GUIDER Ihre Events & Gastro-Betriebe

Veranstaltungen

Event-Bild
Theater
Gar nicht leise - Märchenreise
„Der Kinder- und Jugendtheaterclub Schwechat präsentiert: GAR NICHT LEISE - MÄRCHENREISE Zwei Freunde entdecken am Dachboden eine alte verstaubte Truhe. Sie öffnen vorsichtig den Deckel...
Do. 15.4.2021
18:00
Theater Forum Schwechat
Ehrenbrunngasse 24, 2320 Schwechat
„Der Kinder- und Jugendtheaterclub Schwechat präsentiert:
GAR NICHT LEISE - MÄRCHENREISE

Zwei Freunde entdecken am Dachboden eine alte verstaubte Truhe. Sie öffnen vorsichtig den Deckel und finden verschiedene Hüte und Perücken, Kostüme von Zwergen und ganz unten ein geheimnisvolles dickes Buch. Was ist das? Ein Märchenbuch? Die Kinder schlagen es auf und beginnen darin zu lesen. Doch was geschieht nun? Die Figuren aus den Märchen tauchen plötzlich auf und erzählen ihre eigenen Geschichten. Da erscheint die Hexe mit Hänsel und Gretel, Schneewittchen mit ihren 7 Zwergen, Hase und Igel starten ihren Wettlauf, Pinocchio erscheint und Alice im Wunderland diskutiert mit einer Raupe. Die Kinder mit dem Märchenbuch sind begeistert und fasziniert. Sie schauen, welche Kostüme in der Truhe sind und gesellen sich zu den Märchenfiguren. Eine gar nicht leise Märchenreise...
Event-Bild
Theater
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Schauspiel von Edward Albee. Deutsch von Martin und Alissa Walser. Regie: Stefan Maurer Bühne & Kostüme: Luis Graninger Dramaturgie: Axel Gade Inhalt Gegen zwei Uh...
Do. 15.4.2021
19:30
Großes Haus (Tiroler Landestheater)
Rennweg 2, 6020 Innsbruck
Schauspiel von Edward Albee. Deutsch von Martin und Alissa Walser.

Regie: Stefan Maurer
Bühne & Kostüme: Luis Graninger
Dramaturgie: Axel Gade

Inhalt

Gegen zwei Uhr morgens kommen Martha und George – sie ist Hausfrau, er Geschichtsprofessor – stark angeheitert von einer Universitätsfeier nach Hause. Zu Georges Unwillen hat Martha zu dieser späten Stunde noch den neuen, wesentlich jüngeren Biologieprofessor Nick und dessen Frau eingeladen. Es fließen Unmengen Alkohol, die Stimmung steigt – auch durch Herumalbern wie Marthas Vorschlag, das Kinderlied „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ zu variieren. Doch allmählich kippt die Stimmung, aus harmlosen Witzen werden Sticheleien und handfeste Vorwürfe, aus Komplimenten heiße Flirts und ein Beinahe-Seitensprung von Nick und Martha. Besonders intensiv streiten Martha und George miteinander, und das Reizthema scheint der gemeinsame Sohn zu sein, den beide immer wieder ins Gespräch bringen. Bis sich herausstellt, dass dieser Sohn nur eine Fiktion ist – und diese Fiktion der einzige Kitt, der beide noch zusammenhält.

Albees Absicht, Dramen zu schreiben, die „so tief unter die Haut gehen, dass es fast unerträglich ist“, findet hier ihre konsequente Umsetzung. Die Umgangssprache der lebensnah gezeichneten Figuren und die beklemmende Atmosphäre dieses Psychodramas zeichnen den modernen Klassiker aus. Weltberühmt wurde das Werk durch die Verfilmung mit Richard Burton und Elisabeth Taylor – bei denen bekanntlich auch im privaten Leben heftig die Fetzen flogen.

Wirklichkeit oder Illusion, George. Spielt das für dich … überhaupt eine Rolle?

Martha
Event-Bild
Theater
Der Flüchtling - Schauspiel von Fritz Hochwälder
Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohne...
Do. 15.4.2021
20:00
Theater Center Forum
Porzellangasse 50, 1090 Wien
Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohner der Gegend, um sie zur Zwangsarbeit in die Bergwerke der Nachbarregion zu verschleppen.

Eines Nachts - der Grenzwächter ist auf Nachtdienst - steht plötzlich ein fremder Mann im Schlafzimmer der Berghütte. Ihm ist die Flucht vor den Verfolgern gelungen, die ihm aber direkt auf den Fersen sind und im nächsten Moment in das Haus eindringen. Der Flüchtling sieht keinen anderen Ausweg, als in das Bett der Frau zu schlüpfen. Wie wird sie sich verhalten? Wird sie ihn ausliefern? Wird sie ihn schützen? Welche Rolle aber fällt dann ihrem Mann, dem Grenzwächter, zu, der unter dem Befehl steht, alle Flüchtlinge zu erschießen?

