Rubriken

Veranstaltungsorte

  • Afro-Asiatisches Institut (1)
  • Area 5 (1)
  • Augarten Graz (1)
  • Botanischer Garten Graz (1)
  • Burg Oberkapfenberg (1)
  • City Beach (1)
  • Club Wakuum (1)
  • FRida freD (3)
  • Galerie Zimmermann Kratochwill (1)
  • generalmusikdirektion (1)
  • Graz (1)
  • Graz Tourismus (1)
  • GrazMuseum (1)
  • Helmut-List-Halle (1)
  • Insel in der Mur (1)
  • JUZ Explosiv (neu) (1)
  • Kulturzentrum bei den Minoriten (1)
  • kunstGarten (1)
  • Landhaushof Graz (1)
  • Lebensgfyhl _ Restaurant - Café - Lounge (1)
  • Lesliehof im Joanneumsviertel (1)
  • Merano (1)
  • Messe Graz (1)
  • Naturkundemuseum (1)
  • Opernhaus (1)
  • Orpheum (2)
  • p.p.c. (1)
  • Pfarrkirche Mariahilf (Minoritenkirche) (1)
  • Postgarage (1)
  • Radio Helsinki Funkhaus (1)
  • Schauspielhaus Graz (2)
  • Schloßberg, Kasemattenbühne (1)
  • Schloßbergplatz (1)
  • the smallest gallery (1)
  • Theater Lechthaler - Belic (1)
  • Theatercafe (1)
  • Theatermërz (1)
  • Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel (1)
  • Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum (2)
  • Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel (3)
  • Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel BRUSEUM (1)
  • Volksgarten Graz (1)

52 Veranstaltungen gefunden
Samstag, Juni 24, 2017

Merano Partytime mit DJ Barok and Friends 24.06.2017 21:00
RUN-GRZ24.06.2017 21:00

Merano

Partytime mit DJ Barok and Friends

WO?  Merano

Merano
Elisabethstraße 37
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

Telefon: 0664 88678125
E-Mail: meranobarlounge@gmail.com
 

diesen Event bewerben

Postgarage CSD After Hour 24.06.2017 22:00
The FAGtory Clubbing24.06.2017 22:00

Postgarage

CSD After Hour

WO?  Postgarage

Postgarage
Dreihackengasse 42
8020 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: 069911606604
E-Mail: office@postgarage.at
 

diesen Event bewerben

p.p.c. Live On Stage: 

USS ( Toronto/ CAN) 
PLEASE MADAME (A) 24.06.2017 22:00
Soundportal Augartenfest-Aftershowparty24.06.2017 22:00

p.p.c.

Live On Stage:

USS ( Toronto/ CAN)
PLEASE MADAME (A)

Details...
Freier Eintritt bis 23:00 Uhr!

USS

NEW WORLD ALPHABET TOUR 2017

Fronted by master craftsman Ash Boo-Schultz (vocals, guitar and ehru) and turntablist hype man extraordinaire Human Kebab. This Toronto based duo demonstrate a remarkable proficiency for erupting dance floors and eliciting widespread audience sing-a-longs.

https://www.facebook.com/ussmusic/

PLEASE MADAME (A)


Das jazzige, äußere Auftreten – Camouflage, denn spätestens nach den ersten Takten merkt man, dass hinter dem Stil von PLEASE MADAME viel mehr steckt: Kraftvoller Rock, der die Reihen springen lässt, eingängige Indie-Melodien, die die Mädchenherzen zum Schmelzen bringen sowie eine Prise moderner Hip-Hop, der die Körper zum Bouncen verführt.

p.p.c.-Mainfloor:

80ies / 90ies / 00er / Alternative / Electro / Party

with DJ Joe Love

p.p.c.-bar:

BASSKLINIK

LX SOUNDER & DREADYBEAR

Freier Eintritt bis 23:00 Uhr!

WO?  p.p.c.

p.p.c.
Neubaugasse 6
Graz Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 81414133
E-Mail: programm@soundportal.at
 

diesen Event bewerben

Ring Award 201724.06.2017 10:00

Schauspielhaus Graz

Details...
Der RING AWARD, der heuer sein 20jähriges Bestehen feiert, geht ins FINALE. Für die verbleibenden drei FINALE-Teams, die sechs jungen KünstlerInnen aus Österreich, Italien, Russland, Deutschland und Tschechien, geht es nicht nur um den begehrten RING AWARD (eine Inszenierung in der Oper Graz), sondern zusätzlich um Geldpreise verliehen von Stadt Graz und Land Steiermark und weitere Inszenierungsaufträge internationaler Theater und Opernhäuser. Die Eröffnung am 24.6. um 10 Uhr sowie die Präsentationen der Wettbewerbsoper „Don Pasquale“ (1. Akt) am 24. und 25.6. sind für das Publikum zugänglich. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 25.6., um ca. 12.30 Uhr statt. Ebenfalls im Rahmen des Finales (bereits am 24.6. im Rahmen der Eröffnung) wird der Mortier Award 2017 verliehen.

24.06.

HAUS EINS
Ring Award Finale
10.00 Uhr Eröffnung
10.30 Uhr Verleihung des Mortier Award 17
11.30 Uhr TEAM A, anschließend SPEAKERS‘ CORNER
16.30 Uhr TEAM B, anschließend SPEAKERS’ CORNER

25.06.

HAUS EINS
Ring Award Finale
10.30 Uhr TEAM C, anschließend SPEAKERS‘ CORNER
12.30 Uhr Preisverleihung RING AWARD

WO?  Schauspielhaus Graz

Schauspielhaus Graz
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8000
E-Mail: tickets@buehnen-graz.com
 

diesen Event bewerben

Burg Oberkapfenberg 20.Ritterfest auf Burg Oberkapfenberg 24.06.2017 11:00
20. Ritterfest Burg Oberkapfenberg24.06.2017 11:00

Burg Oberkapfenberg

20.Ritterfest auf Burg Oberkapfenberg

Details...
Werte Besucher!
Liebe Freunde des Mittelalters!

20.Ritterfest 2017 auf Burg Oberkapfenberg


Am 24.und 25.Juni 2017 feiern wir auf Burg Oberkapfenberg unser „Jubiläums-Ritterfest“. Zum 20.Ritterfest laden wir viele Ritter, Edel-damen, Gaukler, Spielleut’ und Vaganten, sowie jede Menge fahrendes Volk
aus verschiedenen Nationen auf Burg Oberkapfenberg ein, um gemeinsam
dieses Jubiläumsfest zu feiern.

Unser Ritterfest hat sich in den vergangenen Jahren zu einem ganz besonderen und sehr beliebten Event in Österreich entwickelt. Es gilt als Fixpunkt und Highlight in unserer Region und wir erwarten uns dazu wieder einen riesigen Besucheransturm aus dem In- und Ausland.

An zwei Tagen zeigen wir ihnen die Schönheit und Faszination des Mittelalters und bieten an sechs verschiedenen Bühnen, bzw. Auftrittsplätzen feinstes Programm und Spectaculi. Sehen, hören, schmecken, riechen, staunen und erleben Sie als Besucher ein unvergessliches Wochenende auf unserer Burg und dem Loretohügel.

Dauer des Ritterfestes: Samstag Beginn: 11:30 Uhr --- Ende: ca. 24:00 Uhr
Sonntag Beginn: 10:30 Uhr --- Ende: ca. 21:00 Uhr

„Mittelalterliche Festtage auf Burg Oberkapfenberg“

mit Ritterkämpfen, Gauklerspectaculum, Musik der Spielleut’ und Vaganten, Theater, Artistik und Jonglage, Märchen, Puppenspiel und Zauberey, historische Tänze, Greifvogelflugschau, Lagerleben, Konzert, mittelalterlicher Markt und Handwerk und vieles mehr...........

Kommen Sie zu uns auf die Burg Oberkapfenberg und freuen Sie sich über
viele Künstler und Attraktionen. Wir präsentieren Ihnen die farbenfrohe Vielfalt des Mittelalters in und um die Burg Oberkapfenberg in einer außergewöhnlichen Atmosphäre.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Ritterfest-Team Burg Oberkapfenberg

WO?  Burg Oberkapfenberg

Burg Oberkapfenberg
Schlossberg 1
8605 Kapfenberg

Telefon: +43 (0)699 10262938
E-Mail: robert.auer@hiway.at
 

diesen Event bewerben

Augarten Graz ein absolutes Highlight, das es glücklicherwiese auch 2017 wieder gibt! 24.06.2017 11:00
AuGartenFest 201724.06.2017 11:00

Augarten Graz

ein absolutes Highlight, das es glücklicherwiese auch 2017 wieder gibt!

WO?  Augarten Graz

Augarten Graz
St. Petersburg Allee 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Graz das größte Jugendchorfestival Europas 24.06.2017 12:00
Bundesjugendsingen 201724.06.2017 12:00

Graz

das größte Jugendchorfestival Europas

Details...
Das Bundesjugendsingen ist das größte Jugendchorfestival Europas, das seit 1948 alle drei Jahre in einem anderen Bundesland durchgeführt wird. Die besten Chöre, 1.500 Sänger und Sängerinnen zwischen 6 und 26 Jahren werden in Graz an Chorkonzerten, Offenen Singen und dem freiwilligen Wertungssingen teilnehmen.
Veranstalter sind das BM für Familie und Jugend, das BM für Bildung und Frauen sowie das Land Steiermark in Kooperation mit dem Landesschulrat Steiermark und dem Chorverband Steiermark. Die Organisation in Graz wird vom Land Steiermark, A6-FA Gesellschaft, dem Referat Jugend durchgeführt.

