Rubriken

Veranstaltungsorte

  • Cafe Mitte (1)
  • Congress Graz (1)
  • FRida freD (2)
  • Graz Tourismus (1)
  • Graz Tourismus Information (1)
  • GrazMuseum (1)
  • Literaturhaus Graz (1)
  • Orpheum Graz (1)
  • Schauspielhaus Graz (2)
  • Schloßbergstollen (1)
  • Seasons (1)
  • The Churchill Bar (1)

14 Veranstaltungen gefunden
Montag, Mai 20, 2019

Seasons los geht´s mit Wissen - Rätseln - Raten! 20.05.2019 19:00
Einstein Quiz20.05.2019 19:00

Seasons

los geht´s mit Wissen - Rätseln - Raten!

WO?  Seasons

Seasons
Karmeliterplatz 8
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

The Churchill Bar Pub Quiz - Good fun to be had, great prizes to be won. 20.05.2019 19:00
Think & Drink20.05.2019 19:00

The Churchill Bar

Pub Quiz - Good fun to be had, great prizes to be won.

Details...
★ Subscribe for only 1,50 € p.p.
★ 7 Rounds with different themes
★ Win the Jackpot - Every Monday
★ Some fab prizes lined up for the 2 best Teams (pitcher, vouchers, shots etc. )

WO?  The Churchill Bar

The Churchill Bar
Heinrichstraße 21
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

Telefon: +43 664 9510610
E-Mail: http://www.thechurchill.at/
 

diesen Event bewerben

Congress Graz Julia Hagen, Violoncello
    recreation - GROSSES ORCHESTER GRAZ	
    Dirigent: Christian Muthspiel 20.05.2019 19:45
recreation - A serious Game20.05.2019 19:45

Congress Graz

Julia Hagen, Violoncello
recreation - GROSSES ORCHESTER GRAZ
Dirigent: Christian Muthspiel

Details...
Johann Sebastian Bach: Cello Suite Nr. 1 in G, BWV 1007
Christian Muthspiel: A serious game. Konzert für Violoncello und Kammerorchester (2016)
Igor Strawinski: Pulcinella-Suite
Zoltán Kodály: Tänze aus Galantha

Julia Hagen, Violoncello
recreation - GROSSES ORCHESTER GRAZ
Dirigent: Christian Muthspiel

Konzerte

Mo, 20. Mai 2019 19:45 Uhr Stefaniensaal
Tickets kaufen
Di, 21. Mai 2019 19:45 Uhr Stefaniensaal
Tickets kaufen

Preisinformationen

Einzelkarten: EUR 59/49/39/29/19
Abovariante

M9er/D9er Abo kaufen
M4er/D4er Abo kaufen

Christian Muthspiel schlägt wie immer Kapriolen: Von einer Bachsuite geht es direkt in sein neues Cellokonzert, von Strawinski zu Kodály. Alte Musik im neuen Klanggewand ist das Thema: Muthspiel deutet Bach, Strawinski verarbeitet Melodien von Pergolesi (die eigentlich von Galli stammen), und Kodály sucht alte Tänze Ungarns heraus. Im Geiste darf gern mitgetanzt werden.

WO?  Congress Graz

Congress Graz
Albrechtgasse 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8088400
E-Mail: office@mcg.at
 

diesen Event bewerben

Gerhard Fritsch20.05.2019 19:00

Literaturhaus Graz

Wer war Gerhard Fritsch? Einer der bedeutendsten österreichischen Autoren der Nachkriegszeit, in einem Atemzug zu nennen mit Hans Lebert oder Thomas Bernhard?

Details...
Ein reger Literaturfunktionär, der als Rezensent, Herausgeber, Lektor und Mitglied zahlreicher Jurys den Betrieb seiner Zeit maßgeblich beeinflusste? Ein Getriebener, der dreimal verheiratet, Vater von vier Kindern war und sich schließlich in Frauenkleidern erhängte? Seine Tagebücher gewähren Einblick in Schaffenskrisen, Höhenflüge und private Travestieträume. Sie zeigen uns Gerhard Fritsch als unermüdlich Schreibenden und ermöglichen eine völlig neue Lektüre seines Werks.