Mit: Anna Sophie Krenn, Raphael Cisar und Tobias Ofenbauer
Regie: Angelica Schütz
Event-Bild
Sonstiges
folkshilfe
Besondere Umstände führen zu besonderen Konzerten und weil die unbestuhlte Sing Tour erst im Frühjahr 2021 stattfinden kann, hat sich das Pop-Trio etwas Besonderes überlegt: Folkshilfe spielen im ...
Fr. 16.4.2021
18:30
VZ Komma
KR Martin Pichler Straße 21a, 6300 Wörgl
Besondere Umstände führen zu besonderen Konzerten und weil die unbestuhlte Sing Tour erst im Frühjahr 2021 stattfinden kann, hat sich das Pop-Trio etwas Besonderes überlegt: Folkshilfe spielen im November eine exklusive Akustik-Tour durch Österreich. Im besonderen bestuhlten Rahmen zeigen sich Flo, Paul und Gabriel von ihrer ganz besonderen musikalischen Seite und spielen ihr neues Album "Sing" und alte Hits.

folkshilfe sind längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft, und spätestens seit ihren Ö3-Hits "Mir laungts" und "Simone" ist ihr unverkennbarer Stil bis in die entlegensten Winkel bekannt. Gekrönt wurde der Erfolgslauf 2018 mit dem Gewinn des Amadeus Music Award als Songwriter des Jahres. 2020 sind sie für den "Liveact des Jahres" nominiert. Ihre Musik kommt bestens ohne Szenezuschreibung zurecht und zieht, egal auf welcher Bühne, ein buntes Publikum in ihren Bann.
Event-Bild
Theater
Das Bärtchen
Eine neue Top-Komödie, perfekt am Puls der Zeit: Inhalt: Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches Missgeschick. Gerade als er sich rasiert, gibt sein Rasierappar...
Fr. 16.4.2021
19:00
Wachauhalle
Weißenkirchen 312, 3610 Weissenkirchen
Eine neue Top-Komödie, perfekt am Puls der Zeit:

Inhalt: Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches Missgeschick. Gerade als er sich rasiert, gibt sein Rasierapparat durch einen Stromausfall den Geist auf. Das Ergebnis: ein kleines "Hitlerbärtchen" bleibt mitten im Gesicht zurück. Und dabei steht ihm ein großer Tag bevor: Er wird seinen zukünftigen, offenbar ziemlich humorlosen Schwiegervater kennenlernen und hat ein wichtiges Vorstellungsgespräch. Ohne es zu wollen, gerät Sylvain in einen Strudel aus Missverständnissen, Verwechslungen und Vorurteilen. Vom Hausmeister erntet er plötzlich Sympathien, sein bester Freund eröffnet ihm, dass er "es" schon immer gewusst habe, und der Vater seiner Verlobten entpuppt sich als strenggläubiger Jude. Für Sylvain steht die Welt auf dem Kopf - er muss endlich lernen, sich zu behaupten und macht dabei alles nur noch schlimmer.

Sacha Judaszkos und Fabrice Donnios Stück „Das Bärtchen“, wurde erst 2018 im Théâtre de la Gaîté-Montparnasse Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführt - es zeigt die grotesken Seiten von Vorurteilen und eröffnet dem Zuschauer die Möglichkeit, über deren abstruse Auswüchse zu lachen.
"Das Stück entwickelt einen Rhythmus, der den Zuschauer kaum zu Atem kommen lässt. Ein Tornado voller Pointen, der jeden auf seinem Weg mitreißt, ein Tsunami überraschender Situationen, ein Hurrikan von Repliken, die den ganzen Saal zum Lachen bringen." (Culture tops)

Regie und Bühne: Martin Gesslbauer
Besetzung: Michael Duregger, Stephan Paryla-Raky, Leila Strahl, Martin Gesslbauer und Alexander Hoffelner.
Event-Bild
Sonstiges
Mörder Dinner - Mord in 5 Gängen - Klassentreffen
Krimis lesen kann jeder. Bei uns sind Sie mittendrin! Wählen Sie Ihren perfekten "Mord"! Mord in 5 Gängen Lassen Sie sich in eine spannende und humorvolle Welt voller Verbrechen und ge...
Fr. 16.4.2021
19:30
Gasthof Buchinger
Harmannsdorf 18, 3713 Harmannsdorf
Krimis lesen kann jeder. Bei uns sind Sie mittendrin! Wählen Sie Ihren perfekten "Mord"!