WO?  Graz

Graz



 

diesen Event bewerben

CSD Parkfest 201724.06.2017 14:00

Volksgarten Graz

Live Bands, Info-Stände sowie leckeres Essen und kühle Getränke

Details...
Der Verein „RosaLilaPantherinnen“ veranstaltet heuer am 24.06. wieder das CSD-Parkfest im Grazer Volksgarten. Live Bands, Info-Stände sowie leckeres Essen und kühle Getränke laden die ganze Familie ein, Toleranz und Offenheit zu feiern. Das Parkfest am Christopher Street Day soll auf die politischen Aufstände rund um die Erkämpfung der Rechte von homo- bi- und transsexueller Personen erinnern, und ein internationales Zeichen für ein tolerantes Miteinander setzen.

12 Uhr - Parade der Grazer queer Referate
14 Uhr - Parkfest im Volksgarten
22 Uhr - The FAGtory Club @ POSTGARAGE

WO?  Volksgarten Graz

Volksgarten Graz
Volksgarten 1
8020 Graz,04.Bez.:Lend

 

diesen Event bewerben

City Beach Citybeach DJ Line, After-Location: Café Bar Orange (free entry für Citybeach Gäste) 24.06.2017 15:00
Saturdays @ The Beach24.06.2017 15:00

City Beach

Citybeach DJ Line, After-Location: Café Bar Orange (free entry für Citybeach Gäste)

WO?  City Beach

City Beach
Hauptbrücke/Erzherzog Johann Brücke
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Orpheum Kinder- und Jugendbühne Graz 24.06.2017 15:30
DER FROSCHKÖNIG24.06.2017 15:30

Orpheum

Kinder- und Jugendbühne Graz

Details...
Es war einmal eine Prinzessin, die lebte in einem goldenen Schloss und bekam von ihrem Vater einen goldenen Ball geschenkt. Doch eines Tages fiel ihr der Ball in den Brunnen und sie weinte, weil der Ball ihr viel Wert war. Da tauchte ein Frosch aus dem Brunnen und versicherte, den Ball holen zu können. Allerdings musste die Prinzessin versprechen den Frosch dafür von ihrem Teller essen, aus ihrem Becher trinken und in ihrem Bettchen schlafen zu lassen. Die Prinzessin versprach das zu tun, war aber äußerst erstaunt, als der Frosch das Versprechen auch einforderte...


Die geschichte wird als Puppentheater mit sechs Lebensgroßen Puppen in offener Spielweise für Leute ab 5 Jahren erzält. Ein Erlebnis für Groß und Klein.



Mitwirkende: Tamara Belic; Laura Koch; Raoul Riegler
Musik: Viktor Becker / Raoul Riegler
Puppenbau & Bühnenbild: Andrea Riegler

WO?  Orpheum

Orpheum
Orpheumgasse 8
8020 Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 80089000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

DER KLEINE PRINZ24.06.2017 17:00

Orpheum

Der kleine Prinz kommt vom Asteroid B612.

Details...
Seine Rose hat ihn auf die Reise geschickt und so landet er auch auf der Erde. In der Wüste trifft er auf den Piloten. Die beiden erzählen sich ihre Geschichten. Der Pilot muss notlanden, sein Flugzeug ist kaputt und außerdem fühlt er sich von jedem unverstanden, nur im kleinen Prinzen sieht er einen Seelenverwandten. Den kleinen Prinzen hat seine Reise zu unterschiedlichen Planeten geführt. Er hat sonderbare Wesen getroffen: Einen König, einen Geschäftsmann, einen Laternenanzünder, eine eitle Frau. Nun ist er auf der Erde. Hier lernt er auch eine Schlange kennen, die ihn bei seiner Rückreise helfen will und einen Fuchs, der ihn mit sich vertraut macht, den er zähmt. Aber er muss sich auf die Rückreise machen, um seine gelibete Rose zu treffen.

Die geschichte wird als Puppentheater mit sechs Lebensgroßen Puppen in offener Spielweise für Leute ab 5 Jahren erzält. Ein Erlebnis für Groß und Klein.



Mitwirkende: Tamara Belic; Laura Koch; Raoul Riegler
Musik: Viktor Becker / Raoul Riegler

Puppenbau & Bühnenbild: Andrea Riegler

WO?  Orpheum

Orpheum
Orpheumgasse 8
8020 Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 80089000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

Landhaushof Graz  24.06.2017 17:30
Blasmusik im Landhaushof 201724.06.2017 17:30

Landhaushof Graz

Details...
17. Juni 2017:
Grazer BläserVielharmoniE
Kapellmeister: Carlos Rodríguez Rodríguez, Edward Mauritius Münch
Musikverein Grazer Spielmannszug
Kapellmeister: Michael Streitschwerdt

24. Juni 2017:
Blasorchester des J.-J.-Fux-Konservatoriums
Kapellmeister: Reinhard Summerer

01. Juli 2017:
Austrian Brass Band
Kapellmeister: Uwe Köller
Trachtenkapelle Straßgang
Kapellmeister: Fritz Fürstner

08. Juli 2017:
Jugendblasorchester Don Bosco
Kapellmeister: Gernot Hauswirth
Polizeimusik Steiermark
Kapellmeister: Christoph Grill

15. Juli 2017:
Musikverein St. Veit-Andritz-Stattegg
Kapellmeister: Siegfried Rumpf
Musikverein Liebenau
Kapellmeister: Johannes Thaler

22. Juli 2017:
Eisenbahnermusikverein der Europastadt Graz
Kapellmeister: Klaus Schweighart

29. Juli 2017:
Musikverein der Holding Graz Linien
Kapellmeister: Erwin Reichert

05. August 2017:
Ortsmusik Mariatrost
Kapellmeister: Josef Schwarz
Trachtenkapelle Wetzelsdorf
Kapellmeister: Helmut Brandstätter

12. August 2017:
Postmusik Graz
Kapellmeister: Karl Rappold

Kontakte:
Musikverein St. Veit - Andritz - Stattegg
Otto Maxa, Tel.: 0664 / 8387184
www.mv-andritz.at

Eisenbahnermusikverein der Europastadt Graz
Daniela Krisper, Tel.: 0664 / 3156348
www.eisenbahnermusik-graz.at

Musikverein Liebenau
Titus Laffer, Tel.: 0664 / 4048872
www.liebenau.net

Ortsmusik Mariatrost
Josef Wagner, Tel.: 0664 / 9137456
www.ortsmusik-mariatrost.at

Trachtenkapelle Graz Wetzelsdorf
Martin Kornsteiner, Tel.: 0699 / 11043270
www.tk-graz-wetzelsdorf.at

Postmusik Graz
Karl Neubauer, Tel.: 0664 / 5359311
www.postmusik-graz.at

Trachtenkapelle Straßgang
Andrea Hüger, Tel.: 0650 / 7007281
www.trachtenkapelle-strassgang.at

Musikverein der Graz Linien
Erwin Reichert, Tel.: 0664 / 8345251
www.holding-graz.at/linien/musikverein.html

Polizeimusik Steiermark
Joachim Huber, Tel.: 059133 / 601100

Musikverein Grazer Spielmannszug
Andreas Rumpl, Tel.: 0676 / 5184402
www.graz.spielmannszug.at/

Jugendblasorchester Don Bosco
Klaus Hutter, Tel.: 0676 / 87429053
www.jbo-donbosco.at

Grazer BläserVielharmonie
Gerhard Loos, Tel.: 0699 / 11073084
www.blaeservielharmonie.at

Blasorchester des J.-J.-Fux-Konservatoriums
Eduard Lanner Tel.: 0316 / 711250-6175
www.konservatorium.steiermark.at

Austrian Brass Band
Uwe Köller, Tel.: 0699 / 19111330
www.austrian-brass-band.com

Info-Website: www.blasmusik-verband.at

WO?  Landhaushof Graz

Landhaushof Graz
Herrengasse 18
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

SPH Bandcontest - Stadtfinale24.06.2017 18:00

JUZ Explosiv (neu)

Bands: BORZEP (A); DOWN IN BASEMENT (A); FABRIK (A); MARK ELEVE (A); PYTHAGORAZ (A); WINGS OF GLORY (A); COUNTER THE EULOGY (A).

Details...
BORZEP
Death Metal aus Weiz
www.facebook.com/borzep/

DOWN IN BASEMENT
Deutschrock / Punk aus Graz
www.facebook.com/downinbasement/

FABRIK
Rock / Austropop aus Graz
www.facebook.com/FABRIK-Band-378064495864233/?r

MARK ELEVE
Singer - Songwriter aus der Steiermark
www.facebook.com/markeleve/

PYTHAGORAZ
Hardrock

WINGS OF GLORY
Heavy Metal aus Graz
www.facebook.com/WingsOfGloryOfficial

COUNTER THE EULOGY
Alternative Rock aus Kapfenberg
www.facebook.com/cte.music/

Info-Website: www.sph-bandcontest.at

WO?  JUZ Explosiv (neu)

JUZ Explosiv (neu)
Bahnhofgürtel 55a
8020

Telefon: +43 (0) 676 3478024
E-Mail: office@explosiv.at
 

diesen Event bewerben

Mundart Spezial24.06.2017 19:00

Club Wakuum

Der Arne und die Anderen u. Der Wolf und der Wind

Details...
Der Arne und die Anderen, Wien, AT, SSW & Band,Pop,Deutschsprachig
Der Wolf und der Wind, Graz, AT, Mundart,SSW & Band,Pop,Acoustic

WO?  Club Wakuum

Club Wakuum
Griesgasse 25
8010

Telefon: + 43 (0) 676 4501590
E-Mail: office@wakmusic.at
 

diesen Event bewerben

Veit Club International24.06.2017 20:00

Schauspielhaus Graz

CD-Präsentation
Silvana Veit und Band präsentieren brandneue eigene Songs und Klassiker aus aller Welt!