Gerhard Fritsch - Man darf nicht leben, wie man will. Tagebücher (Residenz 2019)
Lesung:Wolfram Berger
Gespräch mit Miss Alexandra Desmond und Klaus Kastberger (Herausgeber)
Moderation: Stefan Krammer

WO?  Literaturhaus Graz

Literaturhaus Graz
Elisabethstraße 30
8010 Graz,03.Bez.:Geidorf

Telefon: 0316 3808360
E-Mail: literaturhaus@uni-graz.at
 

diesen Event bewerben

Schauspielhaus Graz von Duncan Macmillan 20.05.2019 19:30
All das Schöne20.05.2019 19:30

Schauspielhaus Graz

von Duncan Macmillan

Details...
„1. Eiscreme. 2. Wasserschlachten. 3. Länger aufbleiben dürfen als sonst und fernsehen. 4. Die Farbe gelb. 5. Sachen mit Streifen. 6. Achterbahnen. 7. Leute, die stolpern.“ Mit diesen sieben Punkten fängt alles an. Ein Kind beginnt, „all das Schöne“ aufzuschreiben, also alles, was das Leben lebenswert macht. Gedacht ist die Liste als Geschenk für die Mutter, die nach einem Selbstmordversuch im Krankenhaus liegt. Doch im Laufe der Zeit wird die Liste immer länger.

In den verschiedenen Lebensphasen wird daran weitergearbeitet – entweder im Überschwang der Gefühle der ersten Liebe oder um selbst nicht den Mut zu verlieren. Denn immer ist da die Angst, dass man vielleicht geerbt haben könnte, was die Mutter so schwermütig gemacht hat. „9996. Sex. 9997. Bekocht werden. 9998. Jemand ansehen, während er deinen Lieblingsfilm sieht. 9999. Die ganze Nacht durchreden. 10.000. Spät mit jemandem aufwachen, den man liebt.“ Aus dem kindlichen Plan ist längst ein ehrgeiziges Projekt geworden, das auch bei der Zahl zehntausend nicht Halt macht …

Vor einigen Jahren wurde Depression als „Volkskrankheit Nummer eins“ ausgerufen. Auch wenn Schlagworte wie „Modekrankheit“ oder „Volksseuche“ die Ernsthaftigkeit des Phänomens zunehmender depressiver Erkrankungen und Diagnosen in der westlichen Welt abzuwiegeln versuchen: Fakt ist, dass Ursachen wie Stress, Leistungsdruck, das Gefühl fehlender Selbstwirksamkeit oder Sinnlosigkeit des Daseins dazu führen, dass Menschen das Gefühl haben, ihr Leben nicht mehr bewältigen zu können. Und im schlimmsten Fall nur noch im Tod einen Ausweg sehen.

„All das Schöne“ ist eine heiter-melancholische Performance aus der Feder des Briten Duncan Macmillan, der spätestens mit dem Gewinn des Nestroypreises 2013 (für seine in Zusammenarbeit mit Katie Mitchell entstandene Bearbeitung von „Reise durch die Nacht“ nach Friederike Mayröcker) im deutschsprachigen Theaterraum bekannt wurde. Sein Text ist ein Plädoyer für das, was uns Mut macht im Leben. Für das, wofür es sich lohnt, jeden Tag aufzustehen. Für die Tatsache, dass es wichtig ist, die kleinen Freuden im Leben ernst zu nehmen, um nicht an den großen Problemen zu verzweifeln.

REGIE Cara-Sophia Pirnat
BÜHNE & KOSTÜME Kathrin Eingang

WO?  Schauspielhaus Graz

Schauspielhaus Graz
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8000
E-Mail: tickets@buehnen-graz.com
 

diesen Event bewerben

Schloßbergstollen Kunst im Stollen
Zwei Performances von Follow the Rabbit 20.05.2019 19:30
Im Bauch: Kraut & Im Bauch: Rüben20.05.2019 19:30

Schloßbergstollen

Kunst im Stollen
Zwei Performances von Follow the Rabbit

Details...
„Im Bauch: Kraut“ und „Im Bauch: Rüben“ sind zwei 40-minütige One-Man-Performances auf den Schienen der Märchenbahn im Grazer Schloßberg, zwei Erzählungen einer Zwei-Kilometer-Reise ins Innere, bestehend aus Geräuschen und Sprache, in völliger Dunkelheit. In der Schwärze der Höhle schafft ein Wort eine ganze Welt. Für Erwachsene. Mit dem neuen Format „Kunst im Stollen“ nutzt die Theaterformation Follow the Rabbit, die Grazer Märchenbahn als Ort für künstlerische Experimente, und öffnet so neue Erfahrungsräume. Die beiden Theaterabende „Im Bauch“ geben den Auftakt für dieses neue Format, aus dem jährlich ein neues Projekt entstehen soll.
Warme Kleidung erforderlich.

