Bader, Mörder, Hexer, Folter,Tod und Teufel. Ein vergnüglicher Abend mit leichtem Schauer.
So geht es in der einmaligen Kulisse der Grazer Altstadt rund eineinhalb Stunden in einem gemütlichen Spaziergang dahin mit schaurig schönen Geschichten aus längst vergangenen Tagen. Eine Veranstaltung für Jung und Alt. Für Menschen mit guten Nerven, denen einen bisschen Blut nichts ausmacht!

Info-Telefon: +43 (0) 664 18 12 573

www.ghostwalk.at

Termine
10., 11., 17., 18., 24., 25. April 2015, 20:00 Uhr
1., 2., 8., 9., 15., 16., 22., 23., 29., 30. Mai 2015, 20:00 Uhr

Keine Anmeldung notwendig.Seien Sie Da! Bei jedem Wetter!
Gute Laune und starke Nerven sind mitzubringen.

Dauer: ca. 1 1/2 Std

Preis: Ew 10,- € Kinder und Jugendliche (8-15) 5,- €
Ab 2014 gibt es den Ghost Walk nur mehr Freitag / Samstag!

(c) des Fotos / der Abbildung liegt beim Veranstalter

WO?  Ghost Walk Treffpunkt

Ghost Walk Treffpunkt
Neutorgasse 5
8010

Telefon: 0664 1812573
 

diesen Event bewerben

the smallest gallery The smallest gallery wird zum Social Media Screen. Alicia Pawelczak überträgt ihre Instagram-Posts live ins Schaufenster und trägt damit die Widersprüche ihrer Online-Inszenierung in den öffentlichen Raum. 18.11.2017 00:00
collaboration space: I don’t know how to put this but I’m Kind of a Big Deal18.11.2017 00:00

the smallest gallery

The smallest gallery wird zum Social Media Screen. Alicia Pawelczak überträgt ihre Instagram-Posts live ins Schaufenster und trägt damit die Widersprüche ihrer Online-Inszenierung in den öffentlichen Raum.

Details...
Gleichzeitig bescheiden und unbescheiden verkündet die Künstlerin online: „I don’t know how to put this but i’m Kind of a Big Deal“. Ebenso widersprüchlich sind die Bilder, die sie auf ihrem Account veröffentlicht: Sie laufen den ungeschriebenen Instagram-Gesetzen zuwider, nach denen alle Sujets gut ausgeleuchtet und ausgewogen komponiert sein müssen. Pawelczak zeigt stattdessen Unscharfes, Beiläufiges, Unterbelichtetes aus ihrem Leben; Screenshots aus dem Netz, deren Witz erst mit reichlich Kontextwissen zündet. Ihre Selbstinszenierung ist weltweit abrufbar, aber nur für Eingeweihte lesbar. Damit stellt Pawelczak die komplexen Kommunikationsstrukturen ins Zentrum ihrer Arbeit, mit denen das zeitgenössische Subjekt sich online produziert. Wie lauten die Codes? Wer ist das Publikum? Und: Wo bin ich? Das Netz hat den Körper als Ort der Selbstvergewisserung abgelöst.

Es geht um virtuelle Realitäten, um öffentlichen wie privaten Raum, um die Schwellen dazwischen, um Standpunkte, die sich durch steten Wechsel definieren, und um die Unmöglichkeit, Wahrheit und Fiktion zu unterscheiden – und darum, wie obsolet derlei Kategorien geworden sind. Mithilfe ihres Instagram-Accounts erweitert die in Wien und Zürich lebende Künstlerin den kleinsten Ausstellungsraum ins Unbegrenzte.

Mit Alicia Pawelczak (AT/CH)
Kuratiert von Karin Oberhuber (AT)

WO?  the smallest gallery

the smallest gallery
Grieskai 2


 

diesen Event bewerben

the smallest gallery OPEN 18.11.2017 00:00
Lisa Großkopf18.11.2017 00:00

the smallest gallery

OPEN

Details...
Das Open-Schild ist repräsentativ für den kapitalistischen „goldenen“ Westen und seiner permanenten Verfügbarkeit von Konsumgütern. Da diese Schilder jedoch zumeist bei Lokalen/Geschäften mit minderwertigen Waren zu finden sind, steht es zeitgleich für das Nicht-Einlösen des Versprechens des Kapitalismus auf das „gute Leben“. Das Open-Schild wurde temporär am Grenzübergang von Ungarn zu Österreich montiert. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, der Ausweitung der EU und des Schengen-Raums, der kurzzeitigen Öffnung für Flüchtlinge im Sommer 2015, werden nun erneut Zäune gebaut und geöffnete Grenzen wieder geschlossen. (Text: Lisa Großkopf)

Unter dem Titel WORLDWIDE WALLED – For Acting Beyond Walls! wurden Künstler und Künstlerinnen aller Sparten eingeladen, sich am internationalen Online-Wettbewerb zu beteiligen. Anlässlich des forcierten Mauerbaus zwischen Mexiko und den USA sollte aktueller zeitgenössischer Kunst ein Forum geboten werden, auf die politischen Zeitströmungen der Abschottung und Errichtung von Barrieren zu (re-)agieren. Die Gewinnerin, Lisa Großkopf, wurde von einer Jury aus den beteiligten Institutionen ausgewählt.