WO?  Schauspielhaus Graz

Schauspielhaus Graz
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8000
E-Mail: tickets@buehnen-graz.com
 

diesen Event bewerben

Theatercafe \
Flüsterzweieck24.06.2017 20:00

Theatercafe

"Stabile Eslalation"

Details...
Es reicht. Es muss etwas passieren! Und zwar jetzt. Sofort. Heute Abend.

Denn wir haben zu lange mitgespielt. Haben zu lange das Leben gelebt, das wir immer leben wollten. Bis plötzlich alles da war: Wohnung, Arbeit, Beziehungen und sogar ein bisschen Geld. Aber ist es wirklich das, was wir wollten? Sollten wir nicht noch mehr wollen?

Darum wird ab heute Abend alles anders! Etwas Großartiges, Bahnbrechendes, Unerwartetes, unfasslich Unglaubliches muss passieren. Ein Abenteuer!

Sie wollen einen Abend lang das ultimative Hochgefühl erleben, aber anschließend wieder wohlig in Ihre kuschelige Couch einsinken? Sie wollen einen Blick hinter den Vorhang der Ekstase werfen - durchs geschlossene Fenster und ohne die wohlbehütete Sicherheit der eigenen vier Wertvorstellungen zu verlassen? Dann sind sie hier richtig.

Steigen Sie mit Flüsterzweieck gut gesichert ab in die Untiefen Ihrer Emotionen und geheimen Sehnsüchte. Seien Sie dabei, wenn endlich etwas aufbricht! Ab heute wird nur noch getan, was wirklich Sinn macht. Etwas, das allen hilft, wofür aber niemand etwas hergeben muss. Etwas, das berührt, aber nicht aus der Fassung bringt. Etwas Kontroverses, das alle verstehen und allen gefällt. Heute beginnt das größte Abenteuer Ihres Lebens! Ohne Risiko. Versprochen.

Was Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger auf die Bühne bringen, ist kein Kabarett im klassischen Sinne, kein Pointen-Sperrfeuer oder gar kurzweilige Belustigung. Vielmehr erwartet das Publikum kabarettistisches Theater, das durch subtile Komik, unbändigen Sprachwitz und schauspielerische Raffinesse besticht - und sich erfolgreich dagegen sträubt, in eine der gängigen Schubladen zu passen.

2009 gewannen Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger den "Grazer Kleinkunstvogel" und noch im selben Jahr feierten sie mit ihrem ersten abendfüllenden Programm "selbstredend. wahnsinnig! [humor zweipunktnull]" Premiere. Im Jahr 2012 folgte das Programm "WIE IM FILM nur ohne walter". Seit 2012 sind die beiden Wienerinnen außerdem regelmäßig auf Radio FM4 zu hören. Das Programm "Menschenkür" wurde im Oktober 2014 im Bonner Pantheon Theater uraufgeführt. Mit ihm gewannen die beiden Kabarettistinnen 2015 den Reinheimer Satirelöwen und das silberne Passauer Scharfrichterbeil. "Stabile Eskalation" ist das mittlerweile vierte Bühnenstück von Flüsterzweieck.

Pressestimmen:
"Österreichs schrägstes, aber vielleicht auch klügstes Kabarettduo." Der Wiener
"Der heißeste Tipp derzeit auf heimischen Kleinkunstbühnen!" ORF
"Ein Pflichttermin für jeden Fan gehobenen Kabaretts." Kronen Zeitung

WO?  Theatercafe

Theatercafe
Mandellstraße 11
8010

Telefon: 0316 825365
E-Mail: buero.hinwider@aon.at
 

diesen Event bewerben

Helmut-List-Halle styriarte 2017 - Tanz des Lebens
Eine barocke Tanzoper von Antonio de Literes 24.06.2017 20:00
Los Elementos24.06.2017 20:00

Helmut-List-Halle

styriarte 2017 - Tanz des Lebens
Eine barocke Tanzoper von Antonio de Literes

Details...
Die vier Elemente, Feuer, Wasser, Erde und Luft, treffen singend aufeinander – in einer spanischen Bar am Rande einer Corrida. Die Zeit gesellt sich hinzu und versucht mit ihnen anzubandeln. Spanische Tanzrhythmen durchzucken die virtuosen Arien und Ensembles dieser Oper, die Antonio de Literes um 1718 für den Madrider Hof komponiert hat. Was damals noch der „Fandango“ war, ist heute der „Flamenco“. Virtuos tanzt Carolina Pozuelo Montero zu den fetzigen Rhythmen des Ensembles Le Tendre Amour. Die junge Tänzerin aus Madrid ist so bezaubernd wie Monica Waisman an der Barockgeige und Lixsania Fernandez an der Gambe. So ist diese barocke Tanzoper, von Adrián Schvarzstein inszeniert, vor allem eines: eine Huldigung an das weibliche Element.

Carolina Pozuelo Montero & Partner, Flamencotänzer
María Hinojosa, Sopran
Luanda Siqueiram, Sopran
Marta Valero & Marina Pardo, Mezzosopran
Hugo Oliveira, Bariton
Ensemble Le Tendre Amour (Barcelona)
Inszenierung: Adrián Schvarzstein

WO?  Helmut-List-Halle

Helmut-List-Halle
Waagner-Biro-Straße 98 a


Telefon: 0316 584260
E-Mail: info@helmut-list-halle.com
 

diesen Event bewerben

400. Geburtstag von Johann Georg Rosenmüller24.06.2017 20:00

Pfarrkirche Mariahilf (Minoritenkirche)

30 Jahre Abendmusiken Mariahilf 2017
Werke von J.G. Rosenmüller, H. Schütz, J.P. Krieger
Ensemble 1684
Gregor Meyer, Leitung

Details...
Das Ensemble 1684 unter der Leitung von Gregor Meyer hat es sich um Ziel gesetzt, Menschen für selten gespielte vorbachische Barockmusik zu begeistern. Seine besondere Aufmerksamkeit und Leidenschaft gilt derzeit dem grandios-farbigen Werk Rosenmüllers, dessen Geburtstag sich 2017 zum 400. Mal jährt. Dieser Musik wohnt offenbar eine große existenzielle Kraft inne, die sich vermutlich aus der besonderen Verbindung von Gravität und Leichtigkeit speist, die Rosenmüllers Werk kennzeichnet und die die Menschen zu rühren vermag. Die Musik Rosenmüllers wird in den größeren Zusammenhang des Reformationsjubiläums gestellt und mit Werken von Schütze und Krieger kombiniert.

WO?  Pfarrkirche Mariahilf (Minoritenkirche)

Pfarrkirche Mariahilf (Minoritenkirche)
Mariahilferplatz 3
8020 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: +43 (0) 316 71 31 69
E-Mail: graz-mariahilf@graz-seckau.at
 

diesen Event bewerben

generalmusikdirektion  24.06.2017 20:30
Konzert von Urlaub mit Gitarre - "8UNG Austropop geht auf Reisen"24.06.2017 20:30

generalmusikdirektion

Details...
Konzert von Urlaub mit Gitarre - "8UNG Austropop geht auf Reisen"
An diesem besonderen Abend präsentiert die Grazer Band UMG wieder die einzigartige Konzeptshow "8UNG Austropop geht auf Reisen" In gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre wirst du auf einen musikalischen Kurzurlaub mitgenommen. Stefan Sebath führt dich dabei mit Authentizität, Schmäh und vor allem Tiefsinn genüsslich durch den Abend.
Die Songs des Albums „8UNG“ werden für diese Show kraftvoll von der „Hotvolée“ der Grazer Musikszene präsentiert.
Wir packen die Koffer und lassen dich in einen unvergesslichen musikalischen Kurzurlaub eintauchen. Einfach Urlaub mit Gitarre!

Stefan Sebath: Moderation, Leadgesang, Harmonika, Gitarre
Benjamin Schwarzbach: Gesang, Gitarre
Michael Martinelli: Arrangement, Gitarre, Gesang
Peter Meinhart: Posaune, Trompete
Ursula Reicher: Piano, Gesang
Lukas Hofer: Bass
Martin Klement: Percussion
Bernhard Weigl: Tontechnik


Infos
Beginn: 20:30
Ende: 23:00


Tickets
Zentralkartenbüro Graz
Ö-Ticket: http://www.oeticket.com/umg-urlaub-mit-gitarre-tickets.html?affiliate=EOE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&erid=1873281


sonstige Infos
Veranstalter: Gloria Events, Günther Rothschedl, Schillerstrasse 7, 8010 Graz
Facebook: https://www.facebook.com/events/1139866939469157/

WO?  generalmusikdirektion

generalmusikdirektion
Grieskai 74a


E-Mail: office@generalmusikdirektion.at
 

diesen Event bewerben

Theater Lechthaler - Belic Komödie von Delaporte & de la Patellière 24.06.2017 19:30
Das Abschiedsdinner24.06.2017 19:30

Theater Lechthaler - Belic

Komödie von Delaporte & de la Patellière

Details...
Was tun, wenn eine Freundschaft erkaltet und man sie geräuschlos beenden möchte? Das Nachfolgestück der fulminanten Komödie „Der Vorname“ bietet eine bestechende Lösung: Man kocht dem unwissenden „Freund“ ein perfektes Menü und bricht anderntags jeden Kontakt ab. Ob das gut geht? „Das Abschiedsdinner“ ist eine wundervolle Komödie über wahre Freundschaft in Zeiten, in denen eigentlich jeder mit jedem befreundet sein möchte. Lohnt es sich, sich erneut auf Menschen einzulassen, die man kennt? In rasanten Dialogen voller Sprachwitz und bösem Humor versucht das erfolgreiche französische Autorenduo diese Frage zu beantworten und amüsiert den Zuschauer damit ungemein!