Mord in 5 Gängen

Lassen Sie sich in eine spannende und humorvolle Welt voller Verbrechen und geheimen Intrigen entführen und genießen Sie ein exquisites 5-Gänge-Gala-Dinner, während „gemordet“, gerätselt und verdächtigt wird. (Getränke sind nicht inkludiert)

Schaffen Sie es, den Fall zu lösen? Oder werden Sie etwa selbst zum Verdächtigen? Schließlich könnte es jeder gewesen sein,… auch Sie!

MordDELUXE!

Es sind alle Getränke außer Sekt, Sprituosen und Cocktails inkludiert!

Eine Auswahl der schönsten Locations Österreichs werden zum Tatort!

Wir entführen Sie in einen humorvollen und spannenden Krimiabend mit einem einzigartigen All-Inclusive-Paket!

Genießen Sie ein exquisites 3-Gänge-Gala-Dinner inklusive aller Getränke und dem traumhaften Ambiente unserer Deluxe-Tatorte! Natürlich ist auch der eine oder andere „Mord“ inkludiert!

MORDgoesMUSIC

EIN ABEND, AN DEM NICHTS IST, WIE ES SCHEINT!

Sie singen, sie spielen, sie morden! Dieser Abend ist todsicher einzigartig, denn es erwartet Sie eine spannende, humorvolle und interaktive Show, begleitet von Live-Gesang und einem exquisiten Gala-Dinner.

Schaffen Sie es, Licht in die finsteren Machenschaften und gemeinen Intrigen zu bringen oder sind Sie etwa doch tiefer in die Vorfälle verwickelt als Sie zugeben? Schließlich könnte es jeder gewesen sein... auch Sie!

MordEXTREME!

An diesem Abend stehen Sie im Rampenlicht!

"MordEXTREME!" öffnet Ihnen die Türen in ein spannendes und interaktives Theaterabenteuer. Die Gäste der Veranstaltung können Rollen übernehmen und verkörpern diese dann den gesamten Abend über. Vom Anfang bis zum mörderischen Ende.

Bei der Buchung einer "MordEXTREME!" Veranstaltung werden Sie aufgefordert anzugeben, wie viele Personen bei der Show mitspielen möchten. NICHT JEDER Gast erhält auch tatsächlich eine Rolle. Es steht nur eine begrenzte Anzahl an "Gastrollen" zur Verfügung. Diese werden zufällig und direkt beim Empfang am Veranstaltungstag vergeben.

Keine Sorge! Sie MÜSSEN NICHT MITSPIELEN!

Wenn Sie angegeben haben, dass Sie nicht mitspielen wollen, erhalten Sie von uns auch keine Rolle und können den Abend als "normaler" Gast genießen und miträtseln.
Event-Bild
Sonstiges
Hermann Tödtling & A gentle Conversation
Hermann Tödtling & A gentle Conversation – „Das Leben und andere Laster“ Nach nunmehr sechs aufregenden gemeinsamen Jahren möchten “A gentle Conversation” und Hermann Tödtling Si...
Fr. 16.4.2021
19:30
Kunsthaus Weiz
Rathausgasse 3, 8160 Weiz
Hermann Tödtling & A gentle Conversation – „Das Leben und andere Laster“

Nach nunmehr sechs aufregenden gemeinsamen Jahren möchten “A gentle Conversation” und Hermann Tödtling Sie mit ihrem neuen Programm “Das Leben und andere Laster” wie schon bisher, für einen Abend lang aus dem Alltag entführen.

Genießen Sie eine stimmungsvolle emotionelle Reise durch die Welten der Prosa, Lyrik und Musik mit berührenden und humorvollen Texten bekannter Autoren wie Hermann Hesse, Joachim Ringelnatz, Erich Kästner, Mascha Kaleko oder Ernst Kein, Herbert Pirker, Wilhelm Rudnigger ua. Zusammen mit den brillant vorgetragenen Songs von „A gentle Conversation“, steht einem unterhaltsamen Abend nichts im Wege.

Der langjährige Schauspieler aus Leidenschaft Hermann Tödtling lässt bei seinem Vortrag Leichtigkeit, Charme und Witz in köstlicher Art sprühen, die Vollblutmusiker von „A gentle Conversation“ vervollständigen den Abend in bester Weise mit ihrer hervorragenden Musikauswahl.

Zur Person Hermann Tödtling: Mehr als 10 Jahre begeisterte Beschäftigung mit Texten, am liebsten in Kombination mit Musik, zu unterschiedlichen Themen und Inhalten, sowie über 15 Jahre Theaterspiel in verschiedensten Rollen und die leidenschaftliche Freude an der Interpretation und Präsentation sind Basis für die Suche nach immer wieder neuen Geschichten und Gedichten quer durch die Literatur, um die Zuhörerinnen und Zuhörer auf diese(r) Reise mitzunehmen und zu erfreuen.