Beteiligte:
Martin Brachvogel („Im Bauch: Kraut“) und Rudi Widerhofer („Im Bauch: Rüben“)
Regie: Simon Windisch
Idee/Konzept und Produktionsleitung: Nadja Brachvogel

Eine Produktion von Follow the Rabbit
in Kooperation mit der Grazer Märchenbahn

WO?  Schloßbergstollen

Schloßbergstollen
Schloßbergplatz 1
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: +43(0)316 673291
 

diesen Event bewerben

Schauspielhaus Graz Dokumentarisches Figurentheater von S. Meusburger und N. Habjan 20.05.2019 20:00
F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig20.05.2019 20:00

Schauspielhaus Graz

Dokumentarisches Figurentheater von S. Meusburger und N. Habjan

Details...
Der Vater ist Alkoholiker, die Mutter nicht fähig, die Familie zu ernähren. So wächst Friedrich Zawrel auf. Kinderjahre in Kaisermühlen, Delogierung, Heim, schließlich Spiegelgrund, jene »Kinderfachabteilung« des Deutschen Reiches, in der Euthanasiemorde an kranken und behinderten Kindern stattgefunden haben. Vom Anstaltsarzt Dr. Gross wird Zawrel – als »erbbiologisch und sozial minderwertig« eingestuft – gequält, doch er kann aus der Anstalt fliehen. Erst im Jahr 2000 kommt es nach vielen Bemühungen Zawrels zum Gerichtsverfahren, das wegen der angeblichen Demenz von Gross eingestellt wird. Er kann sich an nichts mehr erinnern.
Auf ebenso packende wie berührende Weise arbeiten Nikolaus Habjan und Simon Meusburger in ihrem grandiosen Figurentheaterstück ein Stück österreichischer Geschichte auf. Die Inszenierung erhielt den Nestroypreis 2012 in der Kategorie Beste Off-Produktion.

Buch Nikolaus Habjan und Simon Meusburger Regie Simon Meusburger
Puppendesign Nikolaus Habjan

WO?  Schauspielhaus Graz

Schauspielhaus Graz
Hofgasse 11
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8000
E-Mail: tickets@buehnen-graz.com
 

diesen Event bewerben

Was kost’ die Welt?20.05.2019 09:00

FRida freD

Eine interaktive Ausstellung rund ums Geld!

Details...
Denkst du, dass nur Geld alle deine Träume erfüllen kann? Dann solltest du dich mit deinem Wissenssparbuch und deiner Sparkarte auf die Socken machen, um in der Ausstellung ausreichend zu verdienen. Versuch dich doch im Gold waschen und beim Herstellen von Geldscheinen und erlebe, wie man an der Börse spekuliert. Wissen, Geschicklichkeit, Geduld und ein bisschen Glück brauchst du auf deinem Weg zum Reichtum. Am Ende der Ausstellung wirst du aber im Tresor entdecken, dass die wirklich kostbaren Dinge im Leben unbezahlbar sind.

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

FRida freD Ein buntes Mitmach-Abenteuer für Farbenfans zwischen 3 und 7 Jahren 20.05.2019 10:00
Mal Mal!20.05.2019 10:00

FRida freD

Ein buntes Mitmach-Abenteuer für Farbenfans zwischen 3 und 7 Jahren

Details...
Gelb wie die Sonne oder blau wie das Meer? Honigbraun oder krokodilgrün? Schwarz wie dein Schatten oder doch lieber ein kräftiges Warm-ums-Herz-Rot? Mische deine Lieblingsfarbe und mal dir die Welt, wie sie dir gefällt! Wähle frei aus einer bunten Palette und Werkzeugen, was du brauchst oder gestalte mit deinem Körper. Hinterlass Spuren an Wänden, Böden und Decken, mal langsam, mal schnell, liegend oder springend, probiere Maltechniken aus oder versuche es mit geschlossenen Augen. Mal einfach mal drauflos!

WO?  FRida freD

FRida freD
Friedrichgasse 34
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727700
E-Mail: fridaundfred@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben

Graz Tourismus entdecken Sie Graz- Treffpunkt: Graz Tourismus Information 20.05.2019 14:30
Altstadt-Rundgang20.05.2019 14:30

Graz Tourismus

entdecken Sie Graz- Treffpunkt: Graz Tourismus Information

Details...
Graz verführt Sie - enge Gassen, imposante Bauten und moderne Architektur. Genießen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch eine der faszinierendsten Altstädte Europas, die jung, frech und innovativ zugleich ist.

Zweisprachige Führung - deutsch/englisch.

Treffpunkt: Graz Tourismus Information

Preise: Erwachsene € 10,50 | ermäßigt (Studenten, Pensionisten, Behinderte) € 9,00 | Kinder (6 - 15 Jahre) € 6,00 | mit Graz 3-Tages-Ticket € 6,50

WO?  Graz Tourismus

Graz Tourismus
Herrengasse 16
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

 

diesen Event bewerben

Altstadt-Rundgang20.05.2019 14:30

Graz Tourismus Information

Der Klassiker

Details...
Graz verführt Sie - enge Gassen, imposante Bauten und moderne Architektur. Genießen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch eine der faszinierendsten Altstädte Europas, die jung, frech und innovativ zugleich ist.