Mit Rosie Belic, Bernhard Muik und Nikolaus Lechthaler

WO?  Theater Lechthaler - Belic

Theater Lechthaler - Belic
Herrgottwiesgasse 4
8020

Telefon: 0316 680315 & 0650 2541499
E-Mail: lebeticket@ymail.com
 

diesen Event bewerben

West Side Story24.06.2017 19:30

Opernhaus

Nach einer Idee von Jerome Robbins.

Details...
Buch von Arthur Laurents. Musik von Leonard Bernstein. Gesangstexte von Stephen Sondheim
Die Uraufführung wurde inszeniert und choreographiert von Jerome Robbins.

Deutsche Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald - Songs in englischer Sprache, mit deutschen Übertiteln

William Shakespeares „Romeo und Julia“, die gewiss schönste Liebesgeschichte der dramatischen Literatur, hat quer durch die Jahrhunderte unzählige Komponisten zu den unterschiedlichsten Bühnenadaptionen inspiriert. Eine der mitreißendsten Versionen ist Leonard Bernsteins Musical „West Side Story“. Der tödliche Konflikt zwischen den verfeindeten Familien der Montagues und Capulets wird vom mittelalterlichen Verona ins New York der fünfziger Jahre des 20.
Jahrhunderts verlegt und anhand des Bandenkriegs zwischen Amerikanern und Puertoricanern erzählt. Über diese Kluft hinweg entwickelt sich eine innige Liebesbeziehung zwischen Tony und Maria. Als Tony erschossen wird, bleibt nichts als die Hoffnung auf ein Ende der Feindseligkeiten. Mit Songs wie „Maria“, „Tonight“, dem nach Versöhnung strebenden „Somewhere“ oder dem elektrisierenden „Mambo“ zählt Bernsteins Partitur zu den bedeutendsten Werken des 20. Jahrhunderts. Die Erfolgsinszenierung aus dem Jahr 2008 kehrt nun – in den Hauptrollen neu besetzt – auf den Spielplan der Oper Graz zurück.

Musikalische Leitung: Dirk Kaftan | Robin Engelen
Inszenierung & Licht: Josef E. Köpplinger
Choreographie: Ricarda Regina Ludigkeit
Szenische & choreographsiche Einstudierung: Hannes Muik
Bühne: Rainer Sinell
Kostüme: Heidrun Schmelzer
Dramaturgie: Bernd Krispin

WO?  Opernhaus

Opernhaus
Kaiser-Josef-Platz 10
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 80 08 0
E-Mail: oper@oper-graz.com
 

diesen Event bewerben

Der Durchschnittsmensch24.06.2017 20:00

Theatermërz

Welturaufführung
Kleinbürgerliches Puppenspiel nach einem Fragment von Kurt Schwitters.

Details...
Eine kleinbürgerliche Familie. Die Tochter steht vor der Heirat. Sie soll Hans Meier heiraten. Einen Durchschnittsmenschen, wie die Tochter ihn bezeichnet.

Ein Stück über Mutter- und Tochterkonflikte, über die Bedeutungslosigkeit der Väter, über Wertvorstellungen kleinbürgerlicher Familien und über die Figur des Durchschnittsmenschen.

Wer ist er?
Warum heißt er Hans Meier?
Warum entzückt er einerseits und ruft auf der anderen Seite starke Ablehnung
hervor?
Die Aufführung bleibt jede (keine) Antwort schuldig.

Performance: Willi Bernhart
Ausstattung, Bühne: Willi Bernhart, Wolfgang Fuchshofer
Licht: Rene Pettinger
Dramaturgische Mitarbeit: Barbara Sommer

WO?  Theatermërz

Theatermërz
Steinfeldgasse 20


Telefon: 0316 720172
E-Mail: office@theatermerz.com
 

diesen Event bewerben

Schloßberg, Kasemattenbühne Von Edmond Rostand. Aus dem Französischen von Ludwig Fulda. 24.06.2017 20:30
Cyrano de Bergerac24.06.2017 20:30

Schloßberg, Kasemattenbühne

Von Edmond Rostand. Aus dem Französischen von Ludwig Fulda.

Details...
Seine Nase eilt ihm (fast) genauso weit voraus wie sein Ruhm. Und wer es wagt, ihn deswegen aufzuziehen, hat wenig zu lachen. Denn schließlich führt der Dichter Cyrano de Bergerac seinen Degen ebenso treffend, wie er seine Worte zu setzen vermag; Rede- und Fechtduelle mit ihm sind gleichermaßen gefürchtet. Und doch ist der vielbegabte Dichter und Soldat untröstlich, weil hoffnungslos verliebt in seine schöne Cousine Roxane. Er schämt sich einfach zu sehr für sein Äußeres und fürchtet die Zurückweisung dermaßen, dass er es nicht riskiert, ihr seine Liebe zu gestehen. Als er erfährt, dass ein Kamerad seines Regimentes, der junge Adelige Christian von Neuvillette, seiner Roxane ebenfalls verfallen ist, leiht ihm der empfindsame Poet heimlich sein schriftstellerisches Talent. Mit Erfolg: Roxane heiratet den attraktiven, aber etwas einfältigen Kadetten heimlich, bevor er in den Krieg zieht. Als Graf von Guiche, der Kommandeur der französischen Truppen, von der Verbindung erfährt, schickt er, der ebenfalls verliebt und von Eifersucht gepackt ist, von Neuvillette und Cyrano umgehend an die vorderste Front – mit fatalen Folgen. Edmond Rostands berühmtes Liebesdrama über den ersten Ghostwriter der Literaturgeschichte feierte im Winter 1897 in Paris Premiere. Seither begeistert „Cyrano“ sein Publikum durch treffsichere Pointen, mitreißende Gefechte, vollendete Poesie, anrührende Liebesszenen und große Emotionen. Als Vorbild der heutigen „RomCom“ stellt Rostands Klassiker so klug wie charmant die Frage danach, wie altruistisch wahre Liebe sein kann und sollte, was äußerer Schein mit inneren Werten zu tun hat und ob im Krieg und in der Liebe wirklich alles erlaubt ist. In der Titelrolle wird Andri Schenardi zu sehen sein, der in Graz schon den Volpone gegeben hat. Cyranos große Liebe Roxane wird gespielt von Henriette Blumenau, die Rolle des Christian de Neuvillette wird Benedikt Greiner, die des Grafen Guiche Pascal Goffin übernehmen.

Edmond Rostand, geboren 1868 in Marseille, entstammte einer wohlhabenden provenzalischen Familie. Von Haus aus Jurist, widmete er sich bald ganz der Schriftstellerei und verfasste hauptsächlich Versdramen in neuromantischem Stil. Von seinen Werken sind nur noch wenige bekannt, mit seinem berühmtesten Stück „Cyrano de Bergerac“ verfasste er jedoch 1897 einen Klassiker, der bis heute weit über Frankreich hinaus gespielt wird. Rostand wurde 1918 in Paris ein Opfer der weltweit grassierenden Grippeepidemie.

REGIE Markus Bothe
BÜHNE Kathrin Frosch
KOSTÜME Justina Klimczyk
KAMPFCHOREOGRAFIE Renata Jocic
DRAMATURGIE Jan Stephan Schmieding

mit Andri Schenardi (Cyrano de Bergerac), Henriette Blumenau (Roxane), Benedikt Greiner (Christian de Neuvillette), Pascal Goffin (Graf Guiche)

WO?  Schloßberg, Kasemattenbühne

Schloßberg, Kasemattenbühne
Schloßberg 7


Telefon: +43 (0) 316 8008 9000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

Das Telephon24.06.2017 20:30

Insel in der Mur

Kurzgenuss
Von Gian-Carlo Menotti.

Details...
Auf der Murinsel versucht Ben, eine dringliche Angelegenheit mit seiner Freundin Lucy zu besprechen. Doch wichtiger sind ihr ihre Dauergespräche am Telefon mit ihren Freundinnen oder auch mit einem Anrufer, der sich bloß verwählt hat. Um endlich zur Sache zu kommen, muss Ben selbst zum Telefon greifen, damit er ihr seinen Heiratsantrag machen kann.

Klavier: Greta Benini
Inszenierung: Mit David McShane & einer der Studierenden der KUG:

Kurzgenuss - in Zusammenarbeit mit der KUG
Die Oper Graz ruft in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz das neue Format „Kurzgenuss“ ins Leben und spielt Oper und Musiktheater an außergewöhnlich reizvollen Schauplätzen der steirischen Landeshauptstadt, die den besonderen Charme klein besetzter Werke erlebbar machen. Sänger, Dirigenten und Regisseure der Oper Graz und der Kunstuniversität Graz erobern mit spannendem Musiktheater die Stadt und wollen mit dem „Kurzgenuss“ auch das Interesse für eine abendfüllende Oper wecken.

WO?  Insel in der Mur

Insel in der Mur
Kaiser-Franz-Josef-Kai 14 (Zugang)


Telefon: +43 (0) 316 822660
 

diesen Event bewerben

FRida freD Eine Ausstellung über die „zusammenen“ Momente
Was Familie alles sein kann 24.06.2017 09:00
Meine Familie24.06.2017 09:00

FRida freD

Eine Ausstellung über die „zusammenen“ Momente
Was Familie alles sein kann

Details...
Familien sind ständig beschäftigt, beruflich und privat. Jeder Mensch hat eine davon. Bei manchen ist sie immer vor Ort, bei vielen aber ganz weit weg. Bei manchen ist sie klein, bei anderen wieder riesengroß. Sie kann laut oder leise sein, chaotisch oder ordentlich. Einfach etwas, worauf man stolz ist. Meistens mag man sie sehr, aber hin und wieder gibt es Streit und es fliegen die Fetzen. Dann ist sie anstrengend und man wünscht sich, dass man von Zeit zu Zeit etwas weniger Familie oder zwischendurch auch mal eine andere hätte.