WORLDWIDE WALLED wurde von Roman Klug initiiert und ist eine Kooperation von ausreißer – Die Grazer Wandzeitung, forum stadtpark, restmüll, < rotor > – Zentrum für zeitgenössische Kunst, the smallest gallery, Haus der Architektur, Kunsthalle Graz und 2.U.S.2.

Lisa Großkopf, *1989 in Wien, lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Wien & Burgenland. Derzeit Auslandsaufenthalt in Tel Aviv www.lisagrosskopf.net

WO?  the smallest gallery

the smallest gallery
Grieskai 2


 

diesen Event bewerben

Feinkost Mild 1-x 18.11.2017 00:00
Matěj Frank (CZE)18.11.2017 00:00

Feinkost Mild

1-x

Details...
Matěj Frank lebt und arbeitet in Polen und Tschechien. Er beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit Raum in Relation zu Zeit, Bewegung, Körper und Sound. Ein Ausgangspunkt des Künstlers ist das Objekt, er beschäftigt sich aber auch mit den Medien Performance, Zeichnung und Klang. Neben Alltagsphänomenen und dem Aufbau von Informationen untersucht Frank Verbindungen von Bild und Sound. Dabei experimentiert er mit neuen Wegen des (Zu)Hörens.

Für die Schaufenstergalerie SCHARF arbeitet Frank an einem Projekt, das er nun in anderem Kontext und differenter räumlicher Situation umsetzen will. Von unserer Geburt bis zu unserem Tod hinterlassen wir permanent Spuren unserer Präsenz. Seit der industriellen Revolution ist der Einfluss des Menschen auf seine natürliche Umwelt immer größer geworden, bis zur geologischen Epoche des Anthropozäns. Neben dem geologischen Fußabdruck hinterlassen wir außerdem tagtäglich ephemere Spuren unseres Selbst, ohne ihnen dabei Aufmerksamkeit zu schenken: Fingerabdrücke. In dieser unendlichen Menge an Spuren ist der einzelne Fingerabdruck unikat und nicht wiederholbar. Wir versuchen persönliche Informationen über uns geheim zu halten, gleichzeitig hinterlassen wir jeden Tag an unzähligen Orten Abdrücke unserer Identität. Das Projekt nimmt in den Blick was uns jeden Tag umgibt: „The proof of our presence.” (Frank 2017)

Eröffnung in der Schaufenstergalerie SCHARF
Dienstag, 24.10.2017 – 19:00 Uhr
Matěj Frank (CZE)
Styria-Artist-in-Residence (St.A.i.R.)
Installation und partizipative Prozesse am Eröffnungsabend

Kuration: contemporary collective graz (Elisabeth Saubach, MA & Iris Kasper, BA)
Ausstellungsdauer: 24.10.2017 – 21.11.2017

WO?  Feinkost Mild

Feinkost Mild
Stubenberggasse 7
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 82 13 55
 

diesen Event bewerben

Steiermarkhof (eh.Bildungszentrum Raiffeisenhof) Kulturauftakt - 
LEUCHTFEUER 18.11.2017 07:00
Laura Stadtegger18.11.2017 07:00

Steiermarkhof (eh.Bildungszentrum Raiffeisenhof)

Kulturauftakt -
LEUCHTFEUER

Details...
„Die Auseinandersetzung mit dem Körper ist zentrales Thema, der rote Faden, der sich durch mein bisheriges Schaffen zieht. In der Tradition figürlicher Malerei versuche ich meine Sichtweise herauszukristallisieren und so das Neue auf eine sehr persönliche Weise herauszuarbeiten. Das Besondere liegt im Einfangen des Ausdrucks, der Stimmung, gleich einem Beutefang bekannter Wesenszüge, die erst durch die Berührung der eigenen Hände und die Erfahrung, sie zu erfassen, zu einem neuen Ganzen werden. Die Bewegung ist dabei das alles vereinende und verbindende Element; schon als Kind faszinierte mich die Welt der animierten Bilder.“ Laura Stadtegger