WO?  Graz Tourismus Information

Graz Tourismus Information
Herrengasse 16


Telefon: 031680750
E-Mail: info@graztourismus.at
 

diesen Event bewerben

Orpheum Graz Humor kann Wahnsinn heilen. Ein Hohelied auf den Moment. 20.05.2019 19:30
MONTAG - die improvisierte Show20.05.2019 19:30

Orpheum Graz

Humor kann Wahnsinn heilen. Ein Hohelied auf den Moment.

Details...
22 Jahre sind es nun schon, dass wir jeden Montag Improvisationstheater spielen. Und immer noch macht es uns und unserem Publikum immensen Spaß. Es gab hunderte Shows, tausende Geschichten und Theaterstücke ohne Textvorlage, Regie und Probe - live auf die Bühne gestellt. Theater ohne Netz und doppelten Boden. Die TiB-Spieler*innen nehmen die montägliche Herausforderung weiterhin mit Lust und Freude an, erschaffen Figuren, erfinden Geschichten, spontan, einzigartig und einmalig, inspiriert durch Vorgaben und Ideen aus dem Publikum.

MONTAG ist die wohl am öftesten gespielte und dennoch immer einzigartige Show der Stadt und die beste Art, die Woche zu beginnen. MONTAG ist Theater im Augenblick, in dem alles möglich ist. Das Einzige, was zu erwarten ist, ist das Unerwartete.

TEAM
von und mit: Jacob Banigan, Beatrix Brunschko, Juliette Eröd, Ed. Hauswirth, Pia Hierzegger, Eva Hofer, Elisabeth Holzmeister, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Helmut Köpping, Rupert Lehofer, Martina Zinner, Technik: Moke Rudolf-Klengel, Claudia Holzer, Musik: Andreas Acham, Michael Brantner, Marcus Heider, Albrecht Klinger, Norbert Wally

WO?  Orpheum Graz

Orpheum Graz
Orpheumgasse 8
8020

Telefon: +43 (0) 316 8008 9000
E-Mail: grazer@spielstaetten.at
 

diesen Event bewerben

Cafe Mitte Wir übertragen auf unserem riesen TV 20.05.2019 20:15
GAME OF THRONES20.05.2019 20:15

Cafe Mitte

Wir übertragen auf unserem riesen TV

Details...
Montag 20:15 Uhr
Staffel 8
Wir übertragen auf unserem riesen TV
Reservierung per sms: 06645128528

WO?  Cafe Mitte

Cafe Mitte
Freiheitsplatz 2
Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0664/5128528
E-Mail: office@cafemitte.at
 

diesen Event bewerben

GrazMuseum Zum 100-jährigen Jubiläum erinnert das GrazMuseum an die wechselvolle Historie der österreichweit bekannten Gruabn. 20.05.2019 10:00
Die Gruabn | Das Herz von Sturm20.05.2019 10:00

GrazMuseum

Zum 100-jährigen Jubiläum erinnert das GrazMuseum an die wechselvolle Historie der österreichweit bekannten Gruabn.

Details...
Das GrazMuseum lädt herzlich zur Eröffnung der Ausstellung “Die Gruabn | Das Herz von Sturm” ein.

Die Gruabn. Bei diesem Namen geht Sturmfans unterschiedlichster Generationen das Herz auf, da denkt man an sportliche Triumphe und Tragödien, an harte Bedingungen und ebensolche Bandagen, an Platznot und schwierige Bodenverhältnisse, an Kampf, Temperament und Klasse. Ein Kultstadion. Jahrzehntelang diente der 1919 eröffnete Sportplatz am Grazer Jakominigürtel dem SK Sturm als Heimstätte. Zum 100-jährigen Jubiläum erinnert eine Ausstellung an die wechselvolle Historie der österreichweit bekannten Gruabn. Zu sehen sind bislang unveröffentlichte Fotodokumente aus der Frühzeit, die besten Aufnahmen aus dem Archiv von Foto Fischer, zudem Originalrelikte aus der Gruabn, Devotionalen von Fans, künstlerische Beiträge, Dressen, Wimpel, Pokale sowie Hör- und Sehstationen.

Mit Ihrer Teilnahme erteilen Sie uns die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Bild- und Videoaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen.

WO?  GrazMuseum

GrazMuseum
Sackstraße 18
8010 Graz,01.Bez.:Innere Stadt

Telefon: 0316 8727600
E-Mail: grazmuseum@stadt.graz.at
 

diesen Event bewerben



0 bis 14 von 14 Einträgen