Was wir unter Familie verstehen und wen wir dazuzählen ist nur auf den ersten Blick nicht besonders kompliziert:
Wir verstehen Familie als Ort, wo Menschen zusammen halten und Verantwortung für sich und andere übernehmen. Sie basiert auf Vertrauen und Verlässlichkeit - man kümmert sich einfach umeinander. Wirft man einen zweiten Blick auf das Thema wird es gleich etwas komplexer, denn eine einzige gültige Vorstellung davon, was Familie ist, gibt es nicht mehr.

Wie viele Menschen braucht eine Familie? Ist eine Familie erst mit Kindern eine „richtige Familie“. Braucht es dazu eine Hochzeit? Sind Familie die Menschen, die den gleichen Namen tragen, die die gleiche Adresse haben? Zählen auch die Verwandten dazu? Sind Familie die Menschen, die wir am liebsten haben? Die, mit denen wir die meiste Zeit verbringen? Die, die uns am besten kennen, also vielleicht auch enge Freunde?

Das Familienbild hat sich gewandelt, ist beweglicher, vielschichtiger, aber auch zerbrechlicher geworden. Familie ist immer ein Abenteuer, Familie ist lebendig, stark und zugleich auch verletzbar.

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

FRida freD die Mitmach-Ausstellung für Kinder von 3 bis 7 Jahren! 24.06.2017 09:00
Zirkus FRidanella & freDissimo24.06.2017 09:00

FRida freD

die Mitmach-Ausstellung für Kinder von 3 bis 7 Jahren!

Details...
Hereinspaziert in die Mitmach-Ausstellung für Kinder von 3 bis 7 Jahren!

Warst du schon einmal in einem Zirkus? Im Grazer Kindermuseum hat der Zirkus FRidanella & freDissimo sein Zelt aufgeschlagen! Dort bist du der Star in der Manege!
Wie tanzt man auf einem Seil, wer ist der lustigste Clown? Welche Zaubertricks funktionieren wirklich und wie leben Zirkusfamilien, die mit ihrem Zirkus mal hier und mal dort zu Gast sind?

Bestimmt kannst auch du etwas ganz besonders gut – mit welchem Kunststück möchtest du auftreten? Manege frei und Applaus, Applaus!

Eine Ausstellung des Grazer Kindermuseums FRida & freD.

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

FRida freD Quasi-Quasar-Theater
Ein Theaterabenteuer nach dem gleichnamigen Buch von Barbara Resch! 24.06.2017 16:00
Ein Elefant mit rosaroten Ohren24.06.2017 16:00

FRida freD

Quasi-Quasar-Theater
Ein Theaterabenteuer nach dem gleichnamigen Buch von Barbara Resch!

Details...
Aufgrund seiner rosaroten Ohren ist der Elefant aus Andersland ein Außenseiter und wird von den anderen Tieren ausgelacht. Zum Glück hat er einen Freund, den kleinen Elefanten, der immer zu ihm hält. Gemeinsam haben sie sehr viel Spaß und können die anderen davon überzeugen, dass rosarote Ohren schick und toll sind. Außerdem bergen sie ein großartiges Geheimnis!

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

Holz - Innen und Außen, Drinnen und Draußen24.06.2017 08:00

Botanischer Garten Graz

Details...
Außergewöhnliche Holzobjekte präsentiert der Drechselkünstler Ladislaus Kampits im Botanischen Garten der Karl-Franzens-Universität Graz. Der Rundgang führt die BesucherInnen vom Ausstellungsraum im Gewächshaus in die Außenanlagen des Gartens. Für die Werkstücke wurden nur Hölzer verwendet, die auch als lebende Pflanze im Botanischen Garten zu finden sind. Gemeinsam mit Stammquerschnitten erzählen die Objekte Geschichten von Wachstum, Lebensraum, Farbe, Struktur und Verwendung des Holzes.

WO?  Botanischer Garten Graz

Botanischer Garten Graz
Schubertstraße 59
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

 

diesen Event bewerben

Galerie Zimmermann Kratochwill INITIATIVE KUNSTVERLEIH 24.06.2017 10:00
zweintopf24.06.2017 10:00

Galerie Zimmermann Kratochwill

INITIATIVE KUNSTVERLEIH

Details...
Die Initiative Kunstverleih geht in die nächste Runde! Und es gibt wieder einige neue Arbeiten zu entdecken. WERKE VON 25 STEIRISCHEN KÜNSTLERINNEN AUSLEIHEN, KENNEN- UND LIEBEN LERNEN...
KÜNSTLERINNEN: Kata Buschek, Helga Chibidziura, Michael Fanta, Heribert Friedl, Max Gansberger, Michael Gumhold, Christoph Grill, Veronika Hauer, Andreas Heller, Markus Jeschaunig, Karl Karner, Ulrike Königshofer, Marianne Lang, Alfred Lenz, Martin Osterider, Erwin Polanc, Isa Riedl, Karoline Rudolf, Maria Schnabl, Nina Schuiki, Lea Titz, Veronika Tzekova, Roswitha Weingrill, Bernhard Wolf, zweintopf.

WO?  Galerie Zimmermann Kratochwill

Galerie Zimmermann Kratochwill
Operngasse 7
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 823754-14
 

diesen Event bewerben

Canon Testtage 201724.06.2017 10:00

Area 5

Entdecke die Vielfalt der Fotografie mit Canon und teste dich quer durch das Canon Sortiment.

WO?  Area 5

Area 5
Jakominiplatz 12 - Steirerhof, 5. u. 6. Stock
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 / 32 01 03
E-Mail: office@diebausatzlokale.at
 

diesen Event bewerben

Kulinarische Rundgänge24.06.2017 10:30

„Die Genusshauptstadt bittet zu Tisch“

Details...
Viele interessante Informationen rund ums Kochen und Genießen, die Herkunft unserer Produkte, Geschichtliches und Wissenswertes garniert mit köstlichen Anekdoten – ergänzt mit Kostproben aus Küche und Keller.



Kulinarischer Rundgang am Samstag



Termine: jeden Samstag, 10.30 Uhr (deutsch)

Treffpunkt: Parkhotel Graz, Lobby

Dauer: 3 – 4 Stunden

Preis: € 63,00 pro Person

Inklusive: Stadtführung, mehrere kulinarische Stationen inklusive Weinbegleitung und Espresso



Rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich! Bei Graz Tourismus, info@graztourismus.at oder 0316/8075-0





Kulinarischer Rundgang am Sonntag


Termine: jeden Sonntag, 10.30 Uhr (deutsch)

Treffpunkt: Graz Tourismus Information, Herrengasse 16

Dauer: 3 – 4 Stunden

Preis: € 63,00 pro Person

Inklusive: Stadtführung, mehrere kulinarische Stationen inklusive Weinbegleitung und Espresso



Rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich! Bei Graz Tourismus, info@graztourismus.at oder 0316/8075-0

WO?  





 

diesen Event bewerben

Workshop Radiojournalismus24.06.2017 13:00

Radio Helsinki Funkhaus

Details...
Die VON UNTEN-Nachrichtenredaktion von Radio Helsinki gibt Dir die Chance, die Grundlagen des Radiojournalismus zu erlernen. Mach mit bei einer zweitägigen Lehrredaktion und werde Teil der kritischsten Nachrichtensendung der Stadt!

Alle Infos findest Du hier: helsinki.at/news/lehrredaktion-radiojournalismus

WO?  Radio Helsinki Funkhaus

Radio Helsinki Funkhaus
Schönaugasse 8
8010 Graz,05.Bez.:Gries

Telefon: + 43 (0) 316 830 880
E-Mail: office@helsinki.at
 

diesen Event bewerben

Graz Tourismus entdecken Sie Graz- Treffpunkt: Graz Tourismus Information 24.06.2017 14:30
Altstadt-Rundgang24.06.2017 14:30

Graz Tourismus

entdecken Sie Graz- Treffpunkt: Graz Tourismus Information

Details...
Graz verführt Sie - enge Gassen, imposante Bauten und moderne Architektur. Genießen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch eine der faszinierendsten Altstädte Europas, die jung, frech und innovativ zugleich ist.

Zweisprachige Führung - deutsch/englisch.

Treffpunkt: Graz Tourismus Information

Preise: Erwachsene € 10,50 | ermäßigt (Studenten, Pensionisten, Behinderte) € 9,00 | Kinder (6 - 15 Jahre) € 6,00 | mit Graz 3-Tages-Ticket € 6,50

WO?  Graz Tourismus

Graz Tourismus
Herrengasse 16
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Schlossberg-Rundgang24.06.2017 17:00

Schloßbergplatz

unter fachkundiger Führung per Schlossbergbahn auf den Grazer Festungsberg.

Details...
„Erobern“ Sie mit der Schlossbergbahn den Grazer Festungsberg. Lassen Sie sich von attraktiven Ausblicken und interessanten geschichtlichen Einblicken verzaubern! Sie steigen über knarrende Holztreppen, bestaunen die riesige „Liesl“ und erklimmen den Uhrturm, um sich vom Rattern und Quietschen des 300 Jahre alten Uhrwerks im Inneren des Grazer Wahrzeichens beeindrucken zu lassen.
Termine: Juni - Oktober | jeden Samstag, 17.00 Uhr (zweisprachig Deutsch/Englisch)
Treffpunkt: Schlossbergplatz (beim Brunnen)
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preise: Erwachsene € 12,00 | Kinder (6 - 15 Jahre) € 6,00
Inklusive: Schlossbergbahn & Schlossberglift, Eintritte Uhrturm & Glockenturm

WO?  Schloßbergplatz

Schloßbergplatz
Schloßbergplatz 1


 

diesen Event bewerben

Lebensgfyhl _ Restaurant - Café - Lounge Rock und Blues 24.06.2017 19:30
Stranger in the family24.06.2017 19:30

Lebensgfyhl _ Restaurant - Café - Lounge

Rock und Blues

Details...
Die oststeirische Kultpartie gastiert bereits zum dritten Mal im Lebensgfyhl. Rock und Blues aus eigener und fremder Feder sind Garanten für einen coolen Abend.