Zur Band „A gentle Conversation“: Das phantastische Trio, das, wie schon in der Vergangenheit, gekonnt alle Genregrenzen durchbricht, zeigt sich dabei von seiner besten Seite und belebt durch die besondere Art der Interpretation Sinne und Geist.

Steigen sie ein- lauschen sie- genießen sie!

Constantin Schönburg - git, voc
Gernot Kratzer - sax., perc, bvoc
Johannes Winkler - b, bvoc
Event-Bild
Theater
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Schauspiel von Edward Albee. Deutsch von Martin und Alissa Walser. Regie: Stefan Maurer Bühne & Kostüme: Luis Graninger Dramaturgie: Axel Gade Inhalt Gegen zwei Uh...
Fr. 16.4.2021
19:30
Großes Haus (Tiroler Landestheater)
Rennweg 2, 6020 Innsbruck
Schauspiel von Edward Albee. Deutsch von Martin und Alissa Walser.

Regie: Stefan Maurer
Bühne & Kostüme: Luis Graninger
Dramaturgie: Axel Gade

Inhalt

Gegen zwei Uhr morgens kommen Martha und George – sie ist Hausfrau, er Geschichtsprofessor – stark angeheitert von einer Universitätsfeier nach Hause. Zu Georges Unwillen hat Martha zu dieser späten Stunde noch den neuen, wesentlich jüngeren Biologieprofessor Nick und dessen Frau eingeladen. Es fließen Unmengen Alkohol, die Stimmung steigt – auch durch Herumalbern wie Marthas Vorschlag, das Kinderlied „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ zu variieren. Doch allmählich kippt die Stimmung, aus harmlosen Witzen werden Sticheleien und handfeste Vorwürfe, aus Komplimenten heiße Flirts und ein Beinahe-Seitensprung von Nick und Martha. Besonders intensiv streiten Martha und George miteinander, und das Reizthema scheint der gemeinsame Sohn zu sein, den beide immer wieder ins Gespräch bringen. Bis sich herausstellt, dass dieser Sohn nur eine Fiktion ist – und diese Fiktion der einzige Kitt, der beide noch zusammenhält.

Albees Absicht, Dramen zu schreiben, die „so tief unter die Haut gehen, dass es fast unerträglich ist“, findet hier ihre konsequente Umsetzung. Die Umgangssprache der lebensnah gezeichneten Figuren und die beklemmende Atmosphäre dieses Psychodramas zeichnen den modernen Klassiker aus. Weltberühmt wurde das Werk durch die Verfilmung mit Richard Burton und Elisabeth Taylor – bei denen bekanntlich auch im privaten Leben heftig die Fetzen flogen.

Wirklichkeit oder Illusion, George. Spielt das für dich … überhaupt eine Rolle?

Martha
Event-Bild
Theater
Pension Schöller
Regie: Gerald Pichowetz Mit Michaela Khom, Lotte Loebenstein, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Franz Mifkovic, Robert Notsch, Rudi ...
Fr. 16.4.2021
20:00
Gloria Theater Floridsdorf
Prager Strasse 9, 1210 Wien
Regie: Gerald Pichowetz
Mit Michaela Khom, Lotte Loebenstein, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Franz Mifkovic, Robert Notsch, Rudi Pfister, Gerald Pichowetz, Werner Schönfelder, Andreas Steppan und Benjamin Turecek

Sebastian Reisinger, ein Bierbrauereibesitzer aus dem Waldviertel, hat ein Problem: Er möchte unbedingt einen Titel haben, wie die Freunde an seinem Stammtisch.
Um dieses Ziel zu erreichen, hat er finanziell sogar den Bau einer Nervenklinik gesponsert. Nun will Reisinger aber auch Studien machen, etwas Außergewöhnliches erleben. Sein größter Wunsch ist es, eine Irrenanstalt von Innen zu sehen.
Darum bittet er seinen in der Stadt lebenden Neffen, ihm einen solchen Besuch zu arrangieren. Um ihm dieses sonderbare Anliegen erfüllen zu können, greift der Neffe mit seinem Freund zu einer List.
Die beiden ermöglichen dem Onkel einen Besuch an einem Gesellschaftsabend in einer ganz gewöhnlichen Pension. Und hier fängt die Geschichte eigentlich erst an.
In dieser ganz gewöhnlichen Pension verkehren ganz gewöhnliche Menschen, die zwar alle einen kleinen Spleen haben, aber sonst völlig normal sind, mit ganz normalen Gebrechen, Lüsten und Launen.
Event-Bild
Theater
Der Flüchtling - Schauspiel von Fritz Hochwälder
Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohne...
Fr. 16.4.2021
20:00
Theater Center Forum
Porzellangasse 50, 1090 Wien
Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohner der Gegend, um sie zur Zwangsarbeit in die Bergwerke der Nachbarregion zu verschleppen.