Laura Stadtegger
2016 Artist in Residence Programm
Art Castle International, Trivandrum, Indien
Seit Dez. 2010 Atelier in München
2008 Atelier in Amsterdam
Reisen nach Nordamerika und Südamerika
2007 Diplomarbeit an der Universität für angewandte Kunst in Wien und Abschluss als Mag.a
art.
2006–2007 Auslandsstudienjahr in New York an der School of Visual Arts, www.sva.edu
2003–2006 Studium an der Universität für angewandte Kunst in Wien, Malerei, Tapesserie und Animationsfilm
Klasse Attersee
1998–2003 HTL Ortweinschule Graz, Abteilung Grafik und Kommunikationsdesign
Ausstellungen
2017 Einzelausstellungen „Leuchtfeuer“ Hofgalerie Steiermarkhof, Graz
„Positionen unter 40“, Schloss Tabor, Neuhaus am Klausenbach
Art Castle International, Trivandrum, Indien
Orangerie, München
2015 Gruppenausstellung Prev. 1.6 Rudolf Budja Galerie, Graz
Einzelausstellung „Menschenbilder“, Galerie Czaak, Wien
2014 Einzelausstellung „Auseinandersetzungen“, Galerie Czaak, Wien
Beteiligung an der Hofbiennale Graz, „Die Kraft der Weiblichkeit“, Steiermarkhof, Graz
Aktionen
2005 Mitwirkende des Orgien-Mysterientheaters von Hermann Nitsch 122. Aktion im November am
Burgtheater Wien
Preise
2005 Preisträgerin des Stiegl-Wettbewerbs zum Thema „Mozartjahr 2006

WO?  Steiermarkhof (eh.Bildungszentrum Raiffeisenhof)

Steiermarkhof (eh.Bildungszentrum Raiffeisenhof)
Krottendorfer Straße 81
8020 Graz,15.Bez.:Wetzelsdorf

Telefon: +43 (316) 8050-7111
E-Mail: office@steiermarkhof.at
 

diesen Event bewerben

Hanns Schell Collection in Graz (Schlüsselmuseum) Mächtige Götter und furchtlose Helden zu Gast in der Schell Collection. 18.11.2017 08:00
Donnerkeil und Dreizack18.11.2017 08:00

Hanns Schell Collection in Graz (Schlüsselmuseum)

Mächtige Götter und furchtlose Helden zu Gast in der Schell Collection.

Details...
Aphrodisiakum, Panik, Nymphomanie – nicht nur in der Sprache hat sich die griechische Götterwelt eingerichtet, sondern auch in Werbung, Filmen und Medien treffen wir sie an. So machte sich unsere Historikerin Mag. Verena Lang auf die Suche nach den im Verborgen lebenden Helden und Göttern der Schell Collection. Das Ergebnis: Über 80 Exponate ließen sich finden, die heroisch oder gar göttlich verziert wurden. Wagen Sie nun also den Blick in das Gesicht der Medusa, das ein Vorhangschloss vor Eindringlingen schützen soll. Oder betrachten Sie die schöne Aphrodite, die Göttin der Liebe. Doch Vorsicht, verweilen Sie nicht zu lange bei Aphrodite, denn auch ihr eifersüchtiger Ehemann Hephaistos findet sich in der Ausstellung. Hephaistos, seinerseits der Gott der Schmiedekunst und des Feuers, erhält als göttlicher Schutzpatron der Schell Collection einen besondern Platz. Es tummeln sich zwischen den Hauptgöttern Zeus, Athene, Apollo und anderen auch Nymphen, Satyre, Kentauren sowie die 9 Musen. Doch nehmen Sie sich in Acht, wenn Sie einer Chimäre begegnen sollten.

Die Ausstellung zeigt erstmals, dass Mythen und Sagenkreise nicht nur heute beliebt sind, sondern sich seit der Antike immer wieder als edle Motive erwiesen haben. Aufgeblüht im 18. und 19. Jahrhundert verdanken wir der Beliebtheit der Helden und Götter einzigartig verzierte Kästchen und Kabinette, Schlüssel und Schlösser sowie Büsten und Statuen.

Stets mit einem symbolischen Hintergedanken verbunden, erwiesen sich die Stücke als treue Begleiter im Laufe der Zeit. Der mahnende Blick der Athene auf einem Schloss sorgt für zusätzlichen Schutz, während der Sonnengott Apollo eine eiserne Kassette mit zusätzlichem Glanz versorgt.

WO?  Hanns Schell Collection in Graz (Schlüsselmuseum)

Hanns Schell Collection in Graz (Schlüsselmuseum)
Wiener Straße 10
8020 Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: +43 (0) 316 71 56 56 38
E-Mail: museum@schell-collection.com
 

diesen Event bewerben



0 bis 50 von 71 Einträgen
weiter >