WO?  Lebensgfyhl _ Restaurant - Café - Lounge

Lebensgfyhl _ Restaurant - Café - Lounge
Münzgrabenstraße 36
8010 Graz,06.Bez.:Jakomini

Telefon: +43 (0) 676 3052845
E-Mail: lebensgfyhl@diefirma-peyer.com
 

diesen Event bewerben

Filmkunst aus F 201324.06.2017 20:30

kunstGarten

Ciné privé
Eine Frau gönnt sich gegen alle Widerstände eine Auszeit

WO?  kunstGarten

kunstGarten
Payer-Weyprecht-Str. 27


Telefon: 0316 262787 & 0699 11852905
E-Mail: kunstgarten@mur.at
 

diesen Event bewerben

Leslie Open - Open Air Kino24.06.2017 21:00

Lesliehof im Joanneumsviertel

Der Hunderteinjährige, der die
Rechnung nicht bezahlte und
verschwand

WO?  Lesliehof im Joanneumsviertel

Lesliehof im Joanneumsviertel
Zugang Kalchberggasse
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Kinofans dürfen sich wieder über das ganz besondere Flair des Kinos unter freiem Sternenhimmel freuen. Vom 3. Juni bis 2. September zieht das „Leslie Open“ im Grazer Joanneumsviertel ein. 24.06.2017 21:00
LESLIE OPEN 2017: Das Open-Air-Kino im Joanneumsviertel24.06.2017 21:00

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel

Kinofans dürfen sich wieder über das ganz besondere Flair des Kinos unter freiem Sternenhimmel freuen. Vom 3. Juni bis 2. September zieht das „Leslie Open“ im Grazer Joanneumsviertel ein.

Details...
Das Freiluftkino in Graz hat sich in den letzten Jahren zu einem Anziehungspunkt für Jung und Alt entwickelt. Zum fünfjährigen Jubiläum warten an 82 Spieltagen 80 verschiedene Filme. Das Programm besteht aus aktuellen Filmhits aus den Bereichen Blockbuster, Programmkino, Klassiker, Kultfilme und Special Events. Im Juni und Juli starten die Filme um 21 Uhr, im August um 20.30 Uhr. Neben dem filmischen Vergnügen kommt auch der kulinarische Aspekt nicht zu kurz.

Eröffnung: Doublefeature „Trainspotting 1 + Trainspotting 2“ OmU >> 2 Filme > 1 Preis

Sa 3. Jun. Double Feature in OmU
Trainspotting + T2 Trainspotting
Zwei Filme ein Preis!
So 4. Jun. La La Land
Mo 5. Jun. Paterson
Di 6. Jun. Wilde Maus
Mi 7. Jun. Mein ziemlich kleiner Freund
Do 8. Jun. Swiss Army Man
Fr 9. Jun. Was hat uns bloß so ruiniert?
Sa 10. Jun. SMS für dich
So 11. Jun. Frühstück bei Monsieur Henri
Mo 12. Jun. Manchester by the Sea
Di 13. Jun. Egon Schiele: Tod und Mädchen
Mi 14. Jun. Raving Iran
Do 15. Jun. Willkommen im Hotel Mama
Fr 16. Jun. Wilde Maus
Sa 17. Jun. Willkommen bei den Hartmanns
So 18. Jun. Café Society
Mo 19. Jun. Moonlight
Di 20. Jun. Lommbock
Mi 21. Jun. The Other Side of Hope - Die andere Seite der Hoffnung
Do 22. Jun. Abgang mit Stil
Fr 23. Jun. Maggies Plan
Sa 24. Jun. Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand
So 25. Jun. Florence Foster Jenkins
Mo 26. Jun. Der junge Karl Marx
Di 27. Jun. Die glorreichen Sieben
Mi 28. Jun. Nocturnal Animals
Do 29. Jun. Tschick
Fr 30. Jun. Die Schöne und das Biest

Sa 1. Jul. Bridget Jones's Baby
So 2. Jul. Der Vollposten - Avanti Beamti!
Mo 3. Jul. Get Out
Di 4. Jul. Hotel Rock'n'Roll
Mi 5. Jul. Lion
Do 6. Jul. Toni Erdmann
Fr 7. Jul. Plötzlich Papa!
Sa 8. Jul. La La Land
So 9. Jul. Gemeinsam wohnt man besser
Mo 10. Jul. Einsamkeit und Sex und Mitleid
Di 11. Jul. The Salesman
Mi 12. Jul. Die Taschendiebin
Do 13. Jul. Ein Dorf sieht schwarz
Fr 14. Jul. King Arthur
Sa 15. Jul. Styriarte Klangwolke: "La Margarita" Eintritt frei!
So 16. Jul. Mamma Mia!
Mo 17. Jul. Die Migrantigen
Di 18. Jul. Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Mi 19. Jul. Victoria - Männer und andere Missgeschicke
Do 20. Jul. Alles unter Kontrolle
Fr 21. Jul. Pirates of the Caribbean - Salazar's Revenge
Sa 22. Jul. Zum Verwechseln ähnlich
So 23. Jul. Mädelstrip
Mo 24. Jul. Nichts zu verschenken
Di 25. Jul. Die Mumie
Mi 26. Jul. Terminator: Genisys - Official Museum of Arnold Schwarzenegger“ 70. Geburtstag

27.Juli - 5. August LA STRADA

Mo 7. Aug. Der unsichtbare Gast
Di 8. Aug. Ein Chanson für dich
Mi 9. Aug. Ma Ma - Der Ursprung der Liebe
Do 10. Aug. Men & Chicken
Fr 11. Aug. 8 Namen für die Liebe
Sa 12. Aug. Schweinskopf al dente
So 13. Aug. Gloria
Mo 14. Aug. Bauernopfer - Spiel der Könige
Di 15. Aug. La isla minima - Mörderland
Mi 16. Aug. Worlds Apart
Do 17. Aug. Susos Turm
Fr 18. Aug. Small Town Killers
Sa 19. Aug. Freunde fürs Leben
So 20. Aug. Tour de France
Mo 21. Aug. Sleep Tight
Di 22. Aug. Geschwister
Mi 23. Aug. Chefs Leckerbissen
Do 24. Aug. Suburra
Fr 25. Aug. Ein Freitag in Barcelona
Sa 26. Aug. El Olivo - Der Olivenbaum
So 27. Aug. El Clan
Mo 28. Aug. 7 Tage in Havanna
Di 29. Aug. Chinese zum Mitnehmen
Mi 30. Aug. Der wunderbare Garten der Bella Brown
Do 31. Aug. Barcelona - Eine Sommernacht

Fr 1. Sep. Die Liebhaberin
Sa 2. Sep. Die Schlösser aus Sand

WO?  Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel
Kalchberggasse 2


Telefon: +43 (0) 699 1780 9500
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

the smallest gallery aktuelle kunst in graz 2017
Lorenz Friedrich mit Marlene Lübke-Ahrens & Wolfgang Novotny 24.06.2017 00:00
Raum-BetrachterInnen24.06.2017 00:00

the smallest gallery

aktuelle kunst in graz 2017
Lorenz Friedrich mit Marlene Lübke-Ahrens & Wolfgang Novotny

Details...
Der junge bildende Künstler Lorenz Friedrich hat für seine Kollaboration zwei Architekturstudierende eingeladen gemeinsam mit ihm eine Arbeit für the smallest gallery zu konzipieren. Anhand einer digitalen Punktwolken-Darstellung der Erschließungsfläche des Schaufensters wird dieses neu interpretiert. Die kleinen Betrachter­Innen, modellhafte Miniaturfiguren aus Holz geschnitzt, nehmen diesen Ort ein und passen sich den Möglichkeiten des Raums an. An der Schnittstelle zwischen Fiktion und Realität wird die Rezeption des Schaufensters als Kunstort in einen neuen Kontext gestellt.

Lorenz Friedrich, *1988 St. Veit an der Glan, Absolvent Akademie der bildenden Künste Wien, Textuelle Bildhauerei bei Heimo Zobernig. Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Wien und Kärnten www.lorenzfriedrich.com

Marlene Lübke-Ahrens, *1992 Stuttgart, Architekturstudierende Akademie der bildenden Künste Wien. Diverse Bühnenbildassistenzen und erstes eigenes Bühnen- und Kostümbild. Lebt in Wien marleneluebke-ahrens.jimdo.com

Wolfgang Novotny, * 1990 Grieskirchen, Architekturstudierender Akademie der bildenden Künste Wien. Lebt in Wien

WO?  the smallest gallery

the smallest gallery
Grieskai 2


 

diesen Event bewerben

Afro-Asiatisches Institut aktuelle kunst in graz 2017
„Starry Nights” eine Installation von Huda Takriti 24.06.2017 08:00
Huda Takriti24.06.2017 08:00

Afro-Asiatisches Institut

aktuelle kunst in graz 2017
„Starry Nights” eine Installation von Huda Takriti

Details...
In ihrer Installation thematisiert die aus Damaskus stammende Künstlerin Huda Takriti sehr unterschiedliche Wahrnehmungen, die mit Licht und Himmel in Zusammenhang stehen. In einprägsamer Weise setzt Takriti sich mit Traum und Wirklichkeit, der Wahrnehmungsvielfalt und ihren persönlichen Empfindungen auseinander, die sie in ihrer Jugend im Krieg führenden Nachbarland und dann in ihrer Heimat Syrien, selbst erleben musste. Die reduzierte Darstellungsweise, die Bezüge zur Darstellungswelt von Vincent van Goghs, von ihr bewusst zitiert, stellen Traum, Albtraum und Wirklichkeit in den Mittelpunkt. So kann Takriti ihre persönlichen Erfahrungen, Gefühle und Empfindungen ohne oberflächliche Nabelschau dem Publikum vermitteln. Durch diese Installation schafft Huda Takriti ein Szenario, das Ängste und Hoffnungen nachvollziehbar werden lässt, die nicht nur sie persönlich, sondern auch viele ihres Alters, die aus derselben Region stammen, bewegen.

Huda Takriti, 1990 in Syrien geboren, hat an der Kunstuniversität in Damaskus studiert und arbeitet mit zahlreichen Medien (u.a. Installation, Malerei, Film). Sie hat an Ausstellungen, Workshops und Stipendien in verschiedenen europäischen Ländern, Syrien und im Libanon teilgenomen und studiert momentan an der Universität für angewandte Kunst Wien. Aktuell arbeitet sie zu den Beziehungen zwischen Menschen, Erinnerungen, Städten, Krieg sowie Dekonstruktion und erforscht, wie diese Individuen und Gemeinschaften beeinflussen und verändern.

WO?  Afro-Asiatisches Institut

Afro-Asiatisches Institut
Leechgasse 22
8010

Telefon: +43 (316) 32 44 3
E-Mail: office@aai-graz.at
 

diesen Event bewerben

Naturkundemuseum Diese Ausstellung soll helfen, die vielfältigen Leistungen der Natur zu erkennen 24.06.2017 10:00
Natur in Menschenhand?24.06.2017 10:00

Naturkundemuseum

Diese Ausstellung soll helfen, die vielfältigen Leistungen der Natur zu erkennen

Details...
Warum sollten wir Natur schützen – und welche Natur? Wir Menschen haben es in der Hand, mit unserer Umwelt in Resonanz zu treten, die Natur zu erforschen, zu begreifen und zu verstehen. Aus diesen Erfahrungen können wir ein Leben im Gleichgewicht mit der Natur gestalten – oder auch nicht.

Diese Ausstellung soll helfen, die vielfältigen Leistungen der Natur zu erkennen. Vor allem soll sie motivieren, die Rolle des Menschen in der Natur zu reflektieren und sich mit Entscheidungsprozessen zu beschäftigen, die im gelungenen Fall zu einer zukunftsfähigen Lebensweise führen.

Anhand der Darstellung von Handlungsräumen wie den Nationalparken, Naturparken und Natura-2000-Gebieten werden Mechanismen gezeigt, wie Naturschutz wirkt und wie es durch konkretes Tun möglich ist, unsere Umwelt mitzugestalten.

WO?  Naturkundemuseum

Naturkundemuseum
Kalchberggasse
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 80179100
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel Japanische Farbholzschnitte 24.06.2017 10:00
Kampf und Leidenschaft24.06.2017 10:00

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel

Japanische Farbholzschnitte

Details...
Bis heute hat der traditionelle japanische Farbholzschnitt nichts von seiner Faszination eingebüßt. Das betrifft sowohl seine spezifische Ästhetik, die in vielem die visuelle Kultur der Populärliteratur und des Bildes in den Massenmedien des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart antizipiert, als auch den Reiz einer vergangenen, für Bewohner/innen der westlichen Hemisphäre exotischen und rätselhaften, vor allem aber höchst interessant wirkenden Lebenswelt vermittelt.

Die Neue Galerie Graz besitzt ca. 280 Farbholzschnitte von japanischen Künstlern aus der Zeit vom Ende des 18. sowie des 19. Jahrhunderts. Die Themenvielfalt des japanischen Holzschnittes, in dem sich die Geschichte des Landes sowie seine Geschichtsbilder ausdrücken, die aber auch den Alltag dieses Zeitraumes facettenreich widerspiegelt, lässt sich auch in der Sammlung der Neuen Galerie Graz nachvollziehen.

So begegnet man Darstellungen von historischen und mythischen Schlachten, legendären Helden im Kampf mit unbezwingbar scheinenden Gegnern und Szenen des aus dem Kabuki-Theater mit den populären Schauspielern der Zeit in charakteristischen Rollen. Andere Bilder wiederum geben Einblicke in die alltägliche Lebenswelt der Menschen, angefangen bei Gesellschaftsszenen bis hin zu Landschaften. Sie alle sind wichtige Belegstücke für die Kultur des damaligen Japans.

Dieser attraktive Sammlungsbestand wurde bislang nur wenige Male gezeigt. Die aktuelle Ausstellung präsentiert nun einen Großteil dieser Werke erstmals nach thematischen Aspekten gegliedert und ermöglicht damit Einblicke in eine Welt, die den westlichen Betrachterinnen und Betrachtern nur auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint.

WO?  Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel
Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8017-9322
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum Eine Ausstellung in Kooperation mit Naturparke Steiermark 24.06.2017 10:00
Natur in Menschenhand? Über Wirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen24.06.2017 10:00

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum

Eine Ausstellung in Kooperation mit Naturparke Steiermark

Details...
Wir Menschen sind Teil der Natur, jede unserer Handlungen wirkt sich auf sie aus. In der Nutzung ihrer Leistungen stoßen wir zunehmend an die Grenzen des Möglichen. Wird die Natur auch morgen noch für uns lebenswichtige „Ökosystemdienstleistungen“ anbieten können oder verlieren wir endgültig die Grundlage für unsere Gesundheit, Ernährung, Erholung und Rohstoffversorgung? Was wird vonseiten des steirischen Naturschutzes bereits getan, um unsere Lebensgrundlage zu sichern? Und sind auch wir bereit, etwas für den Erhalt der Natur zu tun?
Auf unkonventionelle Weise versucht die Ausstellung, uns Naturschutz näher zu bringen. Sei es, indem wir über ein Märchen in eine Gefühlswelt einsteigen, die unseren Blickwinkel verändert, oder dass wir den Schatz begreifen, der um uns verborgen liegt. Die Ausstellung lässt uns entdecken, dass bereits das Aussterben einer Art eine nicht mehr aufzuhaltende Lawine ins Rollen bringen kann. Spielerisch erfahren wir, welche Auswirkungen unterschiedliche Entscheidungen haben.

Eine Ausstellung in Kooperation mit Naturparke Steiermark

kuratiert von:
Thomas Frieß, Biologie, ÖKOTEAM
Anja Stejskal, Gestaltung
Bernhard Stejskal, Projektträger, Naturparke Steiermark
Ursula Stockinger, Naturkundemuseum Graz
Alois Wilfling, Biologie, OIKOS Gleisdorf

kuratorische Assistenz:
Majda Krivograd, mura SCENARIO DESIGN
Michael C. Niki Knopp, Naturkundemuseum Graz

Ausstellungsgrafik:
Das Voyeur

Kunstinstallation
Uli Vonbank-Schedler

WO?  Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum
Joanneumsviertel, Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8017-0
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum  24.06.2017 10:00
SEXperten. Flotte Bienen, tolle Hechte24.06.2017 10:00

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum

Details...
Sex spielt nicht nur für Menschen eine wichtige Rolle, auch bei Tieren, Pflanzen und Pilzen ist er der Motor der Evolution. Geschlechtliche Fortpflanzung mündete in einer riesigen Formenvielfalt – neue Genmischungen ergaben neue Eigenschaften, die vorteilhaft waren, um in einer sich verändernden Umwelt zu bestehen.

Düfte und Farben, Lichtsignale und Gesänge locken Sexualpartner an, und um die eigenen Gene weiterzugeben, werden auch Brautgeschenke dargebracht, Konkurrenten verprügelt, Balztänze aufgeführt, Verfolgungsjagden aufgenommen und vieles mehr. Der sexuelle Akt mündet oft in einem Krieg der Spermien, der schließlich zu behütetem oder auch alleingelassenem Nachwuchs führt, zum Fortbestand des Lebens.

Eine Ausstellung des Amtes für Umwelt Liechtensteins und des Liechtensteinischen Landesmuseums, thematisch ergänzt und erweitert durch das Universalmuseum Joanneum, Abteilung Naturkunde.
Kuratiert von: Ursula Stockinger

WO?  Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum

Universalmuseum Joanneum - Joanneumsviertel Naturkundemuseum
Joanneumsviertel, Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8017-0
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel Forming Storming Norming Performing 24.06.2017 10:00
Susanna Flock24.06.2017 10:00

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel

Forming Storming Norming Performing

Details...
Neue Methoden des Managements setzen vermehrt auf Team-Trainings- und Coachingverfahren, um die Leistung und Zusammenarbeit von Beschäftigten zu optimieren. In der Ausstellung Forming Storming Norming Performing beschäftigt sich Susanna Flock inhaltlich mit Teambildungsverfahren und greift deren visuelle Sprache auf.

Die Begriffe Forming, Storming, Norming, Performing stehen für die vom Psychologen Bruce Tuckman entwickelten vier Phasen der Teambildung. Für alle diese Phasen existieren unzählige gruppendynamische Spiele: Arme verknoten sich, Beine werden übereinandergeschlagen, Körper aneinandergepresst und Augen verbunden. Gezielte Anordnungen formieren Körper spielerisch zu Instantskulpturen mit dem Bestreben, zukünftige Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten.

Die Aufgabenstellungen und Anweisungen der Coaches, die einen gemeinsamen Rhythmus einfordern, um Bewegungsabläufe zu synchronisieren, erwecken Assoziationen zu ritualhaften Szenerien. Nach jedem gescheiterten Versuch einer Übungsanordnung wird in einem selbstreflexiven Rahmen gemeinsam „lösungsorientiert“ darüber gesprochen, was jede/r Einzelne verbessern kann. Diese Methoden werden in Forming Storming Norming Performing aufgegriffen, kritisch hinterfragt und als absurdes Bild verdichtet und akzentuiert.

Susanna Flock behandelt auf humorvolle Weise die über neue Managementmethoden verstärkte Endlosschleife des Optimierungswahns.

WO?  Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel
Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8017-9322
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

GrazMuseum  24.06.2017 10:00
Verschwundenes Graz. Leopold Budes „Häuser-Aufnahmen“ 1863-191224.06.2017 10:00

GrazMuseum

Details...
Mit der spätgründerzeitlichen Stadterneuerung in Graz wurden fotografische Dokumentationen beauftragt, um den Verlust an historischer Bausubstanz, in den „Archiven der Erinnerung“ abzulegen. Was wüssten wir ohne die Fotografien Leopold Budes von den abgebrochenen Grazer Bauten: von der alten „Thalia“, dem „Kriminal“, dem „Stadtphysikat“, dem „Coliseum“ oder der „Franz-Carl-Kettenbrücke“? Oder von der Vorstadtmelancholie der Jahrhundertwende?

WO?  GrazMuseum

GrazMuseum
Sackstraße 18
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727600
E-Mail: grazmuseum@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel Porträts aus 200 Jahren 24.06.2017 10:00
Wer bist du?24.06.2017 10:00

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel

Porträts aus 200 Jahren

Details...
Porträts zählen zu den ältesten Themen der bildenden Kunst und widerspiegeln seit jeher auch kulturgeschichtliche Phänomene. Diese Ausstellung spannt einen Bogen vom 19. Jahrhundert über die Zwischenkriegszeit und die Vorboten der „Massenkultur“ in der Pop-Art bis hin zu aktuellen Porträts, für die auch neue Medien zum Einsatz kommen.

In der Romantik und im Expressionismus versuchte man über das Antlitz des Dargestellten in dessen Seele vorzudringen. Im Realismus war hingegen die Repräsentation des bürgerlichen Selbstverständnisses vorrangig. Ab den 1960er-Jahren wurden über das Porträt auch allgemeine künstlerisch-visuelle Probleme behandelt, und noch nie zuvor waren Porträts so präsent wie heute: „Selfies“ in allen Lebenslagen prägen das Zeitalter der Sozialen Medien.

Kuratiert von: Günther Holler-Schuster und Gudrun Danzer

WO?  Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel
Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8017-9322
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel BRUSEUM aktuelle kunst in graz 2017
Out of the Picture 24.06.2017 10:00
Yoshio Nakajima24.06.2017 10:00

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel BRUSEUM

aktuelle kunst in graz 2017
Out of the Picture

Details...
Yoshio Nakajima (* 1940) gehört zu den Wegbereitern des Happenings in Japan und Nordeuropa, auch wenn sein Name in nahezu allen einschlägigen Anthologien und Kunstgeschichten fehlt. Er ist einer der großen Unbekannten, die immer im Zentrum avantgardistischer Neuerungen standen, doch von jenen, die Kunstgeschichte machen – und Geschichte wird immer gemacht – ignoriert und vergessen wurde.

Diese Retrospektive widmet sich seinen frühen performativen Arbeiten von den 1950er-Jahren in Japan bis zu den 1970er-Jahren in Europa

WO?  Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel BRUSEUM

Universalmuseum Joanneum - Neue Galerie Graz - Joanneumsviertel BRUSEUM
Kalchberggasse 2
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43-316/8017-9100
E-Mail: joanneumsviertel@museum-joanneum.at
 

diesen Event bewerben

Körperwelten & Der Zyklus des Lebens24.06.2017 10:00

Messe Graz

Das Sommer-Highlight in Graz
Körperwelten erstmals in der Steiermark

Details...
Mit mehr als 44 Millionen Besuchern zählen die KÖRPERWELTEN zu den erfolgreichsten Ausstellungen weltweit. Nun macht die faszinierende Anatomieschau für kurze Zeit erstmals in Graz Station.


Ab 2. Juni 2017 präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley ihre Ausstellung KÖRPERWELTEN & Der Zyklus des Lebens in der Messe der Landeshauptstadt der Steiermark.


Über 200 Präparate, darunter viele Ganzkörperplastinate, führen durch den Körper und erläutern leicht verständlich die einzelnen Organfunktionen sowie häufige Erkrankungen. Im Fokus der Grazer KÖRPERWELTEN Ausstellung steht der kontinuierliche Veränderungsprozess des menschlichen Körpers. Die einzelnen Stationen - von der Zeugung bis ins hohe Alter - laden dazu ein, sich intensiv mit seinem eigenen Körper und Lebensstil zu beschäftigen.


„Ich möchte zeigen, dass das Reifen ein ganz natürlicher Vorgang ist, den wir mit ein bisschen Mühe mitgestalten können", erklärt die Ärztin und Kuratorin Dr. Angelina Whalley.


Vorrangiges Ziel der KÖRPERWELTEN-Macher ist die gesundheitliche Aufklärung und Prävention. Die Ausstellung zeigt anschaulich, was jeder von uns tun kann, um seine Gesundheit und eine hohe Lebensqualität möglichst lange zu bewahren.


Der Besuch ist für medizinische Laien ebenso empfehlenswert wie für Personen, die in den Bereichen Vorsorge und Gesundheit tätig sind. Es gibt nur wenige Ereignisse, die den Blick auf uns selbst so nachhaltig verändern wie KÖRPERWELTEN!


Tickets für die KÖRPERWELTEN Ausstellung können unter www.oeticket.com, telefonisch unter 0900 – 9496096 und allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Um Wartezeiten zu vermeiden und das gewünschte Zeitfenster zu erhalten, werden Vorverkaufstickets empfohlen.



Öffnungszeiten: ab 2. Juni 2017
Mo - Fr: 9 – 18 Uhr, Sa & So: 10 – 18 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr)



Tickets: Im Internet unter www.koerperwelten.at oder www.oeticket.com. Telefonisch unter
0900 – 9496096 und an allen bekannten VVK-Stellen. Ab Ausstellungsbeginn auch an der Tageskasse.



Weitere Informationen rund um die Ausstellung unter www.koerperwelten.at/graz

WO?  Messe Graz

Messe Graz
Zugang über Fröhlichgasse
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43 (0) 316 8088 - 0
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Kulturzentrum bei den Minoriten aktuelle kunst in graz 2017 24.06.2017 11:00
VULGATA/77 Zugriffe auf die Bibel24.06.2017 11:00

Kulturzentrum bei den Minoriten

aktuelle kunst in graz 2017

Details...
EIJA-LIISA AHTILA (FI), FRANÇOIS BURLAND (CH), JULIA BORNEFLD (DE/IT), GUILLAUME BRUÉRE (GIOM) (FR/DE), GOR CHAHAL (RU), MARTA DESKUR (PL), JULIUS DEUTSCHBAUER (AT), JOSEF FINK (AT), DOROTHEE GOLZ (DE/AT), JOCHEN HÖLLER (AT), LISA HUBER (AT), ZENITA KOMAD (AT), ZLATKO KOPLJAR (HR), JULIA KRAHN (DE/IT), SHIMON LEV (IS), GERHARD LOJEN (AT), ALOIS NEUHOLD (AT), ADRIAN PACI (IT/AL), HANNES PRIESCH (AT), ROBOTLAB (DE), BETTINA RHEIMS (FR), KEIKO SADAKANE (DE/JP), VALENTIN STEFANOFF (FR/BG), MICHAEL TRIEGEL (DE), LIDWIEN VAN DE VEN (NL), MARK WALLINGER (GB), DAPHNA WEINSTEIN (IS/AT), MAARIA WIRKKALA (FI), JOHANES ZECHNER (AT) U.A.

VULGATA/77 Zugriffe auf die Bibel befragt mit rund 30 versammelten Künstlerinnen und Künstlern ein Buch, das in der Menschheitskultur zu den wesentlichsten Inspirationsquellen der Kunst zählt. Und das Gläubige als Heilige Schrift betrachten, das heißt als einen Text, der heilig ist, bindend und inspirierend für das eigene Leben – trotz allen Wissens, dass er historisch entstand, vollkommen unterschiedliche Textgattungen enthält, höchst unterschiedlich in seiner literarischen Qualität und immer weniger kompatibel mit einem modernen, durch die Erkenntnisse der (Natur-)Wissenschaft determinierten Weltbild ist. Dort befinden sich die Brüche, die Abbrüche, die Ironien und zugleich die kreativen Energien ihrer mythischen und spirituellen Kraft. Dort ist der Ort einer Kunst, die daraus ihr kreatives Potential bezieht. Die Ausstellung zeigt zudem als Beitrag zum 500. Reformationsjubiläum zeitgenössische Zugriffe auf ein Buch, die Spuren legen für Themen, die letztlich zeitlos und aktuell zugleich sind. Aber die sich genau in der Zeit bewähren müssen: dadurch haben sie gerade ihr politisches Potential. Darin aber sind sie auch ambivalent: Aufbruch und Abgrenzung, Schönheit und Scham, Nächstenliebe und Gewalt, Weisheit und Fundamentalismus – sie stehen dicht beieinander.

Eröffnung: Aschermittwoch, 01. 03. 2017, 20.00 Uhr
mit Bischof Wilhelm Krautwaschl und Superintendent Hermann Miklas

Kurator: Johannes Rauchenberger

WO?  Kulturzentrum bei den Minoriten

Kulturzentrum bei den Minoriten
Mariahilferplatz 3
8020 Graz,04.Bez.:Lend

Telefon: 0316 711133
E-Mail: office@kultum.at
 

diesen Event bewerben



0 bis 50 von 52 Einträgen
weiter >