Eines Nachts - der Grenzwächter ist auf Nachtdienst - steht plötzlich ein fremder Mann im Schlafzimmer der Berghütte. Ihm ist die Flucht vor den Verfolgern gelungen, die ihm aber direkt auf den Fersen sind und im nächsten Moment in das Haus eindringen. Der Flüchtling sieht keinen anderen Ausweg, als in das Bett der Frau zu schlüpfen. Wie wird sie sich verhalten? Wird sie ihn ausliefern? Wird sie ihn schützen? Welche Rolle aber fällt dann ihrem Mann, dem Grenzwächter, zu, der unter dem Befehl steht, alle Flüchtlinge zu erschießen?

Mit: Anna Sophie Krenn, Raphael Cisar und Tobias Ofenbauer
Regie: Angelica Schütz
Event-Bild
Sonstiges
folkshilfe
Besondere Umstände führen zu besonderen Konzerten und weil die unbestuhlte Sing Tour erst im Frühjahr 2021 stattfinden kann, hat sich das Pop-Trio etwas Besonderes überlegt: Folkshilfe spielen im ...
Fr. 16.4.2021
20:30
VZ Komma
KR Martin Pichler Straße 21a, 6300 Wörgl
Besondere Umstände führen zu besonderen Konzerten und weil die unbestuhlte Sing Tour erst im Frühjahr 2021 stattfinden kann, hat sich das Pop-Trio etwas Besonderes überlegt: Folkshilfe spielen im November eine exklusive Akustik-Tour durch Österreich. Im besonderen bestuhlten Rahmen zeigen sich Flo, Paul und Gabriel von ihrer ganz besonderen musikalischen Seite und spielen ihr neues Album "Sing" und alte Hits.

folkshilfe sind längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft, und spätestens seit ihren Ö3-Hits "Mir laungts" und "Simone" ist ihr unverkennbarer Stil bis in die entlegensten Winkel bekannt. Gekrönt wurde der Erfolgslauf 2018 mit dem Gewinn des Amadeus Music Award als Songwriter des Jahres. 2020 sind sie für den "Liveact des Jahres" nominiert. Ihre Musik kommt bestens ohne Szenezuschreibung zurecht und zieht, egal auf welcher Bühne, ein buntes Publikum in ihren Bann.
Event-Bild
Theater
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Schauspiel von Edward Albee. Deutsch von Martin und Alissa Walser. Regie: Stefan Maurer Bühne & Kostüme: Luis Graninger Dramaturgie: Axel Gade Inhalt Gegen zwei Uh...
Sa. 17.4.2021
19:00
Großes Haus (Tiroler Landestheater)
Rennweg 2, 6020 Innsbruck
Schauspiel von Edward Albee. Deutsch von Martin und Alissa Walser.

Regie: Stefan Maurer
Bühne & Kostüme: Luis Graninger
Dramaturgie: Axel Gade

Inhalt

Gegen zwei Uhr morgens kommen Martha und George – sie ist Hausfrau, er Geschichtsprofessor – stark angeheitert von einer Universitätsfeier nach Hause. Zu Georges Unwillen hat Martha zu dieser späten Stunde noch den neuen, wesentlich jüngeren Biologieprofessor Nick und dessen Frau eingeladen. Es fließen Unmengen Alkohol, die Stimmung steigt – auch durch Herumalbern wie Marthas Vorschlag, das Kinderlied „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ zu variieren. Doch allmählich kippt die Stimmung, aus harmlosen Witzen werden Sticheleien und handfeste Vorwürfe, aus Komplimenten heiße Flirts und ein Beinahe-Seitensprung von Nick und Martha. Besonders intensiv streiten Martha und George miteinander, und das Reizthema scheint der gemeinsame Sohn zu sein, den beide immer wieder ins Gespräch bringen. Bis sich herausstellt, dass dieser Sohn nur eine Fiktion ist – und diese Fiktion der einzige Kitt, der beide noch zusammenhält.

Albees Absicht, Dramen zu schreiben, die „so tief unter die Haut gehen, dass es fast unerträglich ist“, findet hier ihre konsequente Umsetzung. Die Umgangssprache der lebensnah gezeichneten Figuren und die beklemmende Atmosphäre dieses Psychodramas zeichnen den modernen Klassiker aus. Weltberühmt wurde das Werk durch die Verfilmung mit Richard Burton und Elisabeth Taylor – bei denen bekanntlich auch im privaten Leben heftig die Fetzen flogen.

Wirklichkeit oder Illusion, George. Spielt das für dich … überhaupt eine Rolle?

Martha
Event-Bild
Sonstiges
Mörder Dinner - Mord in 5 Gängen - Lola trifft(s) immer!
Krimis lesen kann jeder. Bei uns sind Sie mittendrin! Wählen Sie Ihren perfekten "Mord"! Mord in 5 Gängen Lassen Sie sich in eine spannende und humorvolle Welt voller Verbrechen und ge...
Sa. 17.4.2021
19:30
Gasthof zur Grenze
Zipfwald 1, 7033 Pöttsching
Krimis lesen kann jeder. Bei uns sind Sie mittendrin! Wählen Sie Ihren perfekten "Mord"!

Mord in 5 Gängen

Lassen Sie sich in eine spannende und humorvolle Welt voller Verbrechen und geheimen Intrigen entführen und genießen Sie ein exquisites 5-Gänge-Gala-Dinner, während „gemordet“, gerätselt und verdächtigt wird. (Getränke sind nicht inkludiert)

Schaffen Sie es, den Fall zu lösen? Oder werden Sie etwa selbst zum Verdächtigen? Schließlich könnte es jeder gewesen sein,… auch Sie!

MordDELUXE!

Es sind alle Getränke außer Sekt, Sprituosen und Cocktails inkludiert!

Eine Auswahl der schönsten Locations Österreichs werden zum Tatort!

Wir entführen Sie in einen humorvollen und spannenden Krimiabend mit einem einzigartigen All-Inclusive-Paket!

Genießen Sie ein exquisites 3-Gänge-Gala-Dinner inklusive aller Getränke und dem traumhaften Ambiente unserer Deluxe-Tatorte! Natürlich ist auch der eine oder andere „Mord“ inkludiert!

MORDgoesMUSIC

EIN ABEND, AN DEM NICHTS IST, WIE ES SCHEINT!

Sie singen, sie spielen, sie morden! Dieser Abend ist todsicher einzigartig, denn es erwartet Sie eine spannende, humorvolle und interaktive Show, begleitet von Live-Gesang und einem exquisiten Gala-Dinner.

Schaffen Sie es, Licht in die finsteren Machenschaften und gemeinen Intrigen zu bringen oder sind Sie etwa doch tiefer in die Vorfälle verwickelt als Sie zugeben? Schließlich könnte es jeder gewesen sein... auch Sie!

MordEXTREME!

An diesem Abend stehen Sie im Rampenlicht!

"MordEXTREME!" öffnet Ihnen die Türen in ein spannendes und interaktives Theaterabenteuer. Die Gäste der Veranstaltung können Rollen übernehmen und verkörpern diese dann den gesamten Abend über. Vom Anfang bis zum mörderischen Ende.

Bei der Buchung einer "MordEXTREME!" Veranstaltung werden Sie aufgefordert anzugeben, wie viele Personen bei der Show mitspielen möchten. NICHT JEDER Gast erhält auch tatsächlich eine Rolle. Es steht nur eine begrenzte Anzahl an "Gastrollen" zur Verfügung. Diese werden zufällig und direkt beim Empfang am Veranstaltungstag vergeben.

Keine Sorge! Sie MÜSSEN NICHT MITSPIELEN!

Wenn Sie angegeben haben, dass Sie nicht mitspielen wollen, erhalten Sie von uns auch keine Rolle und können den Abend als "normaler" Gast genießen und miträtseln.
Event-Bild
Theater
Reigen
Auf ein Match folgt das nächste: Zehn Menschen treffen aufeinander, sich suchende und verfehlende, miteinander, und doch getrennt voneinander lebende. Und so verschieden sie erscheinen, sind sie doc...
Sa. 17.4.2021
19:30
Stadttheater Klagenfurt
Theaterplatz 4, 9020 Klagenfurt
Auf ein Match folgt das nächste: Zehn Menschen treffen aufeinander, sich suchende und verfehlende, miteinander, und doch getrennt voneinander lebende. Und so verschieden sie erscheinen, sind sie doch einander gleich, wie der Kaiser und der Bettler vor dem Tod in den mittelalterlichen Totentänzen – vereint bloß in ihrer Gier nach dem schnellen Kick, der eine Flucht aus der Leere des Daseins verspricht. Fast allen kommt angstvoll die Frage „Liebst du mich?“ über die Lippen – ein Verlangen nach Versicherung, das doch so fadenscheinig ist wie die Auskünfte, die man einander gibt. Any wipe can change your life?

Erstaunlich, wie Schnitzlers Meisterwerk der Moderne das Prinzip Tinder, Parship und Co. vorwegnimmt – Zentralorgane der Wiederholbarkeit des Unwieder- holbaren im 21. Jahrhundert. Das Stück, geschrieben schon 1896/97, kurz nach der Liebelei, uraufgeführt 1920 in Berlin und danach 60 Jahre gesperrt, überführt die große Unordnung zwischen Menschen, das gestörte Gleichgewicht von Liebe und Sex, in ein szenisches Rondo ohne soziale Anklage, das nichts von seiner Kühnheit und Schärfe, seinem Witz, seiner genauen Diagnose der Störungen in der zwischenmenschlichen Kommunikation eingebüßt hat.

„Was ist Liebe?“ ist die zentrale Frage, ohne dass sie formuliert wird. Die – ebenso unausgesprochene – Antwort ist desillusionierend: Die „Wahrheit“, die in der einen Szene gesagt wird, entpuppt sich in der nächsten schon als Lüge. Das im Dialog, in den Körpern Verheißene gibt es nur als Erwartung. Die Gedankenstriche, die Kopulation, in die die Sprache jedes Mal aufs Neue abstürzt, weisen auf die große Vergeblichkeit hin.

Mit Reigen debütiert am Stadttheater Klagenfurt der mehrfach ausgezeichnete serbische Regisseur Miloš Lolić, der u. a. in Wien, München, Basel und Frankfurt inszenierte.
Event-Bild
Sonstiges
Philipp Hochmair - Amerika von Franz Kafka
Sa. 17.4.2021
19:30
Kulturzentrum ALFA Steyrermühl
Museumsplatz 1, 4662 Laakirchen
Event-Bild
Theater
Pension Schöller
Regie: Gerald Pichowetz Mit Michaela Khom, Lotte Loebenstein, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Franz Mifkovic, Robert Notsch, Rudi ...
Sa. 17.4.2021
20:00
Gloria Theater Floridsdorf
Prager Strasse 9, 1210 Wien
Regie: Gerald Pichowetz
Mit Michaela Khom, Lotte Loebenstein, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Franz Mifkovic, Robert Notsch, Rudi Pfister, Gerald Pichowetz, Werner Schönfelder, Andreas Steppan und Benjamin Turecek

Sebastian Reisinger, ein Bierbrauereibesitzer aus dem Waldviertel, hat ein Problem: Er möchte unbedingt einen Titel haben, wie die Freunde an seinem Stammtisch.
Um dieses Ziel zu erreichen, hat er finanziell sogar den Bau einer Nervenklinik gesponsert. Nun will Reisinger aber auch Studien machen, etwas Außergewöhnliches erleben. Sein größter Wunsch ist es, eine Irrenanstalt von Innen zu sehen.
Darum bittet er seinen in der Stadt lebenden Neffen, ihm einen solchen Besuch zu arrangieren. Um ihm dieses sonderbare Anliegen erfüllen zu können, greift der Neffe mit seinem Freund zu einer List.
Die beiden ermöglichen dem Onkel einen Besuch an einem Gesellschaftsabend in einer ganz gewöhnlichen Pension. Und hier fängt die Geschichte eigentlich erst an.
In dieser ganz gewöhnlichen Pension verkehren ganz gewöhnliche Menschen, die zwar alle einen kleinen Spleen haben, aber sonst völlig normal sind, mit ganz normalen Gebrechen, Lüsten und Launen.
Event-Bild
Sonstiges
folkshilfe
Besondere Umstände führen zu besonderen Konzerten und weil die unbestuhlte Sing Tour erst im Frühjahr 2021 stattfinden kann, hat sich das Pop-Trio etwas Besonderes überlegt: Folkshilfe spielen im ...
Sa. 17.4.2021
20:00
Orpheum Graz
Orpheumgasse 8, 8020 Graz
Besondere Umstände führen zu besonderen Konzerten und weil die unbestuhlte Sing Tour erst im Frühjahr 2021 stattfinden kann, hat sich das Pop-Trio etwas Besonderes überlegt: Folkshilfe spielen im November eine exklusive Akustik-Tour durch Österreich. Im besonderen bestuhlten Rahmen zeigen sich Flo, Paul und Gabriel von ihrer ganz besonderen musikalischen Seite und spielen ihr neues Album "Sing" und alte Hits.

folkshilfe sind längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft, und spätestens seit ihren Ö3-Hits "Mir laungts" und "Simone" ist ihr unverkennbarer Stil bis in die entlegensten Winkel bekannt. Gekrönt wurde der Erfolgslauf 2018 mit dem Gewinn des Amadeus Music Award als Songwriter des Jahres. 2020 sind sie für den "Liveact des Jahres" nominiert. Ihre Musik kommt bestens ohne Szenezuschreibung zurecht und zieht, egal auf welcher Bühne, ein buntes Publikum in ihren Bann.
Event-Bild
Theater
Der Flüchtling - Schauspiel von Fritz Hochwälder
Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohne...
Sa. 17.4.2021
20:00
Theater Center Forum
Porzellangasse 50, 1090 Wien
Ein Haus in einer wild zerklüfteten Berglandschaft nahe der Landesgrenze. Hier wohnen der Grenzwächter und seine Frau. Das Land ist von feindlichen Machthabern besetzt. Diese machen Jagd auf Bewohner der Gegend, um sie zur Zwangsarbeit in die Bergwerke der Nachbarregion zu verschleppen.

Eines Nachts - der Grenzwächter ist auf Nachtdienst - steht plötzlich ein fremder Mann im Schlafzimmer der Berghütte. Ihm ist die Flucht vor den Verfolgern gelungen, die ihm aber direkt auf den Fersen sind und im nächsten Moment in das Haus eindringen. Der Flüchtling sieht keinen anderen Ausweg, als in das Bett der Frau zu schlüpfen. Wie wird sie sich verhalten? Wird sie ihn ausliefern? Wird sie ihn schützen? Welche Rolle aber fällt dann ihrem Mann, dem Grenzwächter, zu, der unter dem Befehl steht, alle Flüchtlinge zu erschießen?

Mit: Anna Sophie Krenn, Raphael Cisar und Tobias Ofenbauer
Regie: Angelica Schütz
Event-Bild
Theater
Pension Schöller
Regie: Gerald Pichowetz Mit Michaela Khom, Lotte Loebenstein, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Franz Mifkovic, Robert Notsch, Rudi ...
So. 18.4.2021
15:00
Gloria Theater Floridsdorf
Prager Strasse 9, 1210 Wien
Regie: Gerald Pichowetz
Mit Michaela Khom, Lotte Loebenstein, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Dagmar Truxa, Angelika Zoidl, Peter Lodynski, Franz Mifkovic, Robert Notsch, Rudi Pfister, Gerald Pichowetz, Werner Schönfelder, Andreas Steppan und Benjamin Turecek

Sebastian Reisinger, ein Bierbrauereibesitzer aus dem Waldviertel, hat ein Problem: Er möchte unbedingt einen Titel haben, wie die Freunde an seinem Stammtisch.
Um dieses Ziel zu erreichen, hat er finanziell sogar den Bau einer Nervenklinik gesponsert. Nun will Reisinger aber auch Studien machen, etwas Außergewöhnliches erleben. Sein größter Wunsch ist es, eine Irrenanstalt von Innen zu sehen.
Darum bittet er seinen in der Stadt lebenden Neffen, ihm einen solchen Besuch zu arrangieren. Um ihm dieses sonderbare Anliegen erfüllen zu können, greift der Neffe mit seinem Freund zu einer List.
Die beiden ermöglichen dem Onkel einen Besuch an einem Gesellschaftsabend in einer ganz gewöhnlichen Pension. Und hier fängt die Geschichte eigentlich erst an.
In dieser ganz gewöhnlichen Pension verkehren ganz gewöhnliche Menschen, die zwar alle einen kleinen Spleen haben, aber sonst völlig normal sind, mit ganz normalen Gebrechen, Lüsten und Launen.
Event-Bild
Theater
bis einer heult
bis einer heult Performancetheater Dauer: ca. 50 Min. Alter: ab 7 Jahren TURBOtheater (A) Ein spielerisch-sinnlicher Trip über das Mensch-Sein Spielerisch entdecken ...
Di. 20.4.2021
14:00
Bambergsaal Villach
Moritschstraße 2, 9500 Villach
bis einer heult
Performancetheater

Dauer: ca. 50 Min.
Alter: ab 7 Jahren

TURBOtheater (A)

Ein spielerisch-sinnlicher Trip über das Mensch-Sein

Spielerisch entdecken wir die Welt, aus dem Spiel heraus erschaffen wir uns unsere Welt. Wenn das alles so einfach wäre, dann wäre es einfacher. Ist es aber nicht. Leben ist nicht einfach. Und da sind noch so viele andere um uns herum, die auch ihr Bestes geben.

"bis einer heult" ist geboren aus einem Gefühl der Unsicherheit, die uns aktuell umgibt, aus dem Druck, der von Anbeginn auf uns lastet und aus der täglichen Überforderung, denn wie soll man